RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren S - U » Schier, Petra » [Historischer Krimi] Schier, Petra - Adelina-Reihe: Verschwörung im Zeughaus (Band 05) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4401
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Bücher gelesen in 2018: 63
Seiten gelesen in 2018: knapp über 30000
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)
Lese gerade: Kluftinger

Schier, Petra - Adelina-Reihe: Verschwörung im Zeughaus (Band 05) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schier, Petra
Titel: Verschwörung im Zeughaus
Originaltitel: --
Verlag: Rowohlt
Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-499-25922-7
Seiten: 352
Format: TB
Serie: Adelina-Reihe, Band 05
Preis: 9,99 Euro

Autorenporträt
Zitat:
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet mittlerweile als freie Lektorin und Autorin. Schon in ihren ersten beiden Romanen «Tod im Beginenhaus» und «Mord im Dirnenhaus» löste die Apothekerin Adelina mit Scharfsinn und Dickköpfigkeit Kriminalfälle im mittelalterlichen Köln.


Quelle: Rowohlt

Inhaltsangabe:
Zitat:
Im frühen Dämmerlicht, als die Stadt zum Leben erwacht, nähert sich verstohlen eine Gestalt dem Haus von Apothekerin Adelina: Ihr Bruder Tilmann - schwer verwundet. Der Hauptmann der Kölner Stadtgarde kann nur noch ein paar Worte stammeln, bevor er zusammenbricht.
Die zweite Begegnung an diesem Morgen ist nicht weniger verstörend für Adelina: Ihr Bruder wird wegen Mordes gesucht. Von einer Verschwörung ist die Rede, im Zeughaus wurde eine Leiche gefunden, neben ihr Tilmanns Dolch. Was ist geschehen?
Während Tilmann mit dem Tode ringt, kämpft Adelina ihren eigenen Kampf: Soll sie den ungeliebten Bruder verraten, um ihre Familie zu schützen?


Quelle: Rowohlt

Meine Meinung:
Adelinas Bruder Tillmann taucht blutberströmt bei ihr auf und bittet sie um Hilfe und Stillschweigen. Kurz darauf steht der Vogt vor Adelinas Tür und fragt nach ihrem Bruder. Er soll angeblich seinen besten Freund umgebracht haben. Adelina schützt jedoch ihren Bruder und verschweigt dessen Anwesenheit in ihrem Hause und ist wieder in einen Kriminalfall verwickelt, um die Unschuld ihres Bruders zu beweisen.

Gleich nach den ersten 50 Seiten merkt man einen Stilwechsel der Autorin. Hat sie die ersten vier Bände der Reihe noch aus Sicht Adelinas geschrieben, hat sie nun auch Passagen für Tillmann und Mira eingefügt, aus deren Sicht erzählt wird.

Tillmann Greverodes ruppige Art hat mich mehr als einmal schmunzeln lassen. Das er und Adelina miteinander verwandt sind, lässst sich nicht leugnen. Das Temperament der beiden ist unverwechselbar.

Auch hier liegt wieder ein spannender Fall vor und es war auch wieder interessant zu lesen, wie Adelina und ihre Familie versuchen, Licht ins Dunkle zu bringen.

Ganz besonders gut hat mir die Entwicklung zwischen Mira und Tillmann gefallen. Beide haben gerade durch ihre Temperament einige Reibungspunkte, so dass teilweise die Fetzen fliegen. Mira ist Tillmann in dieser Hinsicht mehr als ebenbürtig.

Auch wenn sich der Blickwinkel ändert, bleibt vom Schreibstil her alles beim Alten und so ist man auch gleich wieder in der Geschichte drin, fiebert und rätselt mit, versucht selbst, den Fall zu lösen und der Familie Burka zu helfen.

Ich finde es immer wieder faszinierend, sich ins Mittelalter versetzen zu lassen und die Art und Weise kennenzulernen, wie man damals lebte. Gerade das soziale Miteinander ist sehr interessant. Aber auch der Einblick in die Arbeit in einer Apotheke gefällt mir immer wieder gut.

Nur schade, dass man sehr wenig von Adelinas Kindern Colin und Katharina erfährt, ich hoffe jedoch, dass in den kommenden Bänden die beiden eine größere Rolle einnehmen.

Fazit:
Wieder genial, wieder faszinierend, die Verschwörung im Zeughaus aufzudecken.

5 sterne

Reihenfolge
01 Tod im Beginenhaus
02 Mord im Dirnenhaus
03 Verrat im Zunfthaus
04 Frevel im Beinhaus
05 Verschwörung im Zeughaus

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan

Mein Blog

15 Aug, 2013 21:29 44 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Historische Romane Deutsche Autoren » Historisch Deutsche Autoren S - U » Schier, Petra » [Historischer Krimi] Schier, Petra - Adelina-Reihe: Verschwörung im Zeughaus (Band 05) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH