RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Paolini, Christopher » [Fantasy] Paolini, Christopher - Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter (Eragon-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13508
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Paolini, Christopher - Eragon Das Vermächtnis der Drachenreiter Bd. 1 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Paolini, Christopher
Titel: Das Vermächtnis der Drachenreiter
Originaltitel: Eragon – Inheritance Book One 2003
Verlag: Heyne
Erschienen: 2004
ISBN-10: 3570128032
ISBN-13: 978-3570128039
Seiten: 605
Einband: HC
Serie:Eragon Band 1


Inhaltsangabe:

Zitat:
Der fünfzehnjährige Eragon lebt mit Onkel und Cousin in einen kleinen Dorf in der Bergen von Alagaesia. Die Menschen sind arm, das Leben ist hart – aber Eragon gefällt es. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er in den Bergen einen geheimnisvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Denn kaum ist der Drache geschlüpft, gerät Eragons ganze Welt ins Wanken: Brutale Schergen des grausamen Königs Galbatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon verliert in einer einzigen Nacht seine Familie und seine Heimat. Und so verlässt er das Dorf und macht sich auf die Suche nach den Mördern.
Dabei steht ihm nicht nur der Drache Saphira zur Seite, sondern auch der alte Brom, ein Geschichtenerzähler mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er offenbart Eragon nach und nach, warum Galbatorix so versessen darauf ist, Eragon und Saphira zu finden. Der König ist nämlich an die Macht gekommen, indem er die einst mächtigen Drachenreiter vernichtet hat. Und jetzt bedroht mit Eragon ein neuer Drachenreiter sein Imperium. Zuerst versteht Eragon die Furcht des Königs nicht – doch dann lernt er mithilfe von Brom seine magischen Fähigkeiten kennen. Auf ihrer Reise übt er sich in dieser gefährlichen Kunst, aber die bösen Mächte scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Bis Eragon schließlich das geheime Versteck der Varden findet, die schon seit Jahrzehnten im Verborgenen gegen Galbatorix kämpfen. Alles läuft auf eine entscheidende Schlacht zu ...
Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Dies Hardcover hat eine sehr schöne Aufmachung, in blautönen zeigt es uns den Drachen Saphira.
In dieser Geschichte dreht es sich um Ergaon einem 15 jährigen Jungen der bei seinem Onkel in dem Land Alagäsia aufwächst. Er findet auf der Jagd einen großen blauen Stein den er mit nach Hause nimmt.
Nur das es sich nicht um einen Stein handelt sondern um das Ei eines Drachens. Das erfährt Eragon aber erst als eines frühen Morgens ein kleiner Drache daraus schlüpft.
Eragon versucht die erste Zeit den Babydrachen zu verstecken, was mit zunehmender Größe des Drachens aber alles andere als leicht ist.

In Alagäsia herrscht ein grausamer König der nur König wurde nachdem er alle Drachenreiter vernichtet hatte. Und dieser erfährt vom schlüpfen des neuen Drachen, und damit auch das es einen neuen Drachenreiter gibt.
Als Eragon den Drachen zum ersten mal berührt verändert sich für ihn alles, die Hand bekommt ein bestimmtes Mal welches ihn als Drachenreiter ausweist und sein Leben wird komplett auf den Kopf gestellt.

Nachdem die Schergen des Königs seinen Onkel umgebracht, und den Hof verwüstet haben, schwört Eragon Rache und ein Abenteuer das seinesgleichen sucht beginnt.
Aber Eragon ist nicht alleine, er hat einen Begleiter der ihn Stück für Stück beibringt mit seinen neuen Fähigkeiten umzugehen.

Dies Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Immer wollte ich wissen wie es weiter geht.
Der Spannungsbogen ist schon sehr früh zu erkennen und zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Die Protagonisten werden einem über die ganze Geschichte hinweg immer vertrauter. Von den Nebenfiguren erfährt man aber nicht so viel.
Der Lesefluss wird nicht durch Längen gestoppt und der Leser könnte in einem Rutsch dies Buch verschlingen.
Neben Eragon hat mir die Figur von Murthag am besten gefallen, da er trotz seines negativen Erbes doch immer für das Gute stand und sich nicht vor den Mächtigen gebeugt hat, komme was wolle. Nicht so gut gefallen hat mit Jord, dessen Rolle nicht ganz ersichtlich war in der Geschichte.
Ich habe dies Buch sehr gerne gelesen und es ist wirklich nicht nur was für Jugendliche, diese rasante Geschichte begeistert auch Erwachsene.
Ich kann es jedem nur ans Herz legen


Fazit:

Eine tolle Geschichte nicht nur für Jugendliche. Wer sich den Film ansehen möchte sollte dies tun bevor er das Buch liest, er wäre sonst sehr enttäuscht.
Volle Empfehlung für dies Buch von mir

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 24 Dec, 2009 14:03 43.

20 Sep, 2008 11:31 19 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
Lotte
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eigene Inhaltsangabe:

Eragon ein junger Bauernjunge wächst bei seinen Onkel Garrow und seinen Cousin Roran auf. Bislang verlief Eragons Leben völlig normal bis er *im Buckel* , einen Wald der von den Dorfbewohner gemieden wird einen wundersamen blauen Stein findet. Er steckt ihn ein und damit fangen die Probleme an. Was bedeutet dieser Stein und was hat der Geschichtenerzähler Brom damit zu tun ???
Als Eragons Onkel auch noch umgebracht wird, fängt eine wilde Flucht an. Brom der Geschichtenerzähler verhilft ihn zur Flucht und das leben von Eragon wird gefährlich und voller Veränderungen ........


Meine Meinung:

605 Seiten geballt mit Abenteuer so könnte man es beschreiben, würde aber wohl nicht zum Kauf des Buches animieren. Alleine das Cover animiert zum kauf des Buches. Ein Drache in einen wunderschönen Blau gehalten ziert das Schutzband des gebundenen Buches. Stabil genug um es überall mit hinzunehmen ( denn man wird es so schnell nicht mehr aus der Hand legen) ist es allerdings doch ein wenig schwer für Kinderhände. Ich denke das Buch eignet sich ab 16 Jahre aufwärts da es in dem Buch doch einige Todesfälle gibt.
Die Welt in der unsere Geschichte handelt ist durch die Schreibweise gut vorstellbar und beinhaltet auch eine Landkarte. Da in der Geschichte auch Fantasy-Gestalten wie Elfen, Urgals etc sich befinden, hat der Autor eine Übersetzung der jeweiligen Sprachen am Ende des Buches reingesetzt. Die Sprache macht eine Menge aus, so das man sich wirklich beim lesen in der Geschichte wieder findet.

In einigen Rezensionen die man im Web zu Eragon findet, wird erklärt das der Autor sich vielen vorhandenen Romanen wie z.B. . Herr der Ringe bedient. Ich finde das überhaupt nicht. Jede Figur ist dort gut beschrieben, hat seinen eigenen Charakter, ist leicht vorstellbar und man hat schnell einen Liebling mit dem man mitfiebert. Die Geschichte ist kaum vorher zu sehen, und man bekommt Kapitel für Kapitel mehr Einsicht in die Welt der Magie.

Trotzdem bleiben genug Fragen offen um sich unbedingt das Band zwei zu kaufen. Vorgesehen sind 3 Bände wobei es Band 2 schon im Handel zu kaufen gibt. Band drei soll im Jahr 2006 erscheinen.

Christopher Paolini hat mit seinen Erstlingswerk eine neue spannende Welt geschaffen und war zum Zeitpunkt als er an dem Buch geschrieben hat 15 Jahre. Wir dürfen also gespannt sein was uns noch alles erwartet.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 24 Dec, 2009 14:04 29.

21 Sep, 2008 10:32 17
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher P - R » Paolini, Christopher » [Fantasy] Paolini, Christopher - Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter (Eragon-Reihe Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7074 | Spy-/Malware: 9998
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH