RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Science-Fiction] Cakan, Myra - When the Music´s Over » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Cakan, Myra - When the Music´s Over Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cakan, Myra
Titel: when the Music´s over
Originaltitel: --
Verlag: edition dardariee
Erschienen: 2000
ASIN: B005YOLD0I
Printseiten: 271
Format: mobi
Serie: --
Preis: 6,99 Euro

Autorenporträt:
Zitat:
Schauspiel- und Musikstudium. Workshops und Drehbuch Seminare. Lebt als freie Autorin (schrieb u.a. für: Die Woche, Konr@d, Max, Marie Claire, Cinema, c't, SZ, DER SPIEGEL) in der Nähe von Hamburg. Sie veröffentlichte fünf Romane sowie zahlreiche Kurzgeschichten, und verfasste bislang zwanzig Hörspiele für verschiedene Sendeanstalten (WDR, SWR, Radio Bremen). Außerdem erstellte sie im Auftrag von Red Beat Pictures, Berlin, ein Drehbuch nach ihrem Roman "When the Music's Over".


Quelle: amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:
Hier kommt die Flut ... In Europa sind ganze Länder überschwemmt, der Katastrophentourismus blüht. Crack war Popcorn gegen die neuen Alien-Drogen. Das World Wide Web ist längst abgeschaltet. In Hamburg setzt eine junge Reisende den Fuß an Land: Skadi aus dem Reich des ewigen Eises, randvoll mit Neugier und stillem Charisma. Ihre Töne sind hell, voller Fragen - nicht wund und düster wie die Songs von Blue, schwermütiger Gitarrist der Rockband Bladerunner. Nicht hart und grimmig wie Sunshine, Anführerin der Berliner Tunnel-Soldaten. Nicht zynisch-überdreht wie der Straßenschlaue Nachwuchshacker Wiesel. Skadi, Blue, Sunshine und die anderen - niemand von ihnen hat eine Mission, alle wollen bloß überleben und gelegentlich die abscheulichen Vierfinger ärgern, die sich auf der Erde breit machen ...


Quelle: amazon

Meine Meinung:
Nach der Ankunft der Aliens auf der Erde, geht es mit dieser immer weiter bergab. Drogen sind Alltag. Das Hochwasser hat viele Teile der Erde zerstört und zur Flucht getrieben. Alles ist düster, keine Hoffnung scheint vorhanden. Das Eskimo-Mädchen Skadi kommt nach Hamburg, um dort ein neues Leben zu beginnen – und stößt auf verschiedene Personen, die ihre Lebenseinstellung ändern. Und plötzlich sind alle in eine Rebellion verwickelt, die sich gegen die Aliens und das System an sich richtet.

Das Buch fängt sehr verwirrend an. Man wird quasi in die verstörende Zukunft der Erde hineingeworfen und erst nach und nach ergibt sich ein Bild. Dieses Bild bleibt jedoch sehr lange verzerrt. Die Autorin beschreibt in jedem Kapitel einen anderen Charakter, bringt dessen Vergangenheit ans Licht oder berichtet von dessen Gegenwart und seinen Zukunftsplänen oder -ängsten.

Ich hatte viel Mühe in das Buch hineinzukommen, gerade weil alles so wirr war und immer abwechselnd von verschiedenen, in meinen Augen, sehr vielen Personen erzählt wird. Erst nach und nach kreuzen sich die Wege der Personen und es entsteht ein roter Faden, an den man sich klammern kann, der einem den Weg durch den Roman weist.

Gerade weil ich Mühe hatte, hatte ich sogar zeitweise den Gedanken, das Buch abzubrechen, aber irgendwas hat mich gehalten, der Story weiter zu folgen.

Und in der Mitte des Buches kam dann Fahrt auf. Nach und nach konnte ich das Bild schärfer sehen und mir auch die Botschaft vorstellen, die von der Autorin vermittelt wurde.

Trotzdem war ich am Ende nicht zufrieden mit der Geschichte. Dies lag auch an dem schwierigen Start und dem recht harten Schreibstil. Letztendlich konnte ich auch einigte Parallelen zu Filmen ziehen, so u. a. zu „Independence Day“, „Star Trek“ sowie „Total Recall“.

Sehr gut gefallen haben mir die Kapitelüberschriften, die teilweise Zitate sind oder gar Buchtitel.

Fazit:
Durch den Klappentext hatte ich mir etwas völlig anderes vorgestellt, letztendlich konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Für Cyberpunk-Fans mit Hang zu hartem Schreibstil jedoch interessant.

2sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

28 Sep, 2013 20:02 41 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Science-Fiction] Cakan, Myra - When the Music´s Over » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7840
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH