RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: G - I » [Fantasy] Goodman, Alison - EONA: Drachentochter (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Goodman, Alison: EONA - Drachentochter (Band 1) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Goodman, Alison
Titel: EONA - Drachentochter
Originaltitel: Eon-Dragoneye Reborn
Verlag: cbj
Erschienen: 22. Februar 2010
ISBN-10: 3570135659
ISBN-13: 978-3570135655
Seiten: 511 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: EONA-Reihe Band 01
Preis: 18,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Alison Goodman wurde 1966 geboren und lebt heute, nach vielen Reisen, wieder in ihrer geliebten Heimat Melbourne, wo sie kreatives Schreiben unterrichtet und Jugendbücher schreibt."EONA - Drachentochter", der erste Teil ihrer neuen All Age Fantasy, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem begehrten Aurealis Award 2008 für den besten Fantasyroman.

Quelle: Randomhouse

Inhaltsangabe:

Zitat:
Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona, das Mädchen aus den Salzminen, träumt davon, eine von ihnen zu sein, schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Eonas Traum ist Frevel und Rebellion – ist es doch Mädchen und Frauen unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken. Als Eona sich als Junge verkleidet in die Auswahlzeremonie schmuggelt, geschieht das Unglaubliche.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Eona gibt sich als Junge aus, denn Mädchen haben so gut wie keine Rechte und dürfen somit auch nicht Anwärter für das Drachenauge werden, deswegen heißt sie nun Eon und versucht ihren Weg zu gehen, der allerdings sehr beschwerlich ist. Es gibt viele Menschen, die sie nicht mögen, da sie denken, sie sei zu schwach, weil sie ein lahmes Bein und Probleme mit ihrer linken Hüfte hat, aber sie hat auch eine ganz besondere Gabe, denn sie kann alle Drachen herbeirufen und sehen und deswegen hat man sie als Anwärter aufgenommen, auch wenn man ihr nicht wirklich Chancen ausrechnet, aber es kommt alles ganz anders.

Eona ist mir ziemlich sympathisch gewesen, aber manchmal fand ich sie auch recht naiv, gerade am Anfang, da hätte ihr Meister sie ruhig besser aufklären können, was einen am kaiserlichen Hofe so erwarten könnte. Sie fügt sich zwar immer schnell in ihre Rollen und macht das was man von ihr verlangt, aber das das nicht immer das richtige ist wird ihr erst nach und nach klar.

Lady Dela, eine Contraire, Ryko, ein Schattenmann und Rilla, die Dienerin von Eona sind mir ebenfalls sehr sympathisch gewesen, die drei sind wirklich gute Freunde von Eona geworden und sind auch in schweren Zeiten für sie da.

Eonas Meister Lord Brannon mochte ich dafür von Anfang an nicht und das hat sich auch nicht geändert, als man dann auch noch erfährt, was er Eona wirklich angetan hat mußte ich wirklich schlucken, denn das war einfach nur grausam.

Was es mit dem Spiegeldrachen auf sich hat kriegt man eigentlich recht schnell raus und das entwenden des roten Buches wurde zweimal auf (fast) die gleiche Weise geschrieben, da hätte man beim zweiten Mal vielleicht etwas mehr Spannung reinbringen können, ansonsten fand ich die Geschichte aber sehr interessant und der Schreibstil ist wirklich gut.

Da es sich hier um den Auftakt einer Reihe handelt wird leider nicht alles geklärt und es bleiben einige Geheimnisse offen, z.B. was ist mit dem Perlenkaiser passiert und die Geschichte um Eonas richtige Familie wird auch immer nur kurz angeschnitten, von daher hoffe ich, das einige Sachen dann im zweiten Teil ausführlich erklärt werden, nur leider steht bis jetzt noch kein Termin dafür fest.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

22 Sep, 2010 14:10 04 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: G - I » [Fantasy] Goodman, Alison - EONA: Drachentochter (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7842
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH