RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Steel, Danielle » Steel, Danielle - Sonnenuntergang in St.Tropez 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
F4Y_Moni
Gast


Steel, Danielle - Sonnenuntergang in St.Tropez Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Steel, Danielle
Titel: Sonnenuntergang in St.Tropez
Originaltitel: Sunset in St. Tropez
Verlag: Droemer/Knaur
Erschienen: 1. Juni 2009
ISBN-10: 3426503204
ISBN-13: 978-3426503201
Seiten: 256
Einband: Taschenbuch
Serie:

Autorenportrait (Quelle:Amazon)

Zitat:
Danielle Steel, geboren in New York, Tochter einer Portugiesin und eines Deutschen, aufgewachsen in Frankreich und dort Besuch verschiedener europäischer Schulen. Rückkehr nach New York und Studium der Romanistik. 1977 erste Romanveröffentlichung mit großem Erfolg. Seither weiter ca. 50 Roman-Publikationen. Die Autorin lebt mit ihrer vielköpfigen Familie in San Francisco.


Inhaltsangabe: (Klappentext)

Zitat:
Als Robert kurz nach dem Tod seiner Frau Anne mit einer neuen Begleiterin erscheint, sind seine Freunde ziemlich schockiert. Schließlich ist Anne gerade erst an einem Herzinfarkt gestorben. Doch was zunächst wie ein Alptraum beginnt, erweist sich als wundersamer Heilungsprozess, und alle entdecken die Kraft der Liebe und Freundschaft neu.



Meine Meinung

Schon das liebevoll gestaltete Cover des Buches versprüht Urlaubsfeeling. Sonniges Gelb und Orange und ein Foto mit Booten, die in einem Hafen, bei Sonnenuntergang, vor Anker liegen, versetzten mich in Urlaubsstimmung.

Drei, seit vielen Jahren gut befreundete, New Yorker Ehepaare, beschließen bei einer ihrer alljährlichen Silvesterpartys, im darauffolgenden Sommer mal wieder den Urlaub gemeinsam zu verbringen. Man entscheidet sich für das sonnige St. Tropez in Frankreich, sehr zur Freude von Pascale, Ehefrau von John und gebürtige Französin. Sie kümmert sich dann auch darum, das richtige Domizil für die Urlaubszeit zu finden. Gerade als das Haus verbindlich gebucht ist, stirbt Roberts Frau Anne ganz plötzlich an einem Herzinfarkt. Ihr Tod reißt eine große Lücke in die Gemeinschaft und versetzt vor allem Robert in einen schockähnlichen Zustand. Nach langem Zureden seiner Freunde entschließt Robert sich dann doch, zumindest einen Teil der Ferien mit ihnen zusammen im Ferienhaus zu verbringen .
Als er dann aber die sehr viel jüngere Schauspielerin Gwenn, die er einige Wochen vor dem Urlaub erst kennengelernt hat, auf ein paar Tage ins Urlaubsdomizil einlädt, sind nicht alle damit einverstanden. Vor allem Diana und Pascale haben große Probleme damit, Gwenn als Nachfolgerin von Anne an Roberts Seite zu akzeptieren.

Die Autorin beschreibt sowohl die Trauer nach Annes Tod als auch deren Bewältigung sehr gefühlvoll. Auch die Probleme, mit denen die andern beiden Paare in ihrer Beziehung zu kämpfen haben, kommen zur Sprache. Dabei geht sie gar nicht zu sehr ins Detail. Man erfährt gerade genug, um sich einfühlen zu können in die einzelnen Charaktere. Danielle Steel hat einen wunderbaren, leicht zu lesenden Schreibstil. Obwohl in diesem Buch hauptsächlich ernste Themen behandelt werden, gibt es auch viele Passagen die humorvoll mit dem nötigen Witz erzählt sind.

Beim Lesen bin ich gefühlsmäßig Achterbahn gefahren. So manche Stelle hat mich nachdenklich gemacht. Ich habe aber auch herzhaft gelacht.


Fazit:

Eine wunderbare Geschichte über Liebe, Trauer, Freundschaft und die Erfahrung, dass ein Ende auch immer ein Neuanfang sein kann.
Ich vergebe 5 Sterne5 sterne

13 Mar, 2010 22:17 40
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Diana und Eric feierten mit ihren Freunden Anne, Robert, Pascale und John einen schönen Sylvesterabend. Seit über 20 Jahren verbringen die drei Ehepaare Sylvester gemeinsam und auch ansonsten unternehmen sie viel zusammen. So treffen sie sich mehrmals im Monat und verbringen auch manche Urlaube gemeinsam. An diesem Sylvester einigen sie sich darauf, den August in St. Tropez zu verbringen. Nach einem gemeinsamen Abendessen, während dem die sechs Freunde ihren Urlaub auf St. Tropez fest machten, hatte Anne einen Herzinfarkt, den sie nicht überlebt. Den Urlaub wollen die Freunde trotzdem wahrnehmen, zum einen weil sich Anne darauf gefreut hatte und zum anderen, um Robert beizustehen. Außerdem waren es bis dahin noch 6 ½ Monate. Aber mit dem Tod von Anne scheint eine Pechsträne die Freunde heimzusuchen. Bis zum Urlaub steht die Ehe von Diana und Eric auf dem Spiel und auch die neue Frau an Roberts Seite wird sehr misstrauisch aufgenommen...

Der Schreibstil ist wie immer sehr locker und harmonisch. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen und die einzelnen Charaktere waren mir von Anfang an vertraut und sympatisch.
Eine fesselnde Geschichte um Liebe, Verlust und Vertrauen. Aber auch Hoffnung und Freundschaft.
Jeder Neuanfang ist schwer. Und Missgunst und Neid können sehr viel Unheil anrichten. Aber das Leben hat seine eigenen Spielregeln und lässt sich nicht auf einen bestimmten Zeitraum oder in eine bestimmte Richtung lenken. Auch wenn eine Freundschaft dadurch auf eine ungeheure Zerreisprobe gestellt wird. Das Leben besteht nicht nur aus geordneten Regeln, sondern auch aus Veränderungen. Mit jedem Ende beginnt ein Neuanfang. Und manchmal hält das Leben ungewöhnliche Überraschungen bereit.
Ein wundervolles Buch zum lachen und weinen, aber auch zum nachdenken.

Fazit:
das Leben ist nicht vorhersehbar
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

30 Sep, 2011 07:16 07 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Steel, Danielle » Steel, Danielle - Sonnenuntergang in St.Tropez 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9917
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH