RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Mystik] Aerts, Mariëtte - Hexenheide 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Aerts, Mariëtte - Hexenheide Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Aerts, Mariëtte
Titel: Hexenheide
Originaltitel: Heksenhei
Verlag: Baumhaus Verlag
Erschienen: 28. August 2010
ISBN-10: 3833938749
ISBN-13: 978-3833938740
Seiten: 319 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 12,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Mariëtte Aerts, 1962 in Utrecht geboren, gehört zu den bekanntesten Schriftstellerinnen in den Niederlanden. Sie schrieb schon mit acht Jahren erste eigene Geschichten. Später wollte sie Illustratorin werden und studierte an der Kunstakademie. Schließlich wurde das Schreiben ihre Leidenschaft. 1996 erschien ihr erstes Buch, dem viele weitere folgten.

Quelle: Luebbe.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Karim und Lenne wissen genau, dass sie nicht über die Heide gehen sollen, wenn sie von der Schule kommen, auch wenn der Weg viel kürzer ist. Denn auf der Hexenheide, irgendwo zwischen den Mooren, lauert ein dunkles Geheimnis. Aber Karim und Lenne haben Fragen. Was ist mit dem Mädchen Rinnie passiert, die im letzten Sommer plötzlich verschwunden ist? Was ist wahr an der Geschichte von der weißen Hexe? Welches Geheimnis umgibt die alte Wassermühle? Und überhaupt: wer ist die Frau mit den langen weißen Haaren und den merkwürdigen Augen, die ihnen begegnet? Eines Tages erscheint ein unheimliches Gesicht im Wasser, und nachts wandern Lichter über die Heide. Ein Spuk? Karim und Lenne erhalten mehr Antworten, als ihnen lieb ist.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Auf das Buch bin ich durch das Cover aufmerksam geworden und als ich dann den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir, das hört sich ganz interessant an und hab es gekauft.

Der Prolog macht einen gleich von Anfang neugierig auf das was noch kommt und man ist gespannt was Erin, Vita und Alba so vor haben, denn aus dem Gespräch geht eigentlich nicht wirklich was Gutes hervor.

Einige Szenen haben mich übrigens an den Film "Hocus Pocus" mit Bette Milder erinnert, gerade am Anfang ist mir das öfters aufgefallen, aber das legt sich dann mit der Zeit.

Lenne und Karim sind beide elf Jahre und gehen zusammen in eine Klasse, sie gehen meistens eine Abkürzung über die Heide, wenn sie von der Schule kommen, auch wenn sie das eigentlich nicht sollen, da ihre Eltern es ihnen verboten haben, besonders nachdem Rinnie dort verschwunden ist.

Karim war mir gleich von Anfang an sympathisch, er ist wirklich ein toller Junge und die Freundschaft zu Lenne bedeutet ihm wirklich viel. Als sich dann einige seltsame Vorkommnisse ereignen, die mit Lenne zu tun haben will er seine Freundin so gut es geht beschützen.

Das Ende war dann übrigens auch total anders, als ich gedacht habe, aber ich fand es sehr passend und wer weiß vielleicht gibt es ja sogar irgendwann mal eine Fortsetzung, wo man erfährt, wie es mit Lenne und Karim weitergeht, denn Potenzial für eine Reihe wäre sicher da.

Durch den Klappentext hatte ich mir das Buch allerdings etwas gruseliger vorgestellt, aber dem war nicht so, auch wenn z.B. die weißhaarige Frau an der Mühle oder die Frau im See einigen sicher schon ab und zu einen kleinen Schrecken einjagen können.

Mir hat die Geschichte aber ganz gut gefallen und ich vergebe daher4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

12 Oct, 2010 09:11 02 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher A - C » [Mystik] Aerts, Mariëtte - Hexenheide 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7071 | Spy-/Malware: 9842
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH