Nethas Schmökerkiste (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/index.php)
- Buchgenre (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=3)
--- KRIMI & THRILLER (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=12)
------ Krimi & Thriller D - F (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=138)
------- Dunne, Patrik (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=316)
-------- Dunne, Patrick - Die Keltennadel (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/threadid.php?threadid=415)


Geschrieben von Azrael am 27 Sep, 2008 um 17:12 39:

Daumen hoch! Dunne, Patrick - Die Keltennadel

Titel: Die Keltennadel
Autor: Patrick Dunne

Verlag: Bastei Lübbe
ISBN-10: 3-404-14645-X
ISBN13: 978-340-414645-1
Seitenzahl: 430 (Taschenbuch)
Originalt.: Days of wrath

Inhalt (Quelle: Bastei Lübbe):
Zitat:
Das keltische Erbe Irlands wird meist in melancholischen Liedern besungen oder in geheimnisvollen Geschichten heraufbeschworen. Doch es gibt auch dunkle Prophezeiungen aus dieser Zeit. Als in einer Kirche außerhalb von Dublin ein grausiger Mord begangen wird, führen die Spuren zu einer Sekte, die keltische und christliche Traditionen vereinnahmt und die Apokalypse sehr wörtlich nimmt ...



Bewertung [4 von 5 Sterne ]: Temporeicher Thriller

Das Buch ist spannend geschrieben, doch vor allem Anfangs merkt man, dass Patrick Dunne noch nicht ganz seinen Stil gefunden hatte. Stellenweise klingt dadurch einiges etwas holprig und auch die Charaktere sind nicht ganz so gut ausgearbeitet. Im Laufe des Romans wird sein Schreibstil jedoch zunehmend flüssiger und auch seine Erzählweise noch mitreisender.

Die Keltennadel ist eindeutig ein Roman, den man so schnell nicht wieder aus der Hand legen möchte. Doch für Zartbesaitete ist er wahrlich eher weniger geeignet, denn einige Stellen sind sehr bildhaft beschrieben und viele Szenen sehr brutal. Was das Thema des Thrillers so fesselnd macht, ist die Tatsache, dass die Problematik einer religiösen Sekte, wie der im Roman durchaus realistisch ist. Dadurch wirkt er manchmal etwas verstörend und man fiebert mit den Hauptcharakteren - mit denen man manchmal schon etwas durcheinander kommen kann - mit und hofft bis zum Schluss auf ein gutes Ende! Lediglich die eingewebte Liebesgeschichte kommt oft etwas oberflächlich rüber, sie spielt jedoch nur eine hintergründigere Rolle und ist keinesfalls störend.

Leider bleiben auch nach dem etwas rätselhaften Schluss einige Fragen ungeklärt, was ein bisschen den Eindruck erweckt, als hätte der Autor zeitweise eine Art Fortsetzung im Kopf gehabt.

Fazit: Ein wirklich genialer, temporeicher Thriller, der einem ganz sicher die Nacht durch wach hält.

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH