RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » Funke, Cornelia » [Fantasy] Funke, Cornelia - Reckless: Steinernes Fleisch (Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hedwig
Gast


Funke, Cornelia - Reckless. Steinernes Fleisch Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Funke, Cornelia
Titel: Reckless. Steinernes Fleisch.
Originaltitel: -
Erschienen: 2010
Verlag: Dressler
ISBN 10: 3791504851
ISBN 13: 9783791504858
Seitenanzahl: 346
Einband: HC
Serie: Reckless. Band 1
Preis: € 19,95

Autorenportrait:

Informationen zur Autorin findet ihr beim Dressler Verlag

Zum Inhalt des Buches:

In diesem ersten Band erfahren wir, wie Jacob Reckless seinen Vater John, seines Zeichens Ingenieur und genialer Baumeister, schmerzlich vermißt und in dessen Arbeitszimmer nach Hinweisen auf den Verbleib seines Vaters sucht. Zwischen den Büchern und Aufzeichnungen seines Vaters findet er in dessen Arbeitszimmer ein Stück Papier mit einer Anweisung, die sich auf den Gebrauch eines ebenfalls im Zimmer befindlichen Spiegels bezieht. Befolgt man diese, ist der Spiegel ein Tor zu einer Welt, in der Grimms Märchen und andere Sagen und Legenden Wirklichkeit geworden sind.
Daraufhin vermutet Jacob zu Recht, dass sein Vater in dieser Welt zu finden sein muss und wagt immer öfter und immer länger den Gang durch den Spiegel.

Ja, mehr noch: Er macht sich in dieser Welt einen Namen als draufgängerischer Abenteurer und Schatzsucher. Doch auf zwei Hochzeiten kann man nunmal auf Dauer nicht tanzen und so läßt er - aus Sicht seines jüngeren Bruders Will - diesen in unserer Welt immer öfter alleine. Selbst, als ihre Mutter krank wird und stirbt. Will hat die Krankenhausschwester Clara kennen- und lieben gelernt, möchte aber dennoch wissen, was seinen Bruder an der Spiegelwelt so fasziniert und so nimmt Jacob ihn irgendwann mit. Doch Will wird bei einem ihrer gefährlichen Abenteuer von einem Goyl, seelen- und machtbesessenen Steinwesen, die in der Spiegelwelt - vielleicht durch das Eingreifen und die tatkräftige Unterstützung von Jacobs Vater? - sehr mächtig und gefährlich geworden sind, angegriffen und mutiert nun langsam selbst zu Stein. Ja, mehr noch: durch den Zauber einer mächtigen dunklen Fee soll er laut Vorsehung, der direkte Leibwächter des Goyl-Königs werden und in der Spiegelwelt, in der schon lange nichts mehr in Ordnung ist, dadurch eine wichtige Rolle bei der Machtverschiebung zugunsten der Goyl werden. Es sei denn, sein Bruder Jacob findet rechtzeitig ein Gegenmittel für seinen Bruder.

Meine Meinung:

Ich habe gerade vor kurzem erst "Reckless. Steinernes Fleisch" von Cornelia Funke ausgelesen und bin noch ganz verzaubert, quasi noch halb in dem Land hinter den Spiegeln. Am liebsten würde ich mit Fuchs, der Gestaltwandlerin und Jacob Reckless weitere magische und märchenhafte Dinge suchen, Abenteuer erleben und John Reckless, den Vater von Jacob und Will suchen, um ihn zu fragen, warum er die Goyl unterstützt hat, mehr über das Land und die Bewohner der Welt hinter den Spiegeln wissen. Wie geht es weiter? Werden Clara und Will aus unserer Welt in die Spiegelwelt noch einmal zurückkommen können und werden sich beide (wieder) verändern? Haben auch sie vielleicht in den Folgebänden wieder Aufgaben dort?

Ja, man merkt schon, wie faszinierend der erste Roman von Cornelia Funke ist und welche Eindrücke er hinterläßt.

Der Einstieg in die Fantasyreihe erinnert stark an die Star Wars Geschichte, wo der Leser/Zuschauer ebenfalls in einen wichtigen Krieg Gut gegen Böse hineinplatzt und erst einmal verstehen muss, worum es überhaupt geht. Allerdings macht es Cornelia Funke dem Leser zwar einfach, mit dem Liebespaar Will und Clara mit zu hoffen und zu bangen, dass es irgeneinen Weg geben muss, die Steinwerdung Wills zu stoppen. Aber durch das märchenhafte Ambiente, in dem es von Däumlingen, Einhörnern, Loreleys, Hexen und Feen u.v.m. nur so wimmelt, Schneewittchen keineswegs ein liebes, nettes Mädchen ist und kein Prinz es geschafft hat, das mittlerweile schon mumifizierte Dornröschen wach zu küssen, ist es nicht immer einfach, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden.
Dementsprechend darf sich der Leser auf einiges Unvorhergesehene gefasst machen und der Ideenreichtum von Cornelia Funke sorgt einige Male für eine große Überraschung und einige unvorhersehbare Wendungen. Daher die Warnung: man wird das Buch kaum aus der Hand legen, bis man es durchgelesen hat. Jedenfalls ging es mir so und ich bin jetzt schon gespannt auf den nächsten Band.

Ein paar Worte noch zu der tollen Aufmachung des Buches: Das gebundene Buch hat ein stimmiges Coverbild mit dem sich in Stein verwandelnden Kopf von Will Reckless, der uns Leser durch den Zauberspiegel mit dem durch Prägung leicht erhabenem Silberrahmen anschaut. Der Buchtext selbst ist sehr harmonisch mit Illustrationen, die die Autorin selbst gefertigt hat, durchzogen und vervollkommnet auf diese sehr ansprechende Weise wunderbar den ganzen sehr enpfehlenswerten Roman.

Schweden hat Astrid Lindgren, England hat J.R.R. Tolkien und Joanne K. Rowling, Amerika hat Star Wars und Indiana Jones, Deutschland "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende und von jedem ein bißchen und irgendwie doch ganz individuell eigen und anders ist "Reckless. Steinernes Fleisch" von unserer mittlerweile weltberühmten Autorin Cornelia Funke. Und es enthält eine Botschaft, die weltweit bei den Lesern, Hörern, Zuschauern der Filme verstanden wird und ankommt, und die nie etwas von ihrer Wichtigkeit und Aktualität verlieren wird.

Die Fantasiewelt darf nicht sterben. Nicht solang man Träume noch (er)leben kann.

03 Oct, 2010 18:34 58
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4401
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Bücher gelesen in 2018: 63
Seiten gelesen in 2018: knapp über 30000
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)
Lese gerade: Kluftinger

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab es hier als Wanderbuch liegen. Werde ich demnächst verschlingen. Hab bisher nur gutes darüber gehört.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan

Mein Blog

03 Oct, 2010 21:25 58 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4401
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Bücher gelesen in 2018: 63
Seiten gelesen in 2018: knapp über 30000
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)
Lese gerade: Kluftinger

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Jacob Reckless hat eine neue Welt gefunden. Eine Welt hinter dem Spiegel. Und sie wird für ihn wie ein zweites Zuhause. Er hält sie geheim, bis ihm sein Bruder Will eines Tages in diese geheimnisvolle Welt folgt... und dadurch zum Jadegoyl wird. Zu DEM Jadegoyl, um den sich Legenden ranken.
Jacob muss sich beeilen, um ihn zu retten. Er hat nicht viel Zeit.

Gleich von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen und muss sich erst einmal orientieren. Man befindet sich gleich in der Welt hinter dem Spiegel und wird mit allen möglichen (Märchen)Wesen konfrontiert. Ein verwirrender Anfang, der allerdings immer klarer wird, je mehr Kapitel man liest.

Cornelia Funke ist ja bekannt für das Erschaffen neuer Welten (unter anderem der Tintenwelt). Und wieder schickt sie uns in eine neue Welt, gefüllt mir Märchenfiguren und -gegenständen.

Teilweise bestehen die Kapitel aus kurzen Sätzen und sind auch nur wenige Seiten lang. Trotzdem hat man nicht das Gefühl, zu wenig Informationen zu erhalten.

Besonders hervorzuheben sind die wunderschönen Bleistiftzeichungen zu Anfang eines jeden Kapitels, gezeichnet von Cornelia Funke selbst.

Fazit:
Ein faszinierendes Buch mit vielen Märchenelementen - trotzdem eine eigenständige Geschichte. Cornelia Funke hat wieder eine Suchtreihe geschaffen.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan

Mein Blog

24 Oct, 2010 16:04 15 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2251
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2018: 134
Seiten gelesen in 2018: 39757
Mein SUB: einige...

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Jacob Reckless hat eine neue Welt entdeckt und das doch tatsächlich direkt hinter einem Spiegel, der im Arbeitszimmer seines Vaters steht. Er macht sich in dieser Spiegelwelt einen ziemlichen Namen, denn er ist ein Schatzjäger, der magische Dinge sucht, wie sie oft in Märchen vorkommen und er ist einer der Besten, selbst die Kaiserin nimmt seine Hilfe in Anspruch. Außerdem erhofft er sich Hinweise auf den Verbleib seines Vater zu finden, während er so durchs Land zieht.

Eines Tages aber folgt ihm sein Bruder Will durch den Spiegel und ab da ist nichts mehr wie es vorher war, denn mußte Jacob in der Spiegelwelt nur auf sich selbst acht geben, so hat er jetzt wieder die Verantwortung für seinen Bruder und muß nun auch noch seine geheime Welt teilen, die er eigentlich hoffte für sich behalten zu können.

Die Geschichte um die Brüder Jacob und Will ist wirklich spannend und eigentlich zu keiner Zeit langweilig, denn immer wieder passiert etwas, was einen in Atem hält. Außerdem fiebert man mit den beiden wirklich sehr mit und hofft, das am Ende alles gut ausgeht, aber irgendwie scheint sich alles gegen sie verschworen zu haben, besonders Jacob tut mir oft sehr leid, da er wirklich viel durchmacht und oft einiges einstecken muß. Da fragt man sich manchmal schon, wie er das alles überhaupt aushält, aber die Sorge um seinen Bruder treibt ihn immer wieder an.

Am sympathischsten fand ich übrigens Jacob und Fuchs, die beiden sind wirklich ein tolles Team und verstehen sich total gut, selbst ohne Worte. Aber auch Clara fand ich ganz interessant, mit Will bin ich dagegen irgendwie nicht so recht warm geworden.

Den Anfang fand ich allerdings etwas holprig, da man erstmal nicht genau weiß, was denn jetzt überhaupt los ist, aber das wird von Kapitel zu Kapitel besser und man findet sich dann auch nach einiger Zeit immer besser zurecht. Die kurzen Kapitel verleiten einen übrigens auch immer wieder zum weiterlesen, denn die paar Seiten kann man ja ruhig noch schnell lesen.

Was mir ziemlich gut gefallen hat sind übrigens die Zeichnungen, die sich durch das ganze Buch ziehen, die sind wirklich toll und passen einfach perfekt zur Geschichte.

Das Ende fand ich etwas schnell abgehandelt, gerade in Bezug auf Jacob, Will und Clara, aber eventuell kommt dazu ja noch etwas im zweiten Band. Außerdem bin ich generell gespannt, wie es mit den ganzen Charakteren weitergeht, denn da gibt es ja doch noch einiges was recht offen bleibt.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

18 May, 2011 15:06 42 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » Funke, Cornelia » [Fantasy] Funke, Cornelia - Reckless: Steinernes Fleisch (Band 01) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 0 | prof. Blocks: 0 | Spy-/Malware: 0
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Besucherstatistik

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH