RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BIOGRAFIEN - SCHICKSAL - ERFAHRUNGEN » Bios, Schicksal & Erfahrungen M - O » [Biografie] Oberman, Heiko A. - Luther: Mensch zwischen Gott und Teufel » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13516
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 32
Seiten gelesen in 2017: 11547
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Dr. Michael Greger - How not to die

Oberman, Heiko A. - Luther: Mensch zwischen Gott und Teufel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Oberman, Heiko A.
Titel: Luther – Mensch zwischen Gott und Teufel
Originaltitel: -
Verlag: Pantheon Verlag
Erschienen: Mai 2016
ISBN-10: -
ISBN-13: 978- 3570553374
Seiten: 447
Einband: PB
Serie: -
Preis: 14,99 €


Autorenporträt:

Zitat:

Heiko A. Oberman (1930 – 2001) studierte Theologie und Geschichte in Utrecht und Oxford. Er lehrte an der Divinity School der Harvard University. Von 1966 bis 1984 war er Professor für Kirchengeschichte an der evangelisch-theologischen Fakultät in Tübingen. Unter seiner Führung wurde Tübingen zum weltweit bedeutendsten Zentrum der Erforschung spätmittelalterlicher und reformatorischer Theologie. Von 1984 bis zu seinem Tod lehrte er als Regents Professor of Medieval, Renaissance, and Reformation History an der University of Arizona.

Quelle: Ramdom House Verlag

Inhaltsangabe:
Zitat:


Das Standardwerk in einer neuen Ausgabe
Für die Nachwelt ist Luther der Reformator, der Erneurer der Kirche. Er selbst sah sich ganz anders: als von Gott gebrauchtes Werkzeug zur Rettung der Christenheit vor dem noch zu Lebzeiten erwarteten Jüngsten Gericht. Mit einem Bein noch tief im Mittelalter verwurzelt sah Luther sich weniger als Handelnden denn als Getriebenen, als Sprachrohr eines nahen und überwältigenden Gottes. Luther war Mönch aus Angst, Prediger ohne Furcht und Prophet wider den Zeitgeist – ein mittelalterlicher Prophet, der das Mittelalter an sein Ende bringt.


Quelle: Random House Verlag


Meine Meinung:

Diese Biografie Luthers befasste sich mit dem Glauben und Aberglauben der Menschen im Mittelalter. Sehr sachlich wird das Leben Luthers und seiner Mitmenschen beleuchtet. Der Aberglaube hat Luther sehr geschadet. Auch wurde sehr schnell klar, dass Luther keines Falls auf Star Allüren aus war. Er war ein Mönch, der nichts anderes wollte, als dass auch einfache Bürger die Bibel endlich lesen konnten. Was ihn ebenfalls sehr wichtig war, war das dieser florierende Ablasshandel ein Ende fand. Ihm war klar das Gottes Vergebung nicht an klingender Münze gebunden war. Die Kirche machte sich die Taschen voll und betuchte Herrn und Damen konnten sich jeder Sünde freikaufen. Wie schwerwiegend sie auch sein möchte. Und die Taten konnten von der Polizei nicht mehr geahndet werden. Mich hat dieser Mönch einfach fasziniert, der sich hinsetzt und die Bibel übersetzt. Der es wagte sich mit dem Klerus anzulegen, weil er dessen Machenschaften einfach nicht mehr miterleben wollte.

Eine sachliche Beleuchtung vom Leben und Wirken Luthers, seine Jugend mit der Hassliebe zu seinen Eltern, sein nicht einlenken seiner Ansichten vor der Kirche. Obwohl er niemals die Kirche selber in Frage gestellt hat, musste Luther so einiges über sich ergehen lassen. Man hätte ihn so gerne als Ketzer hingestellt, aber all die Befragungen haben ihn nie so gelten lassen.

Es wird immer Menschen geben die für Macht alles tun würden, das war damals so und das ist auch heute noch so.

Mir hat dieses Buch sehr gefallen und ich habe zu diesem Thema wieder einiges lernen dürfen.

Ich vergebe fünf Sterne von fünf Sternen. 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

16 Nov, 2017 10:14 48 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BIOGRAFIEN - SCHICKSAL - ERFAHRUNGEN » Bios, Schicksal & Erfahrungen M - O » [Biografie] Oberman, Heiko A. - Luther: Mensch zwischen Gott und Teufel » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2956 | prof. Blocks: 7115 | Spy-/Malware: 253
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH