RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher V - Z » Winter, Kim » [Science-Fiction] Winter, Kim - Sternenstaub (Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Winter, Kim - Sternenstaub (Band 03) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Winter, Kim
Titel: Sternenstaub
Originaltitel: -
Verlag: Planet Girl
Erschienen: 19. August 2013
ISBN 13: 978-3522503808
Seiten: 588 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: Sternen-Reihe Band 03
Empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Preis: 19,95 Euro

Autorenporträt:

Zitat:
Kim Winter, geboren 1973 in Wiesbaden, lebt mit ihrer Familie im Taunus. Nach einer Ausbildung zur Sozialarbeiterin, arbeitete sie im Pflegekinderdienst und in einem Waldkindergarten. Dann widmete sie sich voll und ganz ihrer Leidenschaft, die sie selbst als „Schreibsucht“ bezeichnet. Dem Wald ist Kim Winter übrigens noch immer sehr verbunden, weil sie dort neben einem Café in Wiesbaden am liebsten schreibt, und das immer mit Musik im Ohr. Außerdem spielt sie Theater, engagiert sich umweltpolitisch und kann es nicht lassen, Dinge zu hinterfragen.

Quelle: Thienemann.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Endlich: Mit der loduunischen Verbindungszeremonie feiern Mia und Iason ihre Liebe, doch das Fest wird von einem hinterhältigen Angriff überschattet. Iason ahnt, dass die Attacken gegen sie erst enden werden, wenn er sich Lokondra ein für alle Mal stellt denn Mia ist nicht nur sein, sondern auch Lokondras Bestimmung. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Lokondras und Mias gegenseitiger Einfluss aufeinander entwickelt sich zu einem fatalen Machtspiel. Wird Mia der Versuchung der Macht verfallen? Oder kann sie Lokondra dazu bringen, sich von seinen Machenschaften loszusagen? Iason wird vor eine Aufgabe gestellt, die ihm gerade als Wächter unmöglich erscheint: Er darf Mia nicht beschützen...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Mia und Iason freuen sich auf ihre Verbindungszeremonie, wo ihre Familie und Freunde anwesend sein werden um sie auf loduunische Art zu "vermählen", aber dann kommt alles ganz anders, denn die Feier wird gestört und Lena dabei schwer verletzt. Für Mia bricht eine Welt zusammen, denn das ihrer besten Freundin so übel mitgespielt wird wollte sie nie. Als Iason dann auch noch nach Loduun aufbricht um Lokondra das Handwerk zu legen zieht sie sich immer mehr zurück und dann spielt auch noch die irdische Regierung verrückt, so daß Mia die verzweifelte Idee kommt sich auf den Weg nach Loduun zu machen um Iason nahe zu sein.

Mia und Iason mag ich immer noch sehr gerne, auch wenn ich einige Entscheidungen von ihnen nicht so wirklich nachvollziehen konnte, gerade am Anfang, denn da gibt es Momente, wo die beiden sich nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Aber Mia ist halt ein totaler Gefühlsmensch, was ja eigentlich recht gut ist und Iason denkt oft viel zu rational, aber daher ergänzen sich die beiden auch so gut und lernen immer wieder was Neues vom jeweils anderem. Auch die anderen Charaktere mochte ich wie immer total gerne, ob nun Finn, Tony, Lena, Lyra, Luna, Skyto, Frank, Bert und noch all die anderen, die einfach total herzlich und immer füreinander da sind. Aber natürlich gibt es auch einige, die ich nicht so toll fand, wie zum Beispiel Mias Vater oder Lokondra und Mirjam, wobei die beiden letztgenannten mich auch irgendwie überrascht haben.

Die Geschichte hat mich wieder total in ihren Bann gezogen, auch wenn es im Mittelteil manchmal ein paar Momente gibt, die ich etwas zu sehr in die Länge gezogen fand, aber so konnte ich natürlich auch noch länger in Mias und Iasons Welt bleiben. Die Beschreibung von Loduun fand ich wirklich klasse, die Autorin hat das alles so bildhaft beschrieben, das ich manchmal das Gefühl hatte, ich wäre selbst gerade Gast auf Iasons Heimatplaneten und würde mir diese faszinierende Welt ansehen und entdecken. Allerdings gibt es auch Gegenden, die nicht mehr so schön sind, denn der Krieg wütet auf ganz Loduun und macht vor nichts Halt und das ist einfach erschreckend. Gerade am Ende wird das auch nochmal so richtig deutlich wie grausam dieses gegeneinander kämpfen ist, denn Kim Winter hat sich da wirklich was sehr emotionales einfallen lassen.

Auf den letzten Seiten geht es übrigens nochmal Schlag auf Schlag und mir liefen die Tränen nur so runter, so daß ich fast gar nichts mehr erkennen konnte und auch erstmal kurz pausieren mußte, da mich das alles so sehr mitgenommen hat. Das Buch war wirklich ein einziges auf und ab der Gefühle und eine Überraschung jagt die andere, wie zum Beispiel Ally, von der ich gerne noch viel mehr gelesen hätte oder Ariels Vision, die mich total unvorbereitet getroffen hat. Allerdings gingen mir am Schluß zu viele Charaktere etwas unter, denn sie werden entweder gar nicht mehr erwähnt oder nur ganz kurz und das ist bei einigen einfach schade, da sie einen das ganze Buch über begleitet haben und jetzt irgendwie so sang- und klanglos verschwunden sind. Trotzdem ist diese Reihe für mich ein absolutes Highlight und ich würde mich wirklich freuen, wenn die Autorin nochmal nach Loduun und deren Bewohnern zurückkehren würde.

Von mir gibt es5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

30 Oct, 2013 09:19 36 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher V - Z » Winter, Kim » [Science-Fiction] Winter, Kim - Sternenstaub (Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH