RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller G - I » Gerritsen, Tess » [Krimi] Gerritsen, Tess - Angst in deinen Augen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1823
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2017: 33
Seiten gelesen in 2017: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Gerritsen, Tess - Angst in deinen Augen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gerritsen, Tess
Titel: Angst in deinen Augen
Originaltitel: Keeper of the Bride
Verlag: Mira
Erschienen: Juni 2009
ISBN-10: 3899416279
ISBN-13: 9783899416275
Seiten: 252
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: € 5,--


Autorenportrait:

Zitat:
Original von buecher.de
Wenn die gelernte Ärztin Tess Gerritsen einen neuen Thriller vorlegt, sollte sich der Leser auf eine blutige Geschichte gefasst machen - denn Blut ist für die Autorin nach eigenen Worten "ein Stoff, der mich nie in Ruhe gelassen hat". Und so sind Gerritsens Romane wirklich nichts für schwache Nerven, dafür aber atemlos spannend von der ersten Seite an, mit genauen medizinischen Details gespickt und von größter psychologischer Glaubwürdigkeit. Die asiatisch-amerikanische Schriftstellerin Tess Gerritsen wurde in San Diego, Kalifornien, geboren, studierte Medizin in San Francisco und arbeitete nach dem Examen im Jahr 1979 als Internistin in Honolulu. Schon als Kind schrieb sie gern und ließ ihrer blühenden Fantasie dabei freien Lauf. Erst im Mutterschaftsurlaub hatte sie dann wirklich Zeit zum Schreiben - und gewann auf Anhieb bei einem Wettbewerb des Honolulu Magazine mit einer Kurzgeschichte den ersten Preis. 1987 veröffentlichte sie "Der Anruf kam nach Mitternacht", den ersten von neun so genannten "Romantic Thrillers". Mit "Kalte Herzen", ihrem ersten Medizinthriller, kam 1996 auch der internationale Erfolg. Das Buch stand umgehend auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde in 20 Sprachen übersetzt. Paramount (DreamWorks) kaufte die Filmrechte.
Das meint die buecher.de-Redaktion: Kaum zu glauben, dass jemand, der in einer Tanzband Geige spielt und mit Hingabe den heimischen Garten pflegt, eine so düstere Fantasie hat...


Quelle: buecher.de


Inhaltsangabe:

Zitat:
Original von buecher.de
Warum soll die Krankenschwester Nina getötet werden? Sam Navarro will es herausfinden, denn er hat sich in die aparte Frau verliebt. Schon zweimal hat der Cop Sam Navarro der Krankenschwester Nina bei Attentaten das Leben gerettet. Er sieht die Angst in ihren Augen und verliebt sich in sie. Doch solange er nicht weiß, wo ihr mörderischer Feind lauert, darf er sich nicht zu seinen Gefühlen bekennen. Fingerabdrücke führen ihn schließlich auf die Spur des Täters. Plötzlich ahnt Sam, warum Nina getötet werden soll.


Quelle: buecher.de

Meine Meinung:

Nina Cormier wird von ihrem Verlobten Robert vor dem Traualtar stehen gelassen. Alle Gäste sind weg. Nina ist schon auf dem Weg zum Auto, da explodiert in der Kirche eine Bombe. Sam Navarro arbeitet als Polizist in der Bombenabteilung. Somit ist es sein Fall. Wenig später wird der Ex-Verlobte von Nina erschossen. Nina wird auf der Straße mit ihrem Auto von der Straße gedrängt. Sam Navarro steht vor einem Rätsel. Warum soll die „einfache“ Krankenschwester Nina Cormier ermordet werden. Doch im Laufe der Ermittlungen macht Sam eine Entdeckung und steht vor der Rätsels Lösung. Doch kann er Nina retten? Und hat die Liebe, die sich im Laufe der Zeit zwischen ihnen entwickelt hat, eine Chance?

Die Geschichte ist kurz und knapp geschrieben. Liebesgeschichte und Krimi wurden hier von Tess Gerritsen vermischt. Das hat mir nicht so gut gefallen. Die Liebesgeschichte hat den Krimi überlagert. Die Spannung war für mich nicht gegeben. Schade, denn ich habe von Tess Gerritsen schon bessere Krimis gelesen.


Fazit: Ich vergebe für diese leider nicht so gelungene Unterhaltung nur drei von fünf Sternen. Auch wenn Tess Gerritsen sich als Fan von Liebesromanen geoutet hat, möchte ich anmerken: Schuster bleib bei Deinen Leisten.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

30 Jan, 2011 14:11 41 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
Rennie
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Ein neuer Roman von Tess Gerritsen und das für 5 Euro? Den musste ich natürlich gleich mit deutschem Erscheinungstermin mein eigen nennen können, denn eigentlich „verschlinge“ ich die Bücher der Autorin nahezu, aber mit diesem Kriminalroman hat sie mich furchtbar enttäuscht.

Gleich auf der ersten Seite erscheint ein Leserbrief von Gerritsen, in dem sie unter anderem bekennt, auch wahnsinnig gerne Liebesromane zu lesen, seit ihr jemand vor Jahren einmal eine Kiste voll geschenkt hat und sie nur mal kurz darin herumstöbern wollte. Seit diesem Zeitpunkt sei sie auch von dieser Art Bücher fasziniert. Anscheinend wollte sie sich in ihrem Roman „Angst in Deinen Augen“ selbst an diesem Genre versuchen. Doch irgendwie kann nicht jeder, der gerne Liebesromane liest, diese auch für den Leser begeisternd zu Papier bringen. Denn das Resultat war für mich ein ziemlich bitteres:

Eine seichte und schnell vorhersehbare Kriminalgeschichte, gepaart mit einer ebenso seichten und unglaubwürdigen, dafür aber sehr detailiert beschriebenen, Liebesgeschichte – das konnte mich nun nicht wirklich überzeugen. Ich finde, Tess Gerritsen sollte ihrem Hauptgenre, dem Medical-Thriller, treu bleiben und sich nicht in so flachen, oberflächlichen Geschichten versuchen.
Obwohl dieses Buch in sehr großen Lettern geschrieben ist und auch nur gute 250 Seiten zum Lesen bietet, musste ich mich doch sehr „am Riemen reißen“, um es zu Ende zu lesen.
Mein Fazit: Bei „Angst in Deinen Augen“ handelt es sich leider um einen sehr enttäuschenden Roman einer eigentlich großartigen Thriller-Autorin, wobei man natürlich beachten sollte, dass sie diese Geschichte bereits 1996 geschrieben hat, also weit vor ihrem internationalen Durchbruch mit dem Thriller „Kalte Herzen“. Ich hoffe mal, dass sie sich nun nicht mehr an solch wage Literatur heranwagt und dem Thriller auch weiterhin treu bleibt.

1stern

10 Jun, 2012 11:22 45
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller G - I » Gerritsen, Tess » [Krimi] Gerritsen, Tess - Angst in deinen Augen 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7844
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH