RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Dunne, Patrik » [Krimi] Dunne, Patrick - Die Pestglocke (Keltenreihe Bd. 2) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Azrael
Gast


Daumen hoch! Dunne, Patrick - Die Pestglocke (Keltenreihe Bd. 2) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Titel: Die Pestglocke
Autor: Patrick Dunne

Verlag: Limes
ISBN-10: 3-8090-2470-8
ISBN-13: 978-3-8090-2470-5
Preis: 19,95€ (geb. mit SU)
Seitenzahl: 379
Originalt.: The Lazarus Bell
Reihe: Keltenreihe Bd. 2

Inhalt: In diesem Band scheint Illaun bei einer Ausgrabung auf einem alten Pestfriedhof einen Pesterreger zum Leben erweckt zu haben, oder ist es doch etwas viel schlimmeres wie der Ausgrabungshelfer Terry, bevor er starb meinte. Und was hat die scheinbar einem Muti-Ritual zum Opfer gefallene Frau und die bei der Ausgrabung entdeckte Madonnen-Schnitzerei mit dem ganzen zu tun? Als dann auch noch ein weiterer Mensch mit dem seltsamen Virus infiziert wird, stellt man die Stadt unter Quarantäne, doch das Eingesperrt sein, bringt erst recht die Dunkle Seite der Einwohner zum Vorschein ...


Bewertung [5 von 5 Sterne]: Illaun Bowe ermittelt wieder auf eigene Faust!

Eins vorab, bei "Die Pestglocke" handelt es sich um eine Fortsetzung von "Keltengrab"! Beide Bände sind zwar in sich abgeschlossen, jedoch werden einzelne Elemente in diesem Band weitergesponnen, wie zum Beispiel Illauns Beziehung zu Finian. Es wäre also doch ratsam, vorher erst einmal Keltengrab zu lesen. Die Charakterentwicklung Illauns ist dann auch viel besser sichtbar.

Und schon wären wir bei der Rezension, denn was ich besonders gelungen fand, war Illauns Entwicklung von einem Schulmädchen, das in seinen Geschichtslehrer verliebt ist, hin zu einer erwachsenen Frau, die weiß was sie möchte und sich langsam selbst entdeckt. Das diese Entwicklung bei ihr erst mit beinahe Ende 30 passiert, macht einem die Charakterin nur noch sympathischer. Es ist zwar schade mit anzusehen, wie die Beziehung, auf die man im ersten Band noch sehnsüchtig hoffte, langsam zu bröckeln beginnt, doch Zeit zum Trauern bleibt einem nicht. Ein weiterer interessanter Charakter, mit jeder Menge Potential betritt die Bühne der Geschehnisse und macht gleich von Anfang an keinen Hehl daraus, dass ihm Illaun mehr als einfach nur gefällt.

Die Storyline ist wie bei Keltengrab spannungsgeladen und zu keinen Zeitpunkt langweilig. Was mich nach wie vor an Dunnes Romanen fasziniert ist die Liebe zur Archäologie und Geschichte, die immer wieder durchkommt und sich als Handlungsstrang durch alle Bände zieht. Denn auch dieses Mal wird Illaun durch eine ihrer Ausgrabungen in einen Kriminalfall verwickelt. Erst nach und nach ergeben die einzelnen Puzzelteilchen, zaghaften Hinweise und verworrenen Geschehnisse einen Sinn, man ist also bis zum Schluss selbst fleißig am Rätseln, wer nun der Übeltäter ist und was hinter allem steckt. Nichts ist in Dunnes Romanen vorhersehbar, außerdem schafft er es immer wieder gekonnt eine Prise Mystery in seine Romane fliesen zu lassen, aber immer nur gerade soviel, dass einem ein Hauch Gänsehaut befällt.

Fazit: Und wieder ein atemlos Thriller von Patrick Dunne, rund um die sympathische Archäologin Illaun Bowe und ihre Kleinstadt!

Trotzdem muss ich sagen, dass ich Keltengrab einen Tick besser fand, einfach, weil die Storyline für mich insgesamt noch etwas ansprechender und die ganze Handlung ein wenig mystischer angehaucht war. Nichtsdestotrotz hat auch "Die Pestglocke" locker 5 Sterne verdient. Und ich bin jetzt schon auf den nächsten Band mit meiner Lieblingsarchäologin gespannt!



weitere Bände dieser Reihe:
Dunne, Patrick - Keltengrab (Keltenreihe Bd. 1)

Dieser Beitrag wurde schon 5 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 16 Mar, 2009 23:03 32.

27 Sep, 2008 20:58 09
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller D - F » Dunne, Patrik » [Krimi] Dunne, Patrick - Die Pestglocke (Keltenreihe Bd. 2) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7068 | Spy-/Malware: 9503
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH