RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Thriller] Krist, Martin - Engelsgleich 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Krist, Martin - Engelsgleich Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Krist, Martin
Titel: Engelsgleich
Originaltitel: ---
Verlag: Ullstein
Erschienen: 5. Dezember 2014
ISBN-10: 3548286399
ISBN-13: 978- 3548286396
Seiten: 569
Einband: TB
Serie: Paul-Kalkbrenner-Reihe 04/David-Gross-Reihe 02
Preis: € 9,99

Autorenporträt:

Zitat:
Martin Krist ist das Pseudonym des erfolgreichen Autors Marcel Feige. Geboren 1971, arbeitete er als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften und lebt seit 1998 als Schriftsteller in Berlin.

Quelle: Ullstein Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
In Berlin wird Hauptkommissar Paul Kalkbrenner zu einem Tatort gerufen. Auf einem Fabrikgelände wurde der verstümmelte Leichnam einer jungen Frau entdeckt. Unweit davon befinden sich stinkende Kloakebecken. Fassungslos müssen Kalkbrenner und seine Kollegin Sera Muth zusehen, wie eine Leiche nach der anderen aus den Gruben geholt wird. Ist unter ihnen auch die verschwundene Merle, die von ihrer Pflegemutter Juliane Kluge verzweifelt gesucht wird?

Quelle: Ullstein Verlag

Meine Meinung:

Schon die Leseprobe dieses Thrillers hat mich sehr neugierig gemacht. Martin Krists Spezialität sind sehr spannende Thriller mit mehreren Handlungssträngen. Durch häufige Perspektivwechsel wird die Spannung konstant hoch gehalten. Dies ist der vierte Fall für Hauptkommissar Paul Kalkbrenner und gleichzeitig der zweite für David Gross.

Handlungsort ist Berlin, wo Kalkbrenner diesmal gemeinsam mit seiner Kollegin Sera Muth im Päderastenmilieu ermittelt. Auf einem stillgelegten Industriegelände wird eine junge Frau tot aufgefunden. Beim Absuchen des Geländes werden noch elf weitere Leichen entdeckt – Kinder, die gefoltert und übel zugerichtet wurden. An dieser Stelle gleich eine Warnung an alle zartbesaiteten Leser: Die Schilderungen der gefundenen elf Kinderleichen sind recht detailliert.

In einem anderen Handlungsstrang sucht eine Frau ihre verschwundene Pflegetochter, die 15-jährige Merle. Ihre Geschichte wird in der Ichform erzählt. In die Verzweiflung der Frau, die nach unermüdlichen Nachforschungen von ihrem Umfeld nur noch für verrückt gehalten wird, konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.

Ein weiterer Handlungsstrang erzählt von den Bemühungen eines Dealers, in der Drogenszene aufzusteigen. Hierbei gerät er in dubiose Kreise osteuropäischer Drogenhändler und Bordellbetreiber. Auch seine Geschichte ist spannend erzählt.

Dieser Thriller hat mich dermaßen gefesselt, dass ich nachts nicht aufhören konnte zu lesen. Wie gut, dass ich Urlaub hatte, als ich das Buch las. Man muss natürlich aufmerksam lesen, um bei den häufigen Perspektivwechseln nicht den Faden zu verlieren. Aber das mache ich sowieso, alles andere wäre für mich dem Autor gegenüber respektlos.

Die Lösung des Falls hat mich überrascht. Martin Krist ist es gelungen, mich über 500 Seiten lang an der Nase herumzuführen. Dass dies bereits der vierte Fall für Paul Kalkbrenner war, hat mich als Quereinsteiger in die Reihe nicht gestört. Sein privater Hintergrund wird aus den Zusammenhängen sehr schnell klar. Die ersten drei Teile dieser Reihe werde ich mir nun aber auch zulegen und lesen. Schon im Januar 2015 erscheint mit „Kalte Haut“ der erste Fall für Sera Muth, Kalkbrenners türkische Kollegin. Dieses Buch habe ich bereits vorbestellt.

Fazit:

„Engelsgleich“ war für mich der spannendste Thriller des Jahres. Zartbesaitete Leser sollten aber lieber Abstand von der Lektüre nehmen.

5 sterne

Reihenfolgen:

Paul-Kalkbrenner-Reihe:
01. Wut
02. Gier
03. Trieb
04. Engelsgleich

David-Gross-Reihe:
01. Drecksspiel
02. Engelsgleich

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

11 Jan, 2015 12:36 36 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Thriller] Krist, Martin - Engelsgleich 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7888
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH