Registrierung MitgliederlisteSucheHäufig gestellte FragenZum PortalZur Startseite

Original-Dehler-Ursprung
(Eine alte DEHLER-Seite, aber mit Originaldownload der Prospekte.)
Dehler Forum » Dehlerforum » Allgemeines » Stromversorgung im Optima 5.4 TDI mit 3 Batterien » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Stromversorgung im Optima 5.4 TDI mit 3 Batterien Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

die vordere Starterbatterie (1 Jahr alt) schwächelt bei Minusgraden ... verwirrt

Entweder habe ich einen Stromdieb Teufel oder vielleicht lädt die Lichtmaschine
auch nicht richtig ?!

Welche Leistung hat Eure Original-Starterbatterie im Optima 5.4 TDI und
welche Leistung hat Eure Original-Lichtmaschine ?

Über 220V werden bei meinem Optima 5.4 nur die 2 Versorgerbatterien unter
dem Bett geladen. Angeblich schafft das Ladegerät nur 2 Batterien ...

Gibt es ähnliche Dehlerkonfigurationen ?

Freue mich auf elektrisierende Hilfestellung, Andy-Admin (kein Techniker) cool

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

03 Feb, 2017 17:10 59 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
DER Olli DER Olli ist männlich
Dehler Meister




Dabei seit: 12 Feb, 2007
Beiträge: 654

Originale Batterie im 20 Jahre alten Optima ... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

unglaublich!
Moin du Bleistift verbiegender Homeofficeler! 
Ich glaube kaum, dass noch irgendeinem Optima eine originale Batterie im Vorderwagen hat. Die wäre dann ja min 19 Jahre alt und gehört meiner Ansicht nach ins Museum.
Unsere Batterie, die uns im letzten Urlaub vom ADAC eingepflanzt wurde, hat 85 A/h und der Motor startet auch bei Minusgraden zügig durch.
Unsere originale Lichtmaschine hat 120 A, das sollte reichen um die Starterbatterie und die zwei Wohnraumbatterien zu laden. Die Wohnraumbatterien werden erst geladen, wenn die Starterbatterie voll ist. Ich sehe allerdings ein Problem, wenn man 2 fette, jeweils 120 A/h bereitzustellende Batterien in der Sitzbank hat, die werden dann während der Fahrt nicht voll geladen, weil die LiMa ja nur mit 120 A lädt. Deswegen hängt unser 5.4 immer am selbstregulierenden Ladegerät, welches ich gegen das originale, leider auch defekte getauscht hatte.
www.zweiradteile.net/batterien/ladegerae...CFQsR0wodSXwA0w
Nun zu deinem Problem der Selbstentladung. Unsere Standheizung läuft sowohl auf Starterbatterie, als auch über die Wohnraumbatterien.
Wir haben das Bediengerät im Amaturenbrett und im Dach. Mach doch einfach mal den Hauptschalter im Dach aus uns starte die Standheizung vom Armaturenbrett aus. Dann läuft die Standheizung auch, aber max nur eine Stunde. Somit weißt du schon einmal, wie deine Standheizung verkabelt ist.
Die Starterbatterie wird übrigens nicht mit geladen, wenn du 220 Volt anlegst, zumindestens ist es bei uns so. Das Radio kann und wird deine Starterbatterie nicht leersaugen, die Leistung, die das Radio zieht ist minimal.
Unsere Batterie war auch bis Mitte des Urlaubes topfit, dann ist sie zusammengebrochen, von einer Minute auf die andere.
Messe den Ladestrom an der Starterbatterie, einfach ein Multimeter an die beiden Pole halten und messen. 14,4 Volt beträgt bei uns der Ladestrom, natürlich bei laufendem Motor.
Dann kannst du bei laufendem Motor auch an den Wohnraumbatterien messen, da sollte auch 14,4 Volt ankommen. Natürlich nimmst du die 220 Volt vom Optima, der Hauptschalter muss zum messen an sein.
Wenn keine 14,4 Volt ankommen, lädt deine LiMa nicht mehr richtig, die neue Batterie hat einen Schaden oder du hast einen andern Stromfresser, was ich aber nicht glauben kann.
Starte den Motor und Messe die 14,4 Volt. Ich hoffe mal, dass die neue Batterie gut geladen ist. Nun Stopp den Motors und schaue aufs Messgerät.
Die Leistung wird abfallen, bis auf 12,6 Volt, was normal ist, weil die 14,4 Volt nur der Ladestrom ist. Wenn die Batteriespannung auf unter 12,6 Volt fällt ist deine neue Batterie umme. Wir haben uns zudem für den Zigarettenanzünder so ein kleines Messgerät gekauft, das uns immer anzeigt, in welchem Zustand sich die Batterien befinden, das gleiche haben wir auch hinten angestöpselt, weil wir dem Schätzeisen im Dach nicht trauten.
www.amazon.de/gp/product/B00MA6DUFO/ref=...0?ie=UTF8&psc=1
Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen verständlich helfen, ansonsten musst du mich anrufen und ich hoffe auch, dass du ein Multimeter im Haushalt hast.
www.lautsprecher.de/boxenbaumaterial/mes...CFUoW0wodPBkNGg
Gruß Olli

__________________
Das Schlimme an Willy Dehler waren nicht seine guten Ideen, sondern die Tatsache, daß er sie alle umgesetzt hat.

Historie
MaxiVan 1,9D
Optima 5.1; 2,4 SD
La Strada Nova L; 313 Cdi
Aktuell
Optima 5.4; 2,5 Tdi

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von DER Olli am 05 Feb, 2017 13:24 03.

05 Feb, 2017 13:22 43 DER Olli ist offline Email an DER Olli senden Beiträge von DER Olli suchen Nehmen Sie DER Olli in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Upps - erst mal einkaufen ;-) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Olli,

vielen Dank für Deine ausführlichen und wie immer sehr
hilfreichen Erläuterungen.

Achtung: Leider muss ich zunächst ein Messgerät kaufen cool
(mit Strom hab ich es nicht so). großes Grinsen

Und dann werde ich berichten.

Aber eine Frage habe ich schon, was zeigt denn dann das
Calibra-Instrument an ?

Merci, Andreas

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

07 Feb, 2017 11:26 21 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
DER Olli DER Olli ist männlich
Dehler Meister




Dabei seit: 12 Feb, 2007
Beiträge: 654

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen Andy,
das Schätzeisen im Dach zeigt sowohl die Batterien im Wohnraum an, aber auch die der Starterbatterie, richtig!
Wenn du 220 Volt anlegst, wirst du sehen, dass sich der Ladezustand deiner Starterbatterie sich nicht ändert. Erst wenn du den Motor startest wird angezeigt dass sie lädt.
Dann mal schnell in den Baumarkt und nen Meßgerät kaufen!
Übrigens sind 12 Volt noch nicht wirkliche Spannung also keine Angst davor Zunge raus
Olli

__________________
Das Schlimme an Willy Dehler waren nicht seine guten Ideen, sondern die Tatsache, daß er sie alle umgesetzt hat.

Historie
MaxiVan 1,9D
Optima 5.1; 2,4 SD
La Strada Nova L; 313 Cdi
Aktuell
Optima 5.4; 2,5 Tdi

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von DER Olli am 07 Feb, 2017 20:39 02.

07 Feb, 2017 12:00 29 DER Olli ist offline Email an DER Olli senden Beiträge von DER Olli suchen Nehmen Sie DER Olli in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Alles bestellt ... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen Olli !

Merci - aber wenn ich zwei Versorgerbatterien wie Du unter
dem Dehlerbett habe, dann zeigt das calibra-Messgerät die
Spannung beider Versorgerbatterien als Durch-
schnittswert oder als Schnittmenge an ? Oder bin ich auf
dem Holzweg - der angezeigte Wert muss doch falsch sein.
verwirrt
Aber mit dem nachfolgend bestellten Multimeter kann
ich ja dann die Versorgerbatterien einzeln messen:



Und bei der Gelegenheit habe ich auch einen Voltmeter für
den Zigarettenanzünder bestellt ;-) nur kleiner ...



Gruß, Andreas großes Grinsen

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

07 Feb, 2017 16:12 31 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
DER Olli DER Olli ist männlich
Dehler Meister




Dabei seit: 12 Feb, 2007
Beiträge: 654

Andy, Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

natürlich zeigt das Calibra Schätzeisen den Zustand beider Batterien zusammen an. Woher soll das denn wissen, welche Batterie gerade voller oder leerer ist. Es ist der Gesamtwert von beiden Wohnraumbatterien, da die parallel geschaltet sind.

So sieht deine Verkabelung unter der Sitzbank aus. Meine Batterien liefern also 240 Ah. 2 *120 Ah bei 12 Volt.
Nach deinem Verständniss also der Durchschnittswert beider Batterien. Sie entladen und laden aber gleichmäßig.
Reihenschaltung würden also auch 24 Volt liefern bei 120 Ah, bedeutet 2*120 Volt in Reihe bringen 24 Volt mit 120 A/h.
Wenn du die Versorgungsbatterien einzeln messen willst, musst du sie voneinander trennen, sonst misst du beide, da parallel geschaltet.
Alles klar? Ansonsten kann ich dir nen Fernstudium Elektrotechnik empfehlen. Zunge raus
Dein Zigarettenanzündermessteil ist nur dünner, dafür wissen wir aber zeitgleich wie warm es im Dehler ist Zunge raus

__________________
Das Schlimme an Willy Dehler waren nicht seine guten Ideen, sondern die Tatsache, daß er sie alle umgesetzt hat.

Historie
MaxiVan 1,9D
Optima 5.1; 2,4 SD
La Strada Nova L; 313 Cdi
Aktuell
Optima 5.4; 2,5 Tdi

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von DER Olli am 07 Feb, 2017 20:36 15.

07 Feb, 2017 20:33 40 DER Olli ist offline Email an DER Olli senden Beiträge von DER Olli suchen Nehmen Sie DER Olli in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Physikunterricht geschwänzt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen Olli,

ich bin wohl zu oft dem Physikunterricht fern geblieben Zunge raus

Das rächt sich jetzt nach 40 Jahren, aber dafür
gibt es ja das Dehlerforum samt Deiner Tipps Augenzwinkern

Gruß, Andy

P.S. Bestellte Ware noch nicht eingetroffen ...

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

10 Feb, 2017 10:47 31 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Hausaufgaben erledigt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

also ich hab jetzt alles gemessen - was messbar ist ;-)

Aber der Reihe nach:

Die vor einem Jahr gekaufte Starterbatterie hat nur 72A/H.
Könnte das schon das Problem sein - Wert zu klein/niedrig ?

Multimeter zeigt im Ruhezustand der Starterbatterie 12,59.

Nachfolgend die Werte über den Zigarettenanzünder:

Zündung AUS: 12,7 (vermutlich Rundungsdifferenzen)
Zündung AN: 12,4
STARTEN: ganz kurz bei nur 8 - der Anlasser dreht mit
letzter Kraft und der Motor startet gerade noch so.
(Gefühlt wäre er bei Minusgraden nicht angesprungen)

Motor läuft: 14,4-14,7 je nach Verbraucher (Leuchten an)

Dies scheinen ja normale Werte zu sein, aber wo ist jetzt
das PROBLEM ?

Beide Versorgerbatterien (12,53 vorne + 12,56 hinten)
laden nur über 220 Volt mit 14,51 - also normal.

Bin jetzt nicht wirklich schlauer - Gruß Andy

P.S. Standheizung läuft ausschließlich über Versorger.
Allerdings pustet sie keine warme Luft wegen Unter-
spannung, hat einen Wackelkontakt im Bedienteil im
Dach und muss in Werkstatt geprüft werden.

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

17 Feb, 2017 15:55 13 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
DER Olli DER Olli ist männlich
Dehler Meister




Dabei seit: 12 Feb, 2007
Beiträge: 654

Brav .... Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hoffe, das dich unser TG weitergebracht hat!

__________________
Das Schlimme an Willy Dehler waren nicht seine guten Ideen, sondern die Tatsache, daß er sie alle umgesetzt hat.

Historie
MaxiVan 1,9D
Optima 5.1; 2,4 SD
La Strada Nova L; 313 Cdi
Aktuell
Optima 5.4; 2,5 Tdi

17 Feb, 2017 23:18 03 DER Olli ist offline Email an DER Olli senden Beiträge von DER Olli suchen Nehmen Sie DER Olli in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

ohne Befund Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

so recht erklären kann mir das schlechte Anspringverhalten
(nur bei Minustemperaturen) beim Optima 5.4 niemand.

Alle möglichen Ursachen wurden im Augenschein genommen
(wie z.b. Masseband) und oder ausgemessen (z.b. Anlasser),
aber alles ohne Befund.

Nun gut - jetzt muß ich zum Glück auf den nächsten Winter warten ;-)

Gruß, Andreas

P.S. Auffällig ist nur die Glühlampe, die viel zu früh
erlischt. Denn über den Voltmeter sehe ich, daß es
ein paar Sekunden länger dauert und der Strom nach
einem Klicken wieder steigt.

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

29 Mar, 2017 19:14 17 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
DER Olli DER Olli ist männlich
Dehler Meister




Dabei seit: 12 Feb, 2007
Beiträge: 654

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen Andi,

hast du schon mal das Relais 109 gewechselt?
Auszug aus der T4 Wiki:
Das Relais J317 ( Spannungsversorgung Klemme 30), auch Relais 109 oder Stromversorgungsrelais genannt, schaltet wie in vielen anderen TDI-Fahrzeugen von VW auch im T4-TDI die Spannungsversorgung für das Motorsteuergerät (MSG) sowie für diverse Ventile und den Mengensteller N146. Es trägt die Steuerungsnummer 109.
Wenn die Zündung betätigt wird, zieht das MSG die Relaisspule auf Masse. Der Kontakt schliesst und legt Kl.30 auf die o.a. Verbraucher. Durch das Relais kann also viel Strom fließen, was üblicherweise auch für die Probleme mit diesem Relais ursächlich ist.
Das Relais 109 ist nur bei T4 mit TDI-Motor verbaut. Es findet sich aber auch in anderen VAG-Fahrzeugen mit TDI-Motor. Bei den T4-Benzinmotoren mit Digifant-Steuerung hat das Relais J176 (Spannungsversorgung Digifant) eine vergleichbare Funktion.

Gruß Olli

PS: was ist aus der Standheizungsgeschichte geworden?

__________________
Das Schlimme an Willy Dehler waren nicht seine guten Ideen, sondern die Tatsache, daß er sie alle umgesetzt hat.

Historie
MaxiVan 1,9D
Optima 5.1; 2,4 SD
La Strada Nova L; 313 Cdi
Aktuell
Optima 5.4; 2,5 Tdi

30 Mar, 2017 13:56 35 DER Olli ist offline Email an DER Olli senden Beiträge von DER Olli suchen Nehmen Sie DER Olli in Ihre Freundesliste auf
Andy-Admin Andy-Admin ist männlich
Administrator




Dabei seit: 09 Jan, 2007
Beiträge: 358

Hallo Zusammen ! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,
Moin Olli,

die Standheizung hat 3x den gleichen Fehler erzeugt und ist somit auf Störung
gegangen. Fehlerspeicher müßte nur wieder gelöscht werden und jetzt ist alles
gut bzw. warm. smile

Relais 109 ist mir bekannt von meinem alten 4.7 TDI, aber im aktuellen 5.4 ist
das Relais noch nicht gewechselt.

Glücklicherweise ist jetzt der Winter vorbei und mein Optima 5.4 springt tadellos
an. Da muss ich also auf den nächsten Winter warten um den Fehler weiter
einzugrenzen ...

Gruß, Andreas

__________________



Historie: T3 Bluestar 2+2 / T4 Optima 4.7 / T4 Optima 5.4 Syncro
Gegenwart: T4 Optima 5.4 TDI

03 Apr, 2017 12:40 23 Andy-Admin ist offline Email an Andy-Admin senden Homepage von Andy-Admin Beiträge von Andy-Admin suchen Nehmen Sie Andy-Admin in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Dehler Forum » Dehlerforum » Allgemeines » Stromversorgung im Optima 5.4 TDI mit 3 Batterien » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1016 | prof. Blocks: 1418 | Spy-/Malware: 6128
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Forenhosting bei Board-4You
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH