RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Inusa, Manuela - Der fabelhafte Geschenkeladen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 3024
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Inusa, Manuela - Der fabelhafte Geschenkeladen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Inusa, Manuela
Titel: Der fabelhafte Geschenkeladen
Originaltitel: -
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen: 18. Februar 2019
ISBN-13: 978-3734106828
Seiten: 352
Einband: Taschenbuch
Serie: Valerie Lane, Band 5
Preis: 9,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie«! Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet und verzaubern ihre Leser. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest sie am liebsten Thriller und reist gerne, vorzugsweise nach England und in die USA. Sie hat eine Vorliebe für englische Popmusik, Crime-Serien, Duftkerzen und Tee.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

Orchid, die den Geschenkeladen in der Valerie Lane führt, hat gespaltene Gefühle. Eigentlich liebt sie ihren Freund Patrick über alles. Aber während er ihr auf der einen Seite alle Wünsche erfüllt, zieht er sich trotzdem immer mehr in sein Schneckenhaus zurück und lässt Orchid außen vor. Sie kommt nicht an ihn ran und fühlt sich zurückgestoßen.

Nicht gerade positiv für die Beziehung ist, dass der gutaussehende Tobin, der in direkter Nähe zu Orchids Laden ein Blumengeschäft führt, ein Auge auf Orchid geworfen hat. Ihre Freundinnen sind sowieso alle der Meinung, Tobin würde besser zu ihr passen als Patrick …

Nach und nach lässt meine Begeisterung für diese Serie leider nach. Obwohl mir dieser Band besser gefällt, als der vorherige.

Patricks Geschichte war für meinen Geschmack zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Da hätte Orchid doch früher was merken müssen. Auch gefällt mir nicht, wie sie mit Tobin umspringt. Das passt nicht zu der Beschreibung einer immer gut gelaunten, für alle da seienden Orchid.

Fazit:

So langsam ist für mich die Luft aus dieser Serie raus. Trotzdem werde ich auch noch den letzten Teil lesen.


Bewertung:

Ich gebe dem Buch drei bis vier von fünf Sternen.


Reihenfolge:

1. Der kleine Teeladen zum Glück
2. Die Chocolaterie der Träume
3. Der zauberhafte Trödelladen
4. Das wunderbare Wollparadies
5. Der fabelhafte Geschenkeladen
6. Die kleine Straße der großen Herzen

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

05 Sep, 2019 06:46 39 Ikopiko ist offline Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2277
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2019: 1
Seiten gelesen in 2019: 244
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Orchids Freund Patrick ist sehr verschlossen und macht sofort dicht, wenn sie ihn mal nach seiner Vergangenheit fragt. Nach vier Jahren Beziehung ist das für Orchid nur noch schwer zu ertragen, vor allem weil es nun ja auch Torbin in ihrem Leben gibt, der so ganz anders ist und sie total anzieht. Außerdem findet sie auch, das Patrick sich überhaupt keine Mühe mehr gibt, früher hätte er ihr viel öfter gezeigt, das er sie liebt, doch will sie die gemeinsame Zeit natürlich auch nicht einfach abtun. So steht Orchid also zwischen zwei Männern und weiß weder ein noch aus.

Mit Orchid bin ich ja schon in den vorangegangen Teilen nicht wirklich warm geworden und auch hier hat sich das leider nicht geändert. Außerdem lese ich nicht gerne Geschichten über Dreiecksbeziehungen und das stand hier ja leider doch sehr im Vordergrund. Orchid war für mich total wankelmütig und mir tat vor allem Tobin einfach nur leid. Außerdem kamen Susan, Ruby, Keira und Laurie viel zu wenig vor, in den anderen Bänden war das eigentlich immer recht ausgeglichen. Auch Patricks Geheimniskrämerei fand ich nicht wirklich gut, denn sowas sollte man einer Partnerin schon anvertrauen.

Am Anfang war es eigentlich wie immer bei der Reihe, da man sich sofort wohl in der Valerie Lane fühlt und das Buch ließ sich auch gut und flüssig lesen, doch leider war mir dieses hin und her von Orchid einfach zu viel. Außerdem fehlte teilweise die Leichtigkeit, die man aus den anderen Teilen kennt. Denn egal was passiert es waren doch immer irgendwie richtige Wohlfühlbücher, hier war das leider nicht der Fall. Es gab zwar ein paar schöne Momente, wie zum Beispiel der Flohmarkt und die Stadtbesichtigung, aber die waren viel zu kurz. Auch das Ende hat mich leider nicht angesprochen, für mich hat da einiges nicht so richtig gepasst.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

05 Sep, 2019 13:37 03 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch G - I » Inusa, Manuela - Der fabelhafte Geschenkeladen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH