RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Archiv » Leserunden 2009 » Martin, Ricarda - Die Tochter der Schuld » Martin. Ricarda - Tochter der Schuld Abschnitt 4 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14140
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Martin. Ricarda - Tochter der Schuld Abschnitt 4 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Als Alayne ihre geliebte Großmutter Edith verliert und in deren Haus altmodische Kinderkleidung mit einem geheimnisvollen Wappen findet, weiß sie zunächst nichts damit anzufangen. Doch dann beginnt sie zu recherchieren. Die Spur führt nach Cornwall: Hier bringt im Jahr 1940 die junge Lady Sarah ihr erstes Kind zur Welt - das kurz darauf entführt wird. Was hat Alaynes Großmutter damit zu tun?
Amazon de

Kapitel 13 - 16

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

24 Oct, 2009 15:52 23 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6708
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Aroha
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2019: 58
Seiten gelesen in 2019: 23000
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Kathryn Taylor - Dunmor Castle

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Edwina hatte wirklich Glück im Unglück, dass sie an dem besagten Abend ihre Schwester alleine gelassen hat mit Marcus.

Jetzt wissen wir auch wie sie zu Edith wurde.

@Ricarda

Dein Roman liest sich wirklich rasend schnell. breit grins

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

03 Nov, 2009 21:12 06 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
Ricarda
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Charlie,

danke schön ...

Obwohl Jowna ja eher die "Böse" der beiden Schwestern ist, fiel es mir schwer, sie sterben zu lassen. Es war jedoch für die weitere Handlung des Romans wichtig ... Nur so kann Edwina ein völlig neues Leben beginnen.

Liebe Grüße
Ricarda

04 Nov, 2009 09:20 14
Rory
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da geb ich Charlie uneingeschränkt recht, das Buch liest sich rasend schnell. Was wohl auch damit zusammenhängt, das wirklich ständig was passiert.
Edwinas/Ediths Weg ist wirklich toll beschrieben und wie liebevol sie sich um das Kind kümmert. Eben wie eine echte Mutter - toll! Diesen Mut den sie beweist-wow!

Gut, dass Adam Sledge getroffen wurde, so fies es auch klingt. Aber hätte er es geschaff die Wahrheit ans Licht zu bringen, wäre das Buch sicher eher zu Ende Augenzwinkern

06 Nov, 2009 11:36 53
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe wieder 2 Kapitel gelesen und komme jetzt zu Kap. 15

Ich dachte schon, Adam Sledge wäre ihnen auf die Schliche gekommen. Mich hat es vor Ekel geschüttelt, als ich das gelesen habe - was für ein widerlicher Mann!
Und Jowna hat sich verliebt? Wird sie Marcus wiedersehen?

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

07 Nov, 2009 11:34 12 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8617
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das Kapitel soeben beendet.

Es gefällt mir gut, dass die beiden Schwestern nun in London sind. Geschichten mit Herrenhäusern und "Adelsgesocks" (wie meine Großmutter zu sagen pflegte) finde ich weniger spannend als das wahre Leben.

Die Figur Edith gefällt mir immer besser. Jowna habe ich auch gemocht. Sie hatte mehr Selbstbewusstsein als Edith, aber ohne sie kann Edith ein eigenständiges Leben entwickeln und lässt sich nicht immer von ihrer großen Schwester beeinflussen.

Die Figur des Adam Sledge (der Name ist übrigens sehr passend; sledge = (Vorschlag-)Hammer) ist dir wunderbar gelungen, Ricarda. Er ist zwar auch schlecht, aber nicht grundlos wie Henry. Der Krieg hat ihn zu einem verbitterten Mann gemacht. Die Schmerzen im Bein und seine Unattraktivität durch die Kriegsverletzung machen ihn zu einem Krüppel. Seine Verlobte gab ihm den Laufpass, er geht zu Prostituierten, um sich seine "Befriedigung" zu holen. Dass er sterben musste, war für Edith sicher gut. Ich hätte ihn aber gerne noch näher kennengelernt.

Auch die jüdischen Mädchen Ilse und Gisela gefallen mir gut. Sie sind, wie Edith und Jowna, grundverschiedene Schwestern. Die Nazis haben ihre Familie ausgelöscht. Die Art, wie die beiden damit umgehen, ist interessant. Gisela ist verbittert, Ilse versucht, das beste aus der Situation zu machen.

Warum Edith nun aber versuchen will, Sam zu finden, ist mir schleierhaft. Sie sollte doch eher bedacht sein, dass sie niemandem aus ihrem alten Leben begegnet. Aber die Sehnsucht nach dem Geliebten ist wohl doch zu groß. Ich bin gespannt, wie das ausgeht.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Zabou1964 am 07 Nov, 2009 14:18 08.

07 Nov, 2009 14:16 27 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11953
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2019: 21
Seiten gelesen in 2019: 7.551
Mein SUB: 211
Lese gerade: die Bewerbung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt hat sie ihre Schwester verloren. Aber geistesgegenwärtig hat sie ihren namen nicht preisgegeben. Scheinbar findet sie als Edith im Sanatorium ihre Ruhe.
Aber eins ist mir noch unklar: wieso wird Blanche so kalt, das widerspricht sich eigentlich mit der Hingabe und Liebe von Edith. Da bin ich auf die Erklärung gespannt.

Dieser Abschnitt ist fertig. Ich hoffe, daß ich bald wieder zum weiterlesen komme...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher Lesen1 2013: 73 Bücher
Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher Lesen1 20017: 61 Bücher Lesen1 2018: 49 Bücher

08 Nov, 2009 11:06 23 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
Ricarda
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Warum Edith nun aber versuchen will, Sam zu finden, ist mir schleierhaft.


Liebe Zabou,

offenbar kam es nicht so richtig rüber, dass Edith nach wie vor von Schuldgefühlen gegenüber Blanche gequält wird. Dem Kind geht es bei ihr zwar nicht schlecht, aber Edith kann dem Mädchen einfach nicht das bieten - finanziell wie auch gesellschaftlich - was Blanche von Geburt her zugestanden wäre.
Und da definitiv Blanches Onkel noch lebt, ist Edith hin und her gerissen zwischen ihrer Angst, wegen der Entführung ins Gefängnis zu müssen und einer Art Pflichtbewusstsein gegenüber Blanche. Ebem, weil sie das Mädchen so liebt, als wäre sie ihre leibliche Tochter, möchte sie nur das Beste für Blanche- auch wenn es ihr eigenes Unglück bedeutet.

Wie sich Edith schlussendlich entscheidet folgt ja bald ...

Liebe Grüße
Ricarda

09 Nov, 2009 11:10 10
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8617
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ricarda,

ja, das wurde am Beginn des nächsten Abschnittes klar. Danke für die Erklärung.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

09 Nov, 2009 16:28 34 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Rory
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Simone: sdie beiden jüdischen Mädchen gefallen mir auch sehr gut.

Finde ich sehr gelungenmit eingebaut um auch diese Seite vom Krieg zu zeigen. Bin gespannt ob die noch eine weitere Rolle spielen. Heute Abend komme ich auch endlich (!!!) wieder zume Lesen.

09 Nov, 2009 17:21 34
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8617
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Das Lichtspielhaus

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich finde sowieso, dass im Roman sehr viele historische Ereignisse sehr geschickt eingeflochten sind. Auch die Entwicklung der Monarchie und des Zweiten Weltkrieges wird immer wieder erwähnt. Das gefällt mir ausgesprochen gut. Applaus1

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Das Lichtspielhaus

10 Nov, 2009 01:10 55 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14140
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bin zwar erst bei Kapitel 14 aber hier geht es ja auch gleich wieder rund. Nun sind sie alle drei in London und haben sogar Arbeit. Leider in einer Fabrik die doch leibend gerne bombadiert wird von den Deutschen.

Dieser Slege ist den beiden anfangs ja sehr behilflich. Aber so wie du dieses Bewerbungsgespräch beschrieben hast, denke ich das der sich garantiert na Edwina ranmachen wird. Und meine Gedanken wurden bestättigt. Ricarda du schaffst es das mein Kopfkino auf hochtouren läuft.

Das dieser Slege von Edwina eine geschmiert bekommen hat vor aller Augen fand ich genial, hat sie doch mal ihr stehvermögen gezeigt. Ohne Jowna!

Ja die Londoner mussten zumeist in die Tube Schächte weil die Bausubstanz der Häuser nicht zum besten stand. Das habe ich schön des öfteren gelesen
wenn es um das Thema England im Krieg ging.

Das geht in London ja wirklich tief runter bei den U-Bahn Linien, ich weiss noch das wir gewarnt wurde die Schwarze Linie zu benutzten, weil es die älteste ist und gerne stehen blieb. Die haben wir nie benutzt wenn wir in London waren.

Sehr schön habe ich die Beschreibung empfunden in der Du das entwicken der Mutterliebe bei Edwina geschrieben hast.
Jowna versucht das beste aus der eskalierten Situation zu machen, Edwina beginnt zu fühlen und zu denken wie eine Mutter.

Wenn ich nachher zur Arbeit muss geht es weiter, ich denke diesen Abschnitt schaffe ich heute noch.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

10 Nov, 2009 09:35 34 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Ricarda
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Netha,

es ist ganz toll, dass Du so ein umfangreiches Wissen über die Zeit des 2. Weltkrieges hast und wie es damals in London ablief. Eben aus diesem Grund bin ich, was meine Romane angeht, bei solchen historischen Sachen sehr pingelig und achte darauf, dass jedes Detail stimmt. Von verschiedenen Seiten habe ich schon gehört, dass es sich doch um einen Roman handelt, und man manche Sachen zugunsten der Geschichte verändern kann - aber ich mache das nicht. Du hättest jetzt nämlich bestimmt entsetzt aufgeschrieen ... breit grins... wenn ich Edwina in den Keller ihres Hauses hätte flüchten lassen, nicht wahr?

Die schwarze Linie (ist das nicht die Metropoiitan Line?) habe ich schon häufig benutzt, aber grundsätzlich ist es ein seltsames Gefühl, wenn man so weit unter der Erde ist. Zum Teil gehen die Stationen ja vier oder fünf Stockwerke nach unten.

Liebe Grüße
Ricarda

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Ricarda am 10 Nov, 2009 12:12 11.

10 Nov, 2009 12:10 23
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14140
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ob das jetzt die Metropoliten Line ist entzieht sich gerade meiner Kenntis, es ist auf alle Fälle die, die am tiefsten runter geht und wo die Schaffner währed der Rush Hour gut und gerne Schilder an die Rolltreppen kleben könnten wo drauf steht.

Wegen Überfüllung geschlossen breit grins

Ja über den zweiten Weltkrig habe ich mir einiges erlesen da mein Großvater darüber nicht reden wollte, habe erst Jahre später spitz bekommen warum.

Mein Vater wurde erst 1941 geboren der konnte mir meine Fragen nicht beantworten. So mussten meine liebsten Freunde die ich seit meinem 4. Lebensjahr hatte herhalten. Bücher sind doch echt was feines oder? give me five

Ich bin auch jetzt durch mit diesem Abschnitt und ich habe mich gefreut das Edith wie sie jetzt ja heißt in dieses Sanatorium gehen konnte, dort hat sie Ruhe, Arbeit und die kleine Biene ist auch in guten Händen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

10 Nov, 2009 20:33 01 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Schmökerkisten Leserunden » Archiv » Leserunden 2009 » Martin, Ricarda - Die Tochter der Schuld » Martin. Ricarda - Tochter der Schuld Abschnitt 4 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH