RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Cobert, Harold - Ein Winter mit Baudelaire 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Cobert, Harold - Ein Winter mit Baudelaire Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cobert, Harold
Titel: Ein Winter mit Baudelaire
Originaltitel: Un hiver avec Baudelaire
Verlag: Pendo
Erschienen: 9. August 2010
ISBN-10: 3866122586
ISBN-13: 978-3866122581
Seiten: 288
Einband: Gebundene Ausgabe
Serie: -

Autorenportrait:
Zitat:
Harold Cobert, 1974 in Bordeaux geboren, hat Literatur studiert. Nach einem Surfunfall im Alter von zwanzig Jahren begann er zu schreiben. Er ist Theater-, Film- und Fernsehautor und hat in Frankreich unter anderem eine Reihe Essays über Mirabeau veröffentlicht. EIN WINTER MIT BAUDELAIRE ist sein erstes Buch, das auf Deutsch erscheint.

Quelle: Amazon

Inhaltsangabe:
Zitat:
Es wird Herbst in Paris, als Philippe den Boden unter den Füßen verliert. Nach der Trennung von seiner Frau zwingt sie ihn, die gemeinsame Wohnung zu verlassen, und verwehrt ihm den Kontakt zu seiner Tochter. Als wenig später sein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird, ist das der letzte Schritt, der ihn in den Abgrund stürzen lässt. Das Leben auf der Straße droht ihm den Rest seiner Würde zu nehmen. Doch dann begegnet er Baudelaire, der ihn mit beständigem Optimismus und treuem Hundeblick auf vier Pfoten zurück ins Leben führt. Dank ihm und mithilfe des einfallsreichen Kebab-Verkäufers Bébère und der weisen Toilettenfrau Sarah findet Philippe den Mut für einen Neuanfang. Und auf einmal scheint der Tag, an dem er seine Tochter wieder in die Arme schließen kann, gar nicht mehr so fern.

Quelle: Amazon

Meine Meinung:
Philippes Leben fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen, als seine Frau ihn nach der Scheidung vor die Tür setzt. Seine größte Angst ist, seine kleine Tochter nicht sehen zu dürfen. Doch seine Frau hat zur Bedingung gemacht, dass er seine Tochter an den Wochenenden erst zu sich holen darf, wenn er eine eigene Wohnung hat. Doch der Gedanke daran rückt in weite Ferne, als er auch noch seine Arbeit verliert.
Das Geld wir knapp und schließlich bleibt ihm nichts mehr als die Kleidung, die er am Leib trägt. Von nun an führt Philippe ein Leben auf der Straße.

Harold Cobert hatte sich schon nach wenigen Seiten in mein Herz geschrieben. Schonungslos aber sehr einfühlsam beschreibt er Stufe um Stufe Philippes Abstieg. Ich hatte beim Lesen immer einen Kloß im Hals und habe mich gefragt, ob es tatsächlich möglich ist, so schell so tief zu fallen. Dieses beklemmende Gefühl bin ich die ganze Zeit über auch nicht mehr losgeworden.

Durch diesen Roman hat sich meine ganze Sichtweise völlig umgestellt. Dem Roman lag ein Schreiben vom Autor an die Buchhändler bei, wo unter anderem zu lesen ist: "Schlimmer als das Leben auf der Straße, das Elend und die Gewalt ist es, in den Blicken der anderen nicht mehr zu existieren. Auf ein unsichtbares Etwas reduziert zu werden."
Diese Sätze haben mich nach Beenden des Buches den ganzen Nachmittag nicht mehr losgelassen. Wie reagiert man selber, wenn einem ein Obdachloser zu nahe kommt? Als erstes stellt sich der Fluchtreflex ein, weil diese Menschen nicht mehr die Möglichkeit haben, sich so sauber zu halten, wie es für uns selbstverständlich ist. Schon der Geruch stößt uns ab. Viele von ihnen haben zusätzlich noch eine Alkoholfahne, weil das Leben auf der Straße ohne Alkohol kaum zu ertragen ist. Aber kaum einer fragt sich, warum diese Menschen letztendlich überhaupt auf der Straße gelandet sind ...

Als Philippes Freund sich von ihm abwendet, hat mich das sehr betroffen gemacht und das Schlimme ist, dass ich es trotzdem nachvollziehen konnte. Nicht nachvollziehen hingegen konnte ich das Verhalten von Philippes Exfrau und ihren Eltern. Dem Vater das Kind vorzuenthalten und dann auch noch wegzuziehen ohne eine Adresse zu hinterlassen, das ist das Allerletzte.
Erst als Philippe dann auf Baudelaire trifft und dieser Hund ihm zeigt, dass es sich zu leben lohnt, fasst er wieder Mut und bekommt sogar unerwartete Unterstützung.

Durch die kurzen Kapitel hatte ich das Gefühl, dass die Seiten nur so an mir vorüber flogen - dabei hätte ich liebend gerne noch viel mehr gelesen. Dieser Roman geht unter die Haut und lässt den Leser sehr nachdenklich zurück. Ich kann nichts anderes als fünf Sterne für dieses Werk vergeben und hoffe, in Zukunft noch viele Bücher von diesem Autor lesen zu dürfen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

29 Aug, 2010 01:07 23 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik A - C » Cobert, Harold - Ein Winter mit Baudelaire 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7646
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH