Nethas Schmökerkiste (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/index.php)
- Buchgenre (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=3)
--- KRIMI & THRILLER (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=12)
------ Krimi & Thriller A - C (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=134)
------- Christie, Agatha (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=396)
-------- Christie, Agatha - Das fehlende Glied in der Kette (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/threadid.php?threadid=5395)


Geschrieben von berghexe98 am 11 Oct, 2010 um 14:06 13:

Christie, Agatha - Das fehlende Glied in der Kette

Autor: Christie, Agatha
Titel: Das fehlende Glied in der Kette
Originaltitel: The Mysterious Affair at Stiles
Erschienen: orig. 21.01.1921
Verlag: Weltbild Sammler Edition
ISBN10: 359618214X
ISBN13: 9783596182145
Seiten: 223 S.
Einband: Hardcover
Serie: ---

Autorenportrait:
Zitat:
Agatha Christie, 1890 in Devon geboren, war in zweiter Ehe mit dem Archäologen Max Mallowan verheiratet. Ihre Kriminalromane werden in über 100 Ländern verlegt. Agatha Christie ist die erfolgreichste Schriftstellerin aller Zeiten. Sie starb 1976 in Oxford.


Quelle: Amazon.de

Inhalt:
Zitat:
Der Mörder – und seine Komplizin

Dieser Fall scheint so klar, dass Hercule Poirot Verdacht schöpft. Täter gefasst, Fall gelöst – die Akten werden geschlossen. Doch nun fängt Poirot erst richtig an. Er wirbelt alles durcheinander, bis er auf ein Beweisstück stößt, das Zeigt, wie gerissen der wahre Täter ist.


Quelle: Klappentext

Eigene Meinung:
Dieses Buch hat mich ein wenig Zwiegespalten. Einerseits wollte ich es nicht aus der Hand legen, andererseits wollte einfach keine richtige Spannung aufkommen.

Der Fall scheint im ersten Moment glasklar. Für mich als Leser, als auch für die Polizei. Doch für Poirot gibt es zu viele Ungereimtheiten. So kann er für den Mann des Opfers ein Alibi bestätigen und spürt dem Gift, mit dem Frau Inglethorp getötet wurde nach, denn so kommen immer neue Blickwinkel zutage. Sehr verwirrend alles.
Dabei wird der Roman wie gewohnt aus der Sicht Hastings erzählt. Eine Form, die mir gerade bei Frau Christie sehr gut gefällt, weil das Augenmerk der Autorin einfach noch auf mehr bzw. anderen Details liegt, als bei modernen Autoren.

Da ich damals die Weltbild Sammler Edition von Agatha Christie bestellt hatte steht am Ende eines jeden Romans ein kurzer Text mit den Begleitumständen, unter denen Frau Christie ihre Romane geschrieben hat. Demnach war dies ihr erster Roman und so liest er sich auch.
Normalerweise finde ich immer versteckt kleine Botschaften, oder Wertvorstellungen, nicht so in diesem Buch. Es ist einfach nur ein Unterhaltungsroman.

Fazit:
Dieses Buch bekommt von mir drei von fünf Sternen, da es mich nicht 100%ig überzeugt hat!

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH