RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Limmer, Christian - Saubär » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ikopiko Ikopiko ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 Aug, 2010
Beiträge: 2896
Heimatort: Ostfriesland
Hobbies: Meine Pferde, mein Hund, lesen, bookcrossing, kochen
Beruf: Verwaltungsfachwirtin

Limmer, Christian - Saubär Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Limmer, Christian
Titel: Saubär
Originaltitel: -
Verlag: Droemer
Erschienen: 2. Mai 2013
ISBN-13: 978-3426226360
Seiten: 304
Einband: Taschenbuch
Serie: Kripo Niedernussdorf 1
Preis: 14,99 €

Autorenporträt:

Zitat:
Christian Limmer, 1964 in Straubing geboren und aufgewachsen, hat versucht Theaterwissenschaft zu studieren, das Studium wegen Trockenheit abgebrochen und im Folgenden unter anderem als Cutter bei der Bavaria Film gearbeitet. An der UCLA in Los Angeles absolvierte er einen Drehbuchkurs, bevor er seine Karriere bei Film und Fernsehen begann. Seit 1993 schreibt er Drehbücher für Fernsehproduktionen wie „Polizeiruf 110“, „Tatort“ oder „Unter Verdacht“. Sein Niederbayernkrimi "Sau Nr. 4" ist mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er lebt mit seiner Familie in München.

Quelle: Verlagsseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Der ausgebrannte Kombi des Saubauern Hias stellt die Polizei von Niedernussdorf vor ein Rätsel. Nach Schweinsripperl riecht´s, findet Polizeiobermeister Schorsch. Ist der Saubauer samt Schweinen in diesem Wrack verbrannt? Oder geht ein bärengroßes Zwitterwesen um, wie die Dorfbewohner munkeln? Ein Fall für den schönsten Polizisten Niederbayerns – und den Schorsch, den Erwin und den Richie …

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung:

„Ein Schwein als Beifahrer, dir geht wohl die Fantasie ein bisschen durch.“

Nein, die Fantasie geht dem Polizisten nicht durch. Auch nicht als er der Meinung ist, im ausgebrannten Autowrack rieche es nach „gebratenen Ripperln“. Mit dem vollbesetzten PKW sind tatsächlich lauter Schweine verunglückt. Der Schweinehalter selbst befindet sich im Kofferraum. Ebenso verbrannt.

Polizeihauptmeisterin Gisela Wegmeyer und ihr illustres Team haben in diesem makabren Mordfall zunächst keinerlei Hinweise auf den Täter. Zur Unterstützung wird der etwas biederen Gisela daher der von sich selbst überaus eingenommene „schönste Hauptkommissar Bayerns“ Lederer an die Seite gestellt. Konflikte sind vorprogrammiert. Statt als Team zu arbeiten, wurschteln beide allein vor sich hin.

Dann jedoch geschieht ein weiterer Mord. Ein ganzer Stall voll Kühe mitsamt Eigentümer wird brutal ermordet. Gisela und Lederer begraben ihr Kriegsbeil und arbeiten nun gemeinsam. Immer wieder in die Quere kommen ihnen die Dorfbewohner, inklusive einiger Untergebener Giselas. Sie sind überzeugt, der „Saubär“ habe die Morde verübt; eine bayrische Sagengestalt mit Schweinskopf.

Kann es tatsächlich sein, dass dieses Untier in der bayrischen Provinz sein Unwesen treibt?

„Saubär“ ist der zweite Roman von Christian Limmer. Der Krimi spielt in der Provinz seiner bayrischen Heimat. Das Cover zeigt ein Paar dreckige Gummistiefel und eine Mistforke, was schon auf einen lustigen Krimi schließen lässt. Lustig sind tatsächlich die Gisela untergebenen Polizisten. Wenn sie sich nicht gerade prügeln, sitzen sie mit Krawallmachern in der Kneipe oder sind betrunken. Gisela hat es nicht leicht mit ihnen.

Die eigenwilligen Charaktere sind es auch, die Frische in den Roman bringen, der mich stilistisch nicht überzeugt hat. Das Ende überraschte zwar, zwischendurch gab es jedoch auch einige Längen. Gefehlt hat mir zudem noch mehr Regionalbezug. Schade… Aus der witzigen Idee mit autofahrenden Schweinen und einem Saubären hätte man mehr machen können.

Fazit:

Tolle Idee, mäßig umgesetzt. Für Leser von Krimis mit moderatem Spannungsbogen aber durchaus empfehlenswert.

Bewertung:

Ich gebe dem Buch drei bis vier von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ein Leben ohne Bücher ist möglich. Aber es lohnt sich nicht!

20 Aug, 2013 07:28 23 Ikopiko ist online Email an Ikopiko senden Beiträge von Ikopiko suchen Nehmen Sie Ikopiko in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Limmer, Christian - Saubär » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9469
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH