RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Science-Fiction] Schätzing, Frank - Limit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cookie1511 cookie1511 ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 May, 2010
Beiträge: 1478
Heimatort: Niederrhein
Hobbies: Familie/Lesen
Beruf: Spark.Angestellte
Bücher gelesen in 2018: 85
Seiten gelesen in 2018: 38399
Mein SUB: 133
Lese gerade: Tea Bag von Henning Mankell/ Gejagd von

Schätzing, Frank - Limit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Schätzing, Frank
Titel: Limit
Originaltitel: -
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erschienen: 5. Oktober 2009
ISBN-10: 3462037048
ISBN-13: 978-3462037043
Seiten: 1328
Einband: Gebunden
Serie: -

Autorenpotrait
Quelle: krimi-couch

Zitat:
Frank Schätzing, geboren 1957, veröffentlichte 1995 den historischen Roman Tod und Teufel, der bis heute eine Auflage von 250.000 Exemplaren erreicht hat. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen erschien 2000 der Bestsellerroman Lautlos, ein politischer Thriller über den Weltwirtschaftsgipfel 1999, den die Presse als »schillernde Momentaufnahme des ausgehenden Jahrtausends« lobte. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln und erhielt den KölnLiteraturpreis 2002.


Inhaltsangabe
Quelle: Amazon
Zitat:
Helium-3 - aus diesem Stoff sind die Zukunftsträume profitgieriger Unternehmer im Jahr 2025. Es wurde auf dem Mond entdeckt und soll den Hunger der Menschheit nach Energie stillen. Mit einer revolutionären Technik hat der Industrielle Julian Orley einen galaktischen Transportweg von der Erde zu seinem Trabanten geschaffen. Eine futuristische Mondstation, auf der Menschen und Menschmaschinen arbeiten, sorgt für den Nachschub an Helium-3. Julian Orley, der jedem Bond-Bösewicht zur Ehre gereicht hätte, plant einen exklusiven Ausflugstrip zum Mond und hat dazu illustre Mitglieder der globalen Eliten eingeladen. Es wird ein extraterrestrischer Horrortrip. ...


Meine Meinung:

Dieser Roman stand ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich ihn ganz unverhofft geschenkt bekam. Mir großer Vorfreude bin ich an das Buch rangegangen.

Die Handlung spielt im Jahr 2025. Mittlerweile gibt es einen Raumfahrstuhl, der eine unkomplizierte Beförderung zum Mond möglich macht. Dadurch wird die Förderung von Helium-3 kostengünstig und es ersetzt die Rohstoffe auf der Erde. Mit einer Gruppe potenzieller Sponsoren macht sich der Unternehmer Julian Orley auf zu einem Trip zum Mond. In China bekommt der Cyber Detektive Owen Jericho derweil den Auftrag, nach der Dissidentin Yoyo zu suchen. Schon bald werden die beiden von Killern gejagt, denn sie haben ein Fragment einer geheimnisvollen Botschaft aus dem Internet entschlüsseln können. Und diese lässt Böses ahnen und die Spur führt zu Julian und seine Reisegruppe…

Die Geschichte besteht aus zwei großen und ein, zwei kleineren Handlungssträngen. Die beiden großen handeln einmal von der Mond-Reisegruppe, und einmal von Owen und Joyo. Sie sind jeweils für sich sehr lang an Seiten, so dass ich zwischenzeitlich das Gefühl hatte, in zwei verschiedenen Büchern zu lesen. Denn bis sich die Zusammenhänge erkennen lassen, ist das Buch fast zu Ende.

Erzählt wird aus Sicht verschiedener Charaktere, eigentlich von allen, die eine Rolle in der Handlung spielen. Die Protagonisten wurden gut beschrieben, ich habe wenig Mühe gehabt, mir ein Bild von ihnen zu machen. Interessant waren auch die kulturellen Unterschiede beschrieben: was denken die Chinesen über die Sitten im Westen und umgekehrt.

Der Roman war sehr gut recherchiert, soweit ich das beurteilen kann. Es gab für alle technischen Spielereien, die es dort 15 Jahre in der Zukunft gab, eine Erklärung oder eine Hintergrundsgeschichte. Nicht schlecht hätte ich es gefunden, wenn es neben dem Personenregister, auch ein Begriffsindex gegeben hätte. Es gab sehr viele Details und mit einem solchen Register hätte ich nochmal schnell nachschlagen können.
Wo auf der einen Seite die Ausführlichkeit gut und vor allem auch wichtig war, war sie an anderen Stellen überflüssig. So gab es beispielsweise Seitenlange Informationen über die Geschichte und Politik eines Landes oder verschiedener Charaktere und Organisationen.

Nicht alle Erneuerungen, die es in diesem Buch im Jahre 2025 gibt, kann ich mir vorstellen sie später vorzufinden. Fliegende Fahrzeuge und einen Raumfahrstuhl halte ich für sehr unwahrscheinlich. Andere Dinge dagegen schon eher: Vor allem was im Bereich Computer und Kommunikation erwähnt wird.
Amüsant fand ich es jedes Mal, wenn bekannte Persönlichkeiten 15 Jahre später auftauchten. Tokio Hotel ist dann zum Beispiel eine alternde Rockband….

Auch wenn die Spannung auf den letzten 200 Seiten rasant anstieg, hat mich das Ende ein wenig enttäuscht. Es war eigentlich nichts Besonderes, nichts großartig Unerwartetes.

Fazit:
Dieses Buch möchte ich sehr gerne weiter empfehlen. Allerdings sollte man mit viel Ruhe daran gehen, denn es ist nicht nur wegen der Seitenzahl, sondern auch vom Inhalt sehr kompakt.

3 sterne bis4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
LG Iris
Komm her

12 Aug, 2010 23:07 24 cookie1511 ist offline Email an cookie1511 senden Beiträge von cookie1511 suchen Nehmen Sie cookie1511 in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4325
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mal wieder eine positive Meinung über das Buch.

Ich hab schon viel schlechtes darüber gelesen und deshalb die Finger weggelassen.

Ich hadere immer noch mit mir, ob ich mir das Buch mal anschaffen soll.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

12 Aug, 2010 23:14 51 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: S - U » [Science-Fiction] Schätzing, Frank - Limit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 209 | prof. Blocks: 31 | Spy-/Malware: 185508186326
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH