RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller M - O » [Krimi] Nordhorn, Jacqueline - Aus reiner Barmherzigkeit » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 14206
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2019: 18
Seiten gelesen in 2019: 7195
Mein SUB: Regale weise ;)

Nordhorn, Jacqueline - Aus reiner Barmherzigkeit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Nordhorn, Jacqueline
Titel: Aus reiner Barmherzigkeit
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: 02. Juli 2014
ISBN-10: 3839216230
ISBN-13: 978-3839216231
Seiten: 272
Einband: PB
Serie: -
Preis: 11,99 €

Autorenporträt:

Zitat:

Jacqueline Nordhorn wurde in München geboren. Nach jahrelanger Arbeit als Ärztin in der Klinik entschloss sie sich, sich zunehmend für die Gesundheit der Bevölkerung und eine frühzeitige Prävention von Krankheiten zu engagieren. Seit 15 Jahren wohnt und arbeitet sie mit großer Begeisterung in Berlin. Mit dem Berliner Autor Horst Bosetzky verbindet sie eine langjährige Freundschaft. Neben ihrer gemeinsamen Liebe zu Kriminalromanen teilen die beiden auch die Freude am Wandern. Auf zahlreichen Ausflügen in die schöne Landschaft Brandenburgs konnten sie sich über das Schreiben austauschen und Horst Bosetzky begleitete Jacqueline Nordhorns erste Schreibversuche. Er ermutigte sie auch , den ersten Schritt zu ihrem ersten Kriminalroman zu wagen.

Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Ehre und Krieg: Im 1. Weltkrieg stirbt der junge Soldat Erich Wiedemann kurz vor seiner Entlassung aus dem Krankenhaus in Berlin. Von einem Granatsplitter an der Front ins Bein getroffen, war er zurück nach Berlin transportiert worden. Da dies nicht der erste Todesfall eines jungen Kriegsheimkehrers ist, fällt der Verdacht rasch auf den behandelten Arzt Dr. Richard Oppermann. Doch hat der ehrgeizige Arzt wirklich nachlässig gearbeitet? Die Ermittlungen nehmen ihren Lauf.

Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

In einem Berliner Krankenhaus sterben einige junge Soldaten kurz vor ihrer eigentlichen Entlassung. Die Verwundung der Soldaten war soweit ausgestanden, sodass es eigentlich keinen Grund gab, dass diese jungen Männer sterben hätten können. Eine Ehefrau lies es nicht einfach geschehen und will den Tod ihres frisch angetrauten Ehemanns aufgeklärt haben. Der Verdächtige fällt aus allen Wolken und hat sehr viel durchzustehen um seine Unschuld zu beweisen. Das Ende kam wie es kommen musste, aber es war ein ganz anderer Täter, als erahnt.
Die Geschichte spielt im ersten Weltkrieg und so gab es einige Errungenschaften der Forensik noch nicht, um dem Täter 100% Dingfest zu machen.
Der Schreibstil gefiel mir ganz gut. Man erfuhr nicht nur wie der Ermittler seinen Täter fassen möchte. Auch das seelische blieb hier nicht auf der Strecke. Auch das es den normalen Menschen damals alles andere als gut ging kam klar zum Vorschein. Es wurden wirklich alle Seiten beleuchtet, auch wenn ich mir gewünscht hätte von dem einen oder anderen etwas mehr zu erfahren.
Einen wirklichen Spannungsbogen gab es nicht, aber den brauchte diese Geschichte auch nicht wirklich. Stück für Stück ergab alles seinen Sinn, auch wenn der mir ab und an nicht einleuchtete. Als dieses Buch zu ende ging, bekam ich auf all meine Fragen eine Antwort, und das ich mir sehr wichtig.
Für mich war es das erste Werk der Autorin, aber ich würde gern ein weiteres zur Hand nehmen.

Ich vergebe vier von fünf Sternen. 4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten - 2017 = 34 Bücher
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten - 2018 = 45 Bücher 16058 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

30 Aug, 2018 15:31 02 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller M - O » [Krimi] Nordhorn, Jacqueline - Aus reiner Barmherzigkeit » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH