RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Shreve, Anita » Shreve, Anita - Die Nacht am Strand 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8338
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Shreve, Anita - Die Nacht am Strand Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Shreve, Anita
Titel: Die Nacht am Strand
Originaltitel: Body Surfing
Verlag: Piper
Übersetzung: Mechthild Sandberg
Erschienen: März 2009
ISBN-10: 3492051561
ISBN-13: 978-3492051569
Seiten: 339
Einband: Hardcover
Serie: -
Ort und Zeit der Handlung: Gegenwart, New Hampshire/USA

Autorenportrait:
Zitat:
Anita Shreve, geboren 1947, gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellerinnen der USA. Sie lebt mit ihrem Mann in Massachusetts und an der Küste von New Hampshire. Mit ihren Romanen, die von der Kritik für ihre kühle Eleganz gefeiert werden, erreicht sie weltweit ein Millionepublikum. Zu ihren größten Erfolgen gehören »Das Gewicht des Wassers«, »Die Frau des Piloten« und »Olympia« sowie »Eine Hochzeit im Dezember«. Zuletzt erschien von ihr »Die Nacht am Strand«.

Quelle: Piper Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
Kristallblauer Himmel und das gleißende Licht am Meer: Die neunundzwanzigjährige Sydney möchte an der sommerlichen Küste von New Hampshire Abstand von ihrem alten Leben gewinnen. Nach dem tragischen Tod ihres Mannes arbeitet sie als Privatlehrerin im Sommerhaus der Edwards. Doch dann verliebt sie sich in Jeff, einen der beiden erwachsenen Söhne der Familie – und lässt sich auf ein verhängnisvolles Abenteuer ein. Ihr Leben und das der Edwards gerät aus den Fugen …
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Anita Shreve gehört eigentlich zu meinen Lieblingsautoren. In der letzten Zeit war ich leider manchmal etwas enttäuscht von ihren Werken. Doch „Die Nacht am Strand“ konnte mich erneut voll in seinen Bann ziehen. Ich fühlte mich wieder in die Protagonistin versetzt, konnte mit ihr leiden und lieben, das Meer fühlen.

Sydney ist erst neunundzwanzig Jahre alt, aber schon einmal geschieden und gerade frisch verwitwet. Weil sie Abstand gewinnen will, nimmt sie eine Stellung bei den Edwards als Privatlehrerin an. Sie soll die junge Julie auf das College vorbereiten. Die Familie verbringt ihren Urlaub in ihrem Sommerhaus an der Küste New Hampshires. Als die erwachsenen Söhne der Familie anreisen, hat Sydney nicht damit gerechnet, dass diese Begegnung für sie schicksalhaft werden könnte. Doch schon bald muss sie merken, dass sie sich zu dem jüngeren der beiden Brüder, Jeff, hingezogen fühlt. Während sie seinem Bruder Ben aus dem Weg geht und Jeffs Freundin Victoria freundlich begegnet, entwickelt sich im Hintergrund eine Geschichte, deren Verlauf sie nicht beeinflussen kann.

Das klingt kitschig? Ist es aber nicht! Anita Shreve ist das Porträt einer amerikanischen Familie der Gegenwart gelungen. Die Familie Edwards wird zunächst sehr harmonisch beschrieben. Aber nach und nach tun sich Abgründe auf, die ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten werde. Immer, wenn ich dachte, die Geschichte plätschert jetzt nur noch vor sich hin, kam eine überraschende Wendung. Sydneys Liebe zum Meer konnte ich förmlich spüren. Ihre Zerrissenheit zwischen der Trauer um ihren verstorbenen Ehemann und der neuen Liebe zu Jeff war greifbar.

Besonders gefällt mir an den Büchern Anitas Shreves, dass man immer wieder Figuren oder Orten aus früheren Romanen begegnet. Hier war es das Haus, das ich bereits aus „Olympia“, „Der einzige Kuss“ und „Die Frau des Piloten“ kannte. Diese Liebe zum Detail schätze ich besonders an der Autorin. Ihre Sprache ist fast schon poetisch, wobei das in „Die Nacht am Strand“ erst nach der Begegnung mit Jeff so ist. Vorher ist der Stil eher abgehackt, die Sätze kurz. Aber das sehe ich als Stilmittel, um Sydneys Gemütszustand zu beschreiben.

Fazit:
Endlich wieder ein Buch von Anita Shreve, das mich mitten ins Herz getroffen hat!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

13 May, 2010 21:15 33 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik S - U » Shreve, Anita » Shreve, Anita - Die Nacht am Strand 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH