Nethas Schmökerkiste (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/index.php)
- Buchgenre (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=3)
--- BELLETRISTIK (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=5)
---- Belletristik P - R (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=180)
----- Rachman, Tom - Die Unperfekten (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/threadid.php?threadid=5683)


Geschrieben von Netha am 25 Nov, 2010 um 20:33 46:

Rachman, Tom - Die Unperfekten

Autor: Rachman, Tom
Titel: Die Unperfekten
Originaltitel: The Imperfectionists
Verlag: dtv
Erschienen: Oktober 2010
ISBN-10: 3423248211
ISBN-13: 978-3423248211
Seiten: 400
Einband: PB
Serie: -

Autorenporträt:

Zitat:
Tom Rachman, geboren 1974 in London, aufgewachsen in Vancover. Rachman graduierte an der University of Toronto und der Columbia School for Journalism. Er war Auslandskorrespondent der Associated Press (Rom), die ihn u.a. nach Japan, Süd-Korea, Türkei, Ägypten schickte. Seit 2006 war er Redakteur des International Herald Tribune in Paris. 'The Imperfectionists' ist sein erster Roman, der zeitgleich in zehn Ländern veröffentlicht wird und in den USA einen der höchsten Vorschüsse erhielt, die in den letzten zehn Jahren für ein Debüt bezahlt wurden. Tom Rachman lebt in Rom.
Quelle: Autorenseite Amazon de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Was, wenn ein Zeitungserbe seinem Basset mehr Interesse entgegenbringt als dem Schicksal seines Blattes? Was wird aus der unglückseligen Ruby (alleinstehend, immer auf der Suche nach dem Mann fürs Leben)? Aus Ed, der gefeuert wird und sich an der zuständigen Sachbearbeiterin (alleinerziehend, drei Kinder und keine Zeit für die Liebe) rächt? Aus der Chefredakteurin Kathleen (verheiratet mit einem Weichei und verliebt in einen anderen)? Und aus Lloyd, der, einsam wie ein Straßenhund, aus Not eine Story erfindet und auffliegt?
Rachmans wunderbar hintergründiger, ernst-komischer Gesellschaftsroman über eine internationale Tageszeitung und ihre Macher in Rom ist von bezwingender Leichtigkeit und ein Panoptikum unserer Zeit.
Antwort.
Quelle: Amazon de


Meine Meinung:

Dieses Buch sprach mich durch seinen Titel und durch das schlichte Cover an. Dieses hat einen völlig schwarzen Hintergrund, der Autorenname steht in weißen Buchstaben darauf, der Titel ist in orangefarbenen dargestellt.
Darunter befindet sich ein Stapel Zeitungen, welcher mit einer Schnur gebündelt ist.

Die Geschichte handelt von einem römischen Zeitungsverlag, der dem Untergang geweiht ist. Unterteilt ist das Buch in elf Abschnitte, jeder behandelt eine Figur, die mit der Zeitung zu tun hat: vom alternden freiberuflichen Journalisten bis zur Chefredakteurin. Jede Charakter hat so seine Macken und Probleme.

Mir hat der Schreibstil dieses Werks nicht zugesagt.
Alles ist in meinen Augen sehr nüchtern formuliert. Szenen, bei denen zum Beispiel Trauer angesagt war, kamen bei mir nicht als traurige an.
Auch Szenen, die eine gewisse Spannung innehaben müssten, wirkten auf mich nur nüchtern.

Leider kann ich die lobenden Aussagen von verschiedenen Zeitungen auf dem Buchrücken nicht nachvollziehen.
Nach 250 Seiten habe ich dieses Buch abgebrochen.
In meinen Augen hätte der Autor mehr aus dieser Geschichte machen können.

Für die Idee zu dieser Story und die einfache, aber schöne Gestaltung vergebe ich zwei von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH