RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Revis, Beth » [Science-Fiction] Revis, Beth - Godspeed: Die Ankunft (03) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4268
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Revis, Beth - Godspeed: Die Ankunft (03) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Revis, Beth
Titel: Die Ankunft
Originaltitel: Shades of Earth
Verlag: Dressler
Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-7915-1678-3
Seiten: 480
Format: HC
Serie: Godspeed, Band 03
Preis: 19,95 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.


Quelle: Dressler

Inhaltsangabe:
Zitat:
Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft?


Quelle: Dressler

Meine Meinung:
Amy und Junior sind zusammen mit der Besatzung der Godspeed sowie den aufgetauten Erdbewohnern auf der Zentauri-Erde gelandet. Doch schon gleich bei der Landung tauchen Probleme auf, die die Frage aufkommen lassen, ob es wirklich sicher auf dem neuen Heimat-Planeten ist. Denn sie sind nicht allein. Fliegende dinosaurierähnliche Tiere und giftige Blumen machen ihnen das Leben schwer. Und dann finden sie auch noch Häuser aus Stein, die für Menschen gemacht sind. Und dann ist da noch Chris, ein aufgetauter Erdbewohner, der sich für Amy interessiert. Junior muss nicht nur gegen die Natur und wahrscheinliche Aliens kämpfen, sondern auch um Amys Liebe.

Der dritte Band endet genau dort, wo der zweite aufhört und so ist man gleich wieder mitten in der Geschichte. Das Shuttle der Godspeed landet auf der Zentauri-Erde. An Board sind 2/3 der Godspeed-Besatzung sowie die eingefrorenen Bewohner der Erde. Und als diese aufgetaut werden, fangen die Probleme an.
Es ist rasant, man kommt kaum zum Atmen, Problem um Problem stellt sich und es finden sich keine Lösungen.

Wie nimmt man einen Planeten in Besitz, der anscheinend schon in Besitz genommen wurde? Und vor allem, wie baut man sich dort ein eigenes Leben auf?

Diese zwei Fragen haben mich von Anfang an begleitet. Zu der ersten Frage habe ich nur befriedigend Antwort erhalten. Auf meine zweite Frage keine. Weil die Geschichte dies gar nicht behandelt, sondern am Ende Freiraum für die eigene Fantasie lässt.

Trotzdem ist das Buch durchweg spannend. Amy und Junior sind sehr erwachsen geworden. Ihr Denken und ihr Handeln dient vor allem zum Wohl der Leute, die auf der Zentauri-Erde angekommen sind und gerade Amy, die eigentlich immer als Freak bezeichnet wurde, weil sie ja nicht zur Schiffsbesatzung der Godspeed gehört, sondern von der Erde kommt, wurde anstandslos akzeptiert und ihren Anweisungen Folge geleistet.

Die Entwicklung Amys hat mir sehr gut gefallen, auch die von Juniors. Er wird zu einem richtigen Anführer. Er leistet Hilfe, wo er kann, versucht Rätsel zu lösen und Probleme zu bewältigen. Und er kämpft um Amy.

Das Ende fliegt nur so dahin, man spürt die Spannung, die alle befällt, versucht, selbst mitzuhelfen, in dem man nachdenkt, was denn helfen würde. Und doch bin ich mit dem letzten Kapitel aus Amys Sicht geschildert nicht so zufrieden. Dies spiegelt jedoch meine persönliche Meinung wider und tut dem Lesevergnügen keinerlei Abbruch.

Beth Revis konnte mich mit ihrer Godspeed-Reihe vollends überzeugen. Die durchdachte Geschichte bekommt bei mir einen Favoritenstatus. Und insgeheim hoffe ich, dass vielleicht noch ein oder zwei weitere Teile der Geschichte erscheinen, da es mich sehr interessiert, wie es mit Amy, Junior und dem Leben auf der Zentauri-Erde weitergeht.

Fazit:
Spannend, rätselhaft und science-fiction-geladen. Eine Trilogie, die zum Nachdenken anregt.

5 sterne

Reihenfolge
01 Die Reise beginnt
02 Die Suche
03 Die Ankunft

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

27 Sep, 2013 14:58 09 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Der dritte Band startet genau da, wo der zweite geendet hat. Junior, Amy und knapp 1500 "Godspeed"-Bewohner machen sich auf den Weg zur Zentauri-Erde um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Gleich nachdem das Shuttle auf dem Planeten gelandet ist sorgt Amy dafür, das die eingefrorenen Leute, darunter auch ihre Eltern, endlich aufgetaut werden, doch ob das wirklich so eine gute Idee ist?! Denn Amys Vater, ganz dem Militär und der FRX verschrieben macht sich nicht mal wirklich die Mühe Junior zuzuhören, bzw. ihn Ernst zu nehmen und die ganzen Leute von der "Godspeed" sind ihm nicht geheuer, denn sie sehen ganz anders aus und verhalten sich auch anders als er es gewohnt ist. Auch die Zentauri-Erde ist nicht wirklich das was man erwartet hat, denn schon nach kurzer Zeit kommt es zu einigen Todesfällen und alle fragen sich wer oder was steckt dahinter?!

Amy und Junior sind für mich ein tolles Paar, beide sind außerdem total sympathisch und wie Amy immer wieder für Junior und die Bewohner der "Godspeed" Partei ergreift vor ihrem Vater hat mich wirklich gefreut. Aber auch Junior ist immer wieder für Amy da, obwohl ihre Eltern das nicht gerne sehen. Außerdem kommen mir die beiden manchmal reifer vor als die Erwachsenen, gerade von Amys Vater und teilweise auch ihrer Mutter war ich ziemlich enttäuscht, denn nachdem was Amy immer über die beiden erzählt hat habe ich sie mir irgendwie ganz anders vorgestellt. Ansonsten mochte ich Emma noch gerne, die sich nicht von der allgemeinen Stimmung hat anstecken lassen und Junior und auch Amy gegenüber immer sehr ehrlich ist, obwohl ihr Vorgesetzter das sicher nicht gut finden würde.

Außer Amys Eltern fand ich noch Chris recht unangenehm, er hat eine sehr seltsame Art an sich und scheint auch die ganze Zeit was zu verbergen. Das mit Amy fand ich dann auch mehr als unpassend von ihm, aber zum Glück ist Amy eine treue Seele und ich bin froh, das sie so klare Worte gefunden hat. Außerdem ist das was zwischen Amy und Junior ist einfach was ganz Besonderes, wie ich finde. Die FRX macht sich dafür in diesem Teil mal wieder noch unbeliebter als sowieso schon bei mir, was die sich bisher alles geleistet haben und auch noch leisten ist wirklich schrecklich, allerdings rechtfertigt das gewisse andere Dinge nicht, die auch auf der Zentauri-Erde passieren und ich muß da mal wieder Amy lobend erwähnen. Wie sie das alles durchzieht, gerade am Ende, ist einfach beeindruckend, denn wenn sie anders handeln würde, hätte ihr das sicher auch keiner übel genommen, nachdem was alles passiert ist.

Die Geschichte hat mich mal wieder total in ihren Bann geschlagen und die Auflösung gewisser Fragen ist wirklich interessant, aber auch manchmal recht erschreckend. Außerdem fand ich es schön, das Amy und Junior sich nie selbst verloren haben, sie sind immer sie selbst, kümmern sich um die ihren, sind füreinander da, beweisen große Stärke und versuchen diese neue Welt so gut wie möglich zu ihrer neuen Heimat zu machen, obwohl ihnen so viele Steine in den Weg gelegt werden. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie die Story nun endet und ich bin doch recht zufrieden mit dem Schluß, für mich ist soweit alles wichtige erzählt, auch wenn ich am liebsten noch länger auf der Zentauri-Erde verweilt hätte, denn für mich ist diese Reihe wirklich eine der Besten, die ich bisher gelesen habe und ich hoffe, das die Autorin noch viele tolle Geschichten zu erzählen hat, denn ihr Schreibstil und ihre Ideen sind einfach klasse.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

27 Oct, 2013 18:47 27 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Revis, Beth » [Science-Fiction] Revis, Beth - Godspeed: Die Ankunft (03) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9939
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH