RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Cook, Robin » [Thriller] Cook, Robin: das Ungeheuer 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11503
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2018: 12
Seiten gelesen in 2018: 4.635
Mein SUB: 214
Lese gerade: die Brandmauer

Cook, Robin: das Ungeheuer Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cook, Robin
Titel: das Ungeheuer
Originaltitel: ? (1989)
Verlag: Goldmann
Erschienen: 11/1994
ISBN-10: 3426670755
ISBN-13: 978-3426670750
Seiten: 367
Einband: Taschenbuch
Preis: momentan nicht erhältlich
Serie: -

Autorenporträt:
Zitat:
Robin Cook ist Absolvent der Medizinischen Fakultät der Columbia-Universität. Seine Assistenzzeit leisterte er an der Harvard University ab. Als es ihm schon mit seinem ersten Roman gelang, die internationalen Bestsellerlisten zu erobern, ließ er sich von seinen Aufgaben beim "Masachusettes Eye Ans Ear Instituet" beurlauben. Zur Zeit lebt Robin Cook mit seiner Frau in Florida
Buchinnenseite

Zitat:
Sean Dr. Victor Frank, Biologe und Mitinhaber einer Firma für Gentechnologie, und seine Frau Marsha, eine Psychotherapeutin, wünschen sich sehnlichst ein zweites Kind. Doch Marsha scheut das Risiko einer weiteren Schwangerschaft, und so beschließt das Ehepaar, das Kind von einer Leihmutter austragen zu lassen. Schon bald nach seiner Geburt entwickelt Victor Junior, von allen nur VJ genannt, ungeahnte intellektuelle Fähigkeiten.
Voller Grauen erfährt Marsha, daß ihr Mann an seinem ungeborenen Kind Genmanipulationen hat vornehmen lassen.
Ihr Sohn wird zur Gefahr für die Menschheit...
Klappentext

Meine Meinung:
Victor und Marsha Frank haben vor 5 Jahren einen Sohn bekommen. Leider gab es bei der Geburt Komplikationen, sodass Marsha keine Kinder mehr austragen kann. Um sich den Wunsch eines zweiten Kindes zu erfüllen, nahmen sie eine Leihmutter. Victor Junior kam gesund zur Welt.
Knapp 10 1/2 Jahre später, 5 Jahre nach dem Tod ihres ersten Kindes, erfuhr Marsha, dass ihr Mann die befruchteten Eier gentechnisch verändert hat, bevor sie der Leihmutter eingesetzt wurden. Dass mit VJ etwas nicht stimmt, hat Marsha schon lange vermutet - aber mit so einer Möglichkeit hat sie nicht gerechnet. Und ihr Mann hätte es ihr nicht erzählt, wenn nicht 2 Kinder, die ebenfalls durch das selbe Experiment entstanden sind, plötzlich und rätselhaft gestorben wären...

Marsha war mir sympathisch, aber Victor war ein Scheusal. Ich konnte ihn vom ersten Moment an nicht leiden. Als Marsha erfuhr, dass sie mit Frankenstein verheiratet ist, ist ihre Welt zusammen gebrochen. Seit 16 Jahren waren sie verheiratet und seit über 10 Jahren hat er ihr diese ungeheuerliche Wahrheit verschwiegen. Nicht nur, dass er ihrem Sohn die Kindheit verweigert hat, es gab auch noch 2 weitere Kinder und noch 5 befruchtete Eier, die er eingefroren hat.

Der Klappentext hat Unterschiede zum Buchinhalt: Marsha möchte keine Schwangerschaft, sondern hat keine Gebärmutter mehr und Victor hat keine Genmanipulation durchführen lassen, sondern selbst durchgeführt.

Das Buch war spannend und trotz der Fachausdrücke gut verständlich. Ich war von Anfang an gefesselt und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich erschüttert und trotzdem fasziniert und das Ende war spektakulär. Der Autor hat eine wundervolle Schreibweise, die mich in den Bann gezogen hat. Es war nicht das letzte Buch, das ich von ihm gelesen habe!

Fazit:
Genie und Monster in einer Person.
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher

06 Apr, 2018 07:51 11 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Cook, Robin » [Thriller] Cook, Robin: das Ungeheuer 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 407 | prof. Blocks: 48 | Spy-/Malware: 1179132511791819
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH