RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » Gier, Kerstin » [Mystik] Gier, Kerstin - Saphirblau (Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Gier, Kerstin - Saphirblau (Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Gier, Kerstin
Titel: Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten
Originaltitel: -
Verlag: Arena
Erschienen: 5. Januar 2010
ISBN 10: 3401063472
ISBN 13: 978-3401063478
Seiten: 395 Seiten
Einband: Gebunden
Serie: Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 02
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 16,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Kerstin Gier ist eine deutsche Autorin, die – auch unter den Pseudonymen Jule Brand und Sophie Bérard – überwiegend Frauenliteratur verfasst. Mit der auf drei Bände angelegten Reihe über die Abenteuer von Gwendolyn und Gideon in London (Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün) verfasste sie erstmals einen Jugend- und Fantasyroman.

Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Dieser Teil setzt nahtlos da an, wo Band 1 aufgehört hat, aber dafür gibt es auch im zweiten Teil wieder einen ziemlichen Cliffhanger und ich bin schon so gespannt wie sich alles im dritten Band aufklärt und wie es überhaupt weitergeht.

Außerdem hoffe ich, das einige dieser hohen Herren mal richtig die Meinung gesagt bekommen, denn so wie die mit Gwen umgehen ist echt furchtbar und gerade dieses Verhalten führt dann auch dazu, das sie genau das macht, was sie eigentlich nicht soll. Aber wenn man nur Aufgaben erledigen muß, ohne wirklich zu erfahren, was denn das alles eigentlich soll, dann versucht man halt ein wenig selbst herauszufinden, auch wenn es doch recht gefährlich sein kann und verzwickt.

Das Gideon Gwen dann mal nett behandelt und in der nächsten Minute wieder wie ein lästiges Anhängsel ist natürlich auch nicht so toll für sie und ich hätte ihm wohl schon mehr als einmal ein paar Takte dazu gesagt, aber Gwen ist halt noch etwas überfordert mit all dem neuen und wer kann es ihr verübeln, denn von einer Sekunde auf die andere, muß sie ihren ganzen Tagesablauf ändern.

Wer Teil 1 mochte, wird Band 2 sicher genauso gut finden, also bei mir war das auf jeden Fall so und ich freue mich schon total auf den dritten Teil, der im Dezember 2010 erscheinen soll.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

04 Oct, 2010 16:47 16 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Gwendolyn ist immer noch nicht schlauer. Keiner sagt ihr etwas genaueres und mit Gideon läuft es auch sehr komisch. Kein Wunder, dass ihre Hormone Achterbahn fahren. Und dann ist da noch dieser geheimnisvolle Graf Saint Germain. Was hat er vor? Welche Rolle spielt er? Die Fragen nehmen kein Ende und Gwendolyn erhält einfach keine Antworten. Bis sie bei einer Reise in die Vergangenheit ihren Großvater trifft. Doch wann wird sie ihn wiedersehen? Und kann er Licht ins Dunkle bringen?

Wieder hält man ein wunderschönes Buch in der Hand. War das erste noch rosarot, passend zum Titel "Rubinrot", ist diesmal die Farbe blau dran. Wieder ranken sich Pflanzen über das Cover und kleine Wasserspeier beoabchten ein Pärchen - er elegant mit Gehstock und Kniehosen, sie in einem Kleid mit vorgehaltenem Fächer. Der Blick der beiden wirkt verliebt.

Der zweite Teil der Trilogie schließt nahtlos an den ersten an und wieder wird man mit Fragen bombadiert, die von keinem beantwortet werden. An Gwendolyns Stelle wäre ich schon ausgerastet. Ich bewundere ihre Geduld in dieser Hinsicht.

Manchmal nimmt sie mir alles etwas zu gelassen hin. Aber das wird wohl bei 16jährigen so sein.

Die Geschichte schreitet schnell voran, man bekommt fast keine Verschnaufpause. Auf 395 Seiten werden nur wenige Tage abgehandelt.

Auch hier bekommt man vor jedem Kapitel einige Ausschnitte aus den Chroniken der Wächter und verschiedenen Tagebüchern, so dass man langsam aber sicher ein wenig den Überblick erhält.

Die Seitenzahlen sowie die Ausschnitte vor den Kapiteln sind im gleichen blau gehalten wie das Cover.

Außerdem erwartet einem am Ende des Buches ein kleines Rätsel, welches - bei genauem Lesen des Buches - ganz leicht zu lösen ist. Das Ergebnis des Rätsels war für mich überraschend.

Fazit:
Gut, dass ich den dritten Teil schon gekauft habe, denn das offene Ende lässt einem keine Ruhe. Man will wissen, wie es weitergeht.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

01 Jan, 2011 15:13 49 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
Lilian
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Bewertung:

Handlung 2

Gwen reist weiter fleißig durch die Zeit und trifft dabei auch ein paar sehr interessante Personen. Leider will man ihr immer noch nicht Geheimnisse anvertrauen und immer noch muss sie diese Augenbinde tragen auf dem Weg zu dem Chronografen. Und dann verhält sich Gideon auch noch so komisch. Und auch Charlotte ist nicht unaktiv in diesem Teil.

(eigene Inhaltsangabe)

Charaktere 2

Ich hab irgendwie nicht das Gefühl, dass Frau Gier gut in Charakteren erfinden ist. Klar, sie beschreibt sie gut und sie wirken lebhaft, aber manche sind einfach nur nervig, manche zu uninteressant und die anderen zu undurchschaubar. Nehmen wir zum Beispiel Lucy, Lucas Montrose und Falk. Ich mag sie alle total gern, aber ich kann sie einfach nicht einschätzen. Und zu meiner Liste kommen noch Robert und Xemerius die ich auch sehr gern mag auch wenn mir Xemerius am Anfang zu nervig war. Aber nen richtigen Lieblingscharakter habe ich eben immer noch nicht und das find ich sehr schade. Das geht bei mir eigentlich sehr schnell. Auch die Umsetzung zu Gideon find ich nur bedingt toll. Da hatte ich irgendwie mehr erwartet. Ich find ein paar Charaktere hätte sie schon deutlicher schreiben können, denn wenn man so gar keine Ahnung hat was man von denen halten soll ist es schwer jemanden wirklich zu mögen
.
Idee/ Umsetzung 2

Die Idee ist wirklich toll, aber die Umsetzung nur teilweise meins. Ich find sie hat viel Potential einfach verschenkt.

Schreibstil 2

Der Schreibstil ist flüssig, aber oft viel es mir dennoch schwer das Buch zu lesen und am Anfang kam ich fast gar nicht rein.

Covergestaltung 2 -

Das Cover vom 1. Teil gefällt mir besser. Dieses blau ist ok, aber macht nicht viel her.

Länge der Kapitel 2

Die Kapitel waren schon lang und teilweise fand ich das auch ganz schön nervig.

Preis 2

Der Preis war schon teuer, denn das Buch hätte nicht unbedingt in Hardcover sein müssen.

Ende 2 -

Das Ende hat mir gar nicht gefallen. Das war genau das was ich bei einem anderen Buch überhaupt nicht mochte. Total kindisch und so.

Der Epilog hat mir dann aber noch mal sehr gut gefallen.

Fazit: 2

Ich find das Buch ganz nett, einige Ansätze sind auch wirklich sehr gut, aber leider fällt die Autorin zu oft ins Nervige zurück. Die Charaktere find ich nicht wirklich gut gelungen. Entweder sind sie zu nervig, zu undurchschaubar oder einfach zu uninteressant. Bis auf Xemerius und Robert weiß ich nicht was ich von denen die ich mag wirklich halten soll. Das find ich sehr schade. Und von Gideon bin ich besonders enttäuscht obwohl er zumindest zum Teil einige sehr gute Ansätze hat. Da hatte ich einfach mehr erwartet. Auch find ich es schade wie Gwen bei den Wächtern behandelt wird. Wie soll sie verstehen worum es geht, wenn Niemand ihr was erzählt? Auch das Ende hat mich zumindest zum Teil ziemlich enttäuscht. Schade.Den Hype um diese Bücher kann ich leider nicht so ganz nachvollziehen. Mich reißen die Bücher nur selten mit.

4/5 Sternen für die teilweise guten Ansätze.

06 May, 2012 15:11 02
Nami
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Meggie
Der zweite Teil der Trilogie schließt nahtlos an den ersten an und wieder wird man mit Fragen bombadiert, die von keinem beantwortet werden. An Gwendolyns Stelle wäre ich schon ausgerastet. Ich bewundere ihre Geduld in dieser Hinsicht.

Man sollte Geduld wohl besser als Naivität bezeichnen. Oder vielleicht doch Dummheit?

Da bekommt sie die Antwort von der Magie des Raben schon auf einem Silbertablet serviert >Der Rabe auf seinen rubinroten Schwingen. Zwischen den Welten hört Tote er singen,...< und sie fragt sich immer noch was es mit der Magie des Raben auf sich hat!!!!!!!!!! Hallooooo????????? Gibt ja so viele Menschen die Tote sehen und mit ihnen reden können.

Aber nun zum Buch. Zugegeben ich fand die Prophezeiung zum Rubin etwas grußelig, zumindest am Anfang. Das Buch ist gut geschrieben, ich konnte es kaum aus den Händen legen und wieder einmal mehr musste ich mir in Erinnerung rufen das ich ja auch noch einen Job habe und deshalb vielleicht doch mal ins Bett gehen muss. Gut das ich den nächsten Band schon in meinem Besitz habe.
5 sterne

05 Apr, 2013 21:08 17
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » Gier, Kerstin » [Mystik] Gier, Kerstin - Saphirblau (Liebe geht durch alle Zeiten-Reihe Band 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7303
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH