RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher S - U » [Science-Fiction] Terry, Teri - Gelöscht (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Terry, Teri - Gelöscht (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Terry, Teri
Titel: Gelöscht
Originaltitel: Slated
Verlag: Coppenrath
Erschienen: Juni 2013
ISBN 13: 978-3649611837
Seiten: 431 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Kyla-Reihe Band 01
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Preis: 17,95 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen.

Quelle: Coppenrath.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Kyla ist ein Slater, das heißt man hat ihr all ihre Erinnerungen genommen, so daß sie wieder ganz von vorne anfangen muß. Normalerweise wird so ein Vorgang durchgeführt wenn jemand etwas schlimmes getan hat, damit diese Person noch eine zweite Chance erhält. Dabei bekommt man dann auch einen sogenannten Levo, der einem anzeigt, wie der eigene Gemützszustand ist, denn man sollte es vermeiden zu traurig oder wütend zu werden, denn das könnte dafür sorgen, das der Levo einem das Gehirn grillt und man stirbt. Als Kyla zu ihrer neuen Familie kommt versucht sie sich anzupassen, aber das ist gar nicht so einfach, denn sie hat immer wieder seltsame Träume, die sogar dafür sorgen, das sie Blackouts bekommt und außerdem scheint sie nicht so wie die anderen zu sein, die dauernd glücklich grinsend durch die Gegend laufen.

Kyla fand ich eigentlich recht sympathisch, auch wenn ich sie manchmal etwas zu inkonsequent finde, denn sie schwankt doch sehr in ihrer Meinung. Mal möchte sie etwas über sich und einige Vermisste rausfinden, dann überlegt sie sich es doch wieder anders und immer so weiter, das zieht sich irgendwie durch das ganze Buch. Natürlich ist es nicht leicht für sie, gerade, weil sie auch immer Erinnerungen von früher heimsuchen, was ja eigentlich nicht sein dürfte, aber dadurch benimmt sie sich auch etwas auffällig und steht noch mehr unter Beobachtung als andere Slater. Mit Ben bin ich leider nicht so wirklich warm geworden, dabei ist er ja ein sehr wichtiger Bestandteil in Kylas Leben, aber irgendwie blieb er doch recht blass. Amy war auch nicht so richtig mein Fall, obwohl sie sich am Anfang ja sehr bemüht, aber mir ist sie zu aufgesetzt. Dafür habe ich mich aber ganz schön in einer Person geirrt, die ich erst überhaupt nicht mochte, nun aber zu meinen Favoriten zählt.

Die Idee mit den Slaters und dem Levo war schon ziemlich interessant und ich habe mir auch viele Gedanken darüber gemacht, ob sowas in manchen Fällen nicht sogar gut ist, denn es wäre ja wirklich eine neue Chance für diejenigen, die sich falsch verhalten haben, aber andererseits ist es halt auch ein sehr gravierender Einschnitt in die Persönlichkeit eines jeden. Außerdem kriegen dadurch auch einige Leute viel zu viel Macht, so daß sie diese Prozedur nicht immer unbedingt für das nutzen wofür es eigentlich geschaffen worden ist, auch ist dieser Eingriff nur bis zum sechszehnten Lebensjahr möglich. Vor allem habe ich mich auch immer gefragt, wie es für diejenigen ist, die trotz der Operation noch eigenständig denken und sich deswegen auch Gedanken darum machen, warum sie wohl geslated wurden, wie ist es nicht zu wissen, was man getan hat. Die Geschichte hat mich echt zum nachdenken angeregt und klingt auch immer noch ein wenig in mir nach.

Ich hatte das Buch ziemlich schnell durch, weil es sich wirklich gut und flüssig lesen läßt. Außerdem wollte ich immer wissen, warum Kyla geslated wurde und ob sie tatsächlich schlimme Sachen in ihrer Vergangenheit gemacht hat, allerdings wird darüber nicht allzu viel aufgeklärt, was ich etwas schade fand. Auch ging mir am Ende alles etwas zu schnell vonstatten, da hätte ich mir noch ein wenig mehr Informationen gewünscht, aber ich hoffe einfach, das das im zweiten Band dann kommt. Was die Autorin übrigens ziemlich klasse hinbekommen hat war, das man sich nie wirklich sicher sein konnte, wer denn nun gut ist und wer böse. Ich habe bei einigen Personen echt lange überlegt, ob man ihnen nun trauen kann oder nicht und bei manchen bin ich mir auch jetzt immer noch nicht ganz sicher. Ich denke, da könnte es in den nächsten beiden Teilen noch zu einigen Überraschungen kommen und ich bin deswegen schon sehr gespannt auf "Zersplittert", das im Frühjahr 2014 erscheinen soll.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

29 Oct, 2013 08:15 30 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher S - U » [Science-Fiction] Terry, Teri - Gelöscht (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9917
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH