RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » LIEBESROMANE » Andersen, Susan - Mr. Perfect gibt es nicht 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Andersen, Susan - Mr. Perfect gibt es nicht Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Andersen, Susan
Titel: Mr. Perfect gibt es nicht
Originaltitel: Cutting Loose
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Erschienen: 15. Dezember 2009
ISBN-10: 3899416775
ISBN-13: 978-3899416770
Seiten: 316
Einband: Taschenbuch
Serie: -

Autorenportrait:

Zitat:
Mit ihren liebenswert skurrilen Heldinnen und ihren ebenso spannenden wie warmherzigen Geschichten erobert Susan Andersen regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Gemeinsam mit ihrem Mann und den 'boys', zwei verspielten Katern, lebt die erfolgreiche Autorin an der Pazifikküste Washingtons.

Quelle: Mira Taschenbuch Verlag

Inhalt lt. Klappentext:

Zitat:
Mr. Perfect? Gibt es nicht! Die wahre Liebe? Ein Märchen!
Drama, Streit, Versöhnung? Bloß nicht! Das hat Jane viel zu oft bei ihren Schauspieler-Eltern erlebt. Warum also bekommt sie bei Devlin Kavanaghs theaterreifem Auftritt in einer Bar spontan Gänsehaut?
Und als ob ihr eigenes Verhalten nicht schön Rätsel genug aufgibt, wird auch noch in ihr Haus eingebrochen und ein wertvolles Sammlerstück gestohlen. Jetzt ist Jane auch noch als Detektivin gefragt - und Mr. Fast Perfect darf beweisen, dass er wirklich der Mann für alle Fälle ist ...


Mein Meinung:

Jane erbt mit ihren zwei besten Freundinnen eine Villa, mit all seinen Schätzen, bei denen es sich um Sammlerstücken und Antiquitäten eines halben Jahrhunderts handelt.
Da Jane in dem "Seattle Art Museum" arbeitet, darf sie das Katalogisieren übernehmen.
Um die Villa wieder in Schuss zu bringen, engagieren die drei Frauen einen Familienbetrieb, deren Mitinhaber Devlin Kavanagh ist. Ein Frauenheld ersten Grades ...

Da sie eine Kindheit hatte, in der ihre Eltern sich nur um sich selbst und den Alkohol drehten, wollte Jane sich niemals auf eine ernste Beziehung und auf Leidenschaft einlassen. Aus Angst, so zu enden wie ihre Schauspieler-Eltern.
So kommt ihr Devlin, der nur eine zeitlang in Seattle bleiben möchte, gerade richtig um sich eine kleinen Affäre zu gönnen. So wurden die körperlichen Gelüste befriedigt und es gab keine Verpflichtungen.
Auch Devlin ist das zu anfang gerade recht. Doch bei beiden drängten sich immer mehr auch ernste Gefühle an die Oberfläche und Gedanken wie "was wäre wenn" ... Dass dies zwischen einem Mann und einer Frau zu Missverständnissen führt, ist natürlich vorprogrammiert.

Im Grunde ging es das ganze Buch über um Jane und Dev, sowie um ein großes Erbe und das Katalogisieren der Antiquarien für das Museum.
Während sich bei den beiden eine Affäre entwickelte, hatte ein Dieb freie Bahn um sich einzelne Sammlerstücke aus der Villa anzueignen.
Was die Detektivarbeit anging, versprach der Klappentext allerdings leider zu viel. Erst auf den letzten paar Seiten wurde Spannung spürbar, hielt aber nicht lange an.

Die Geschichte wurde abwechselnd aus Jane und Devlins Sicht erzählt. Zwischendurch durfte ich auch Einblicke in das Handeln des Diebes erhaschen.
Die Protagonisten sowie ihre Familien wurden gut vorgestellt und als Jane zum ersten Mal bei Devs großer Verwandtschaft war, konnte ich die Wärme die diese Familie ausstrahlte fast spüren.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte unter der ich mir aber, Dank dem Klappentext, etwas mehr erwartet hatte.
Darum gibt es nur vier Sterne.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

10 Jun, 2010 13:22 03 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » LIEBESROMANE » Andersen, Susan - Mr. Perfect gibt es nicht 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9842
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH