Nethas Schmökerkiste (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/index.php)
- Buchgenre (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=3)
--- HISTORISCHE ROMANE (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=7)
---- Historische Romane A - C (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=351)
----- Alders, Hanny - Die Rebellin von Carcassonne (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/threadid.php?threadid=5317)


Geschrieben von Mandy am 27 Sep, 2010 um 16:27 15:

Alders, Hanny - Die Rebellin von Carcassonne

Autor: Alders, Hanny
Titel: Die Rebellin von Carcassonne
Originaltitel: In het spoor van de Katharen
Verlag: Fischer (Tb.)
Erschienen: 2003
ISBN-10: 3596506514
ISBN-13: 978-3596506514
Seiten: 574 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: 6,00 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Hanny Alders wurde 1946 in Rotterdam geboren. Ihr erster Roman "Der Schatz der Templer" erschien 1987 und war sogleich ein großer Erfolg. Er erhielt in den Niederlanden den Preis für das bestverkaufte literarische Debüt.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Der junge Ritter Amaury schließt sich dem christlichen Heerzug an, um die angeblich ketzerische Sekte der Katharer zu bekämpfen. Doch dann lernt er inmitten von Blut und Tod die wunderbare Colomba kennen - und durch sie den wahren katharischen Glauben. Von da an teilen Colomba und Amaury ein Schicksal.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Der Titel und der Klappentext des Buches lassen auf etwas ganz anderes schließen, als es dann wirklich ist, denn "die Rebellin" kommt eigentlich kaum vor, sie hat nur eine kleinere Rolle, es geht mehr um Amaury, seinen Werdegang und die Kreuzzüge gegen die Katharer, die dann auch immer ziemlich genau geschildert werden, so daß man eigentlich von einer Belagerung zur nächsten springt beim lesen.

Historisch ist das Buch laut einer chronologischen Übersicht am Ende fast exakt wiedergegeben worden, nur bei Amaury de Poissy scheint man sich nicht sicher zu sein, ob er 1209 nicht doch auf Alaric gefallen ist und daraus hat die Autorin dann ihre Geschichte gemacht, denn in ihrem Buch lebt er weiter und erlebt somit die ganze Verfolgung der Katharer mit.

Es geht viel um Religion und den Glauben, den die einzelnen Gruppen haben und das führt auch bei Amaury und Colomba oft zu einigen Diskussionen, aber trotzdem respektieren sich die beiden und kommen sich langsam näher, allerdings wird darauf im Buch sehr selten Bezug genommen und wenn dann sind die Szenen mit den beiden auch nur einige Seiten lang.

Am Anfang des Buches hatte ich manchmal ein wenig Schwierigkeiten die ganzen Charaktere auseinander zu halten, denn damals scheinen viele Männer den gleichen Vornamen gehabt zu haben, so daß man manchmal nicht wußte welcher Robert jetzt z.B. gemeint ist und auch der Name Amaury war häufiger vertreten, aber das hat sich mit der Zeit dann gelegt.

Mir hat das Buch allerdings nicht so gut gefallen, da ich mir einfach was anderes darunter vorgestellt hatte, auch das die Autorin manchmal alles total ausführlich beschreibt und dann bei einigen Stellen, die ich eigentlich ganz interessant fand und wo ich gerne mehr drüber erfahren hätte, regelrecht durchs Buch hetzt fand ich nicht so gut, aber vielleicht war auch gerade nicht die richtige Zeit für einen historischen Roman.

Von mir gibt es2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH