Nethas Schmökerkiste (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/index.php)
- Buchgenre (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=3)
--- BELLETRISTIK (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=5)
---- Belletristik J - L (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/board.php?boardid=172)
----- Lewycka, Marina - Das Leben kleben (http://www.board-4you.de/v70/boards/42/threadid.php?threadid=5872)


Geschrieben von Meggie am 25 Dec, 2010 um 13:43 26:

Lewycka, Marina - Das Leben kleben

Autor: Lewycka, Marina
Titel: Das Leben kleben
Originaltitel: We are all made of glue
Verlag: dtv
Erschienen: 2010
ISBN-10: 3423247800
ISBN-13: 978-3423247801
Seiten: 455
Einband: TB
Serie: -
Preis: 14,90 €

Autorenportrait:
Zitat:
Marina Lewycka wurde nach dem zweiten Weltkrieg als Kind ukrainischer Eltern in einem Flüchtlingslager in Kiel geboren und wuchs in England auf. Sie lebt in Sheffield und unterrichtet an der Sheffield Hallam University.


Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Sie begegnen sich zufällig an einem Müllcontainer: Georgie Sinclair, neuerdings alleinerziehende Mutter, und Mrs. Shapiro, eine verschrobene alte Dame mit sieben Katzen, einer Vorliebe für Schnäppchenjagd und die großen russischen Komponisten – und einem Geheimnis aus der Zeit des Krieges...


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Georgie Sinclair, frisch getrennt von ihrem Mann, nutzt die Zeit, die Wohnung auszumisten, schmeißt alles, was ihrem Mann gehört, in einen Container und fordert ihn per Brief zum Letzte Mal auf, endlich sein Zeug abzuholen. Und eben an diesem Container trifft sie Mrs. Shapiro und damit verändert sich ihr Leben. Denn die kauzige alte Dame scheint verwirrt und doch mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Und mit ihr zusammen ihre sieben Katzen, allen voran Wonder Boy, der Georgie erstmal zur Begrüßung ans Bein pinkelt.

Schon die Aufmachung des Buches lädt einem dazu ein, einen zweiten Blick darauf zu werfen. Das in schlichtem beige gehaltene Cover mit der riesigen in lila-orange gehaltenen Schrift und einer kleinen Frau, die eine übergroße Klebstofftube schleppt, versprechen ein lustiges Buch mit Irrungen und Wirrungen.

Und was erwartet einem wirklich? Natürlich ein lustiges Buch - doch die leisen Untertöne der jeweiligen Geschichten der Protagonisten lassen einen nachdenklich werden.
So hat jeder sein Päckchen zu tragen. Allen voran Georgie, die damit klar kommen muss, nun ein Leben ohne Mann und mit einem 16jährigen Sohn zu verbringen. Und mir Mrs. Shapiro, die nicht das ist, was sie vorzugeben scheint.

Manchmal wirkt der Schreibstil sehr sarkastisch und man könnte meinen, Georgie geht mit geschlossenen Augen durch die Welt und wird jetzt erst wach, um zu merken, was alles um sie herum passiert. Doch wirkt dies nur so. Georgie ist selbstbewusst, lässt dies jedoch nicht heraushängen – nur wenn es darum geht, wie eine Löwin zu kämpfen.

Dies war mein erstes Buch von Marina Lewycka, jedoch garantiert nicht mein Letztes. Denn mit ihrer leisen und doch ausdrucksstarken Schreibweise hat sie in mir einen neuen Fan gefunden.

Fazit:
Auch wenn mir manchmal die sehr detaillierte Beschreibung einzelner Szenen, wie zum Beispiel der verwahrloste Zustand des Hauses von Mrs. Shapiro nicht gefallen hat, vergebe ich für diese tolle Story 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan

Mein Blog

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH