RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HORROR » Koontz, Dean - Trauma 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cookie1511 cookie1511 ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 May, 2010
Beiträge: 1478
Heimatort: Niederrhein
Hobbies: Familie/Lesen
Beruf: Spark.Angestellte
Bücher gelesen in 2017: 85
Seiten gelesen in 2017: 38399
Mein SUB: 133
Lese gerade: Tea Bag von Henning Mankell/ Gejagd von

Koontz, Dean - Trauma Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Koontz, Dean
Titel: Trauma
Originaltitel: Life Expectancy
Verlag: Heyne
Erschienen: Februar 2007
ISBN-10: 3453432134
ISBN-13: 978-3453432130
Seiten: 480
Einband: Taschenbuch
Serie: -


Autorenpotrait
Quelle: Phantastic-Couch

Zitat:
Dean Raymond Koontz wurde am 9. Juli 1945 in Everett, Pennsylvania geboren. Er wuchs in sehr ärmlichen Verhältnissen auf und wurde von seinem alkoholsüchtigen Vater misshandelt. Im Alter von acht Jahren schrieb er bereits seine ersten Kurzgeschichten, die er an Verwandte und Nachbarn verkaufte, um sein Taschengeld aufzubessern. ...


Inhaltsangabe
Quelle: Amazon

Zitat:
Jimmy Tock wird in der Sekunde geboren, in der sein Großvater stirbt. Doch kurz vor seinem Tode sprach der alte Mann noch ein letztes Mal in zusammenhängenden Worten: Er sagte die Geburtsgröße Jimmys und sein Gewicht voraus – aber auch fünf schreckliche Tage in seinem späteren Leben, die ihn und seine Lieben an den Rand der Existenz führen. Die ersten Informationen erweisen sich als auf Zentimeter und Gramm genau richtig – umso ernster weiß die Familie die Schreckensdaten zu nehmen. Dabei ist der Tag der Geburt noch gar nicht mitgerechnet, an dem bereits Fürchterliches passiert: Ein verrückter Clown, dessen Frau in den Geburtswehen stirbt, zieht seine Pistole und läuft wahllos mordend durchs Krankenhaus. Was für Schrecken mögen auf Jimmy dann erst in der Zukunft warten? Welche Albträume wird er noch durchleben müssen? Und welche unfassbar böse Kraft steht hinter all dem Unheil?




Meine Meinung:

An dem Tag von Jimmy Tocks Geburt macht sein Großvater, der zur gleichen Zeit im Krankenhaus liegt, zehn Vorhersagen. Die ersten fünf Vorhersagen waren auf Jimmys Geburt bezogen und alle Daten stimmten exakt überein. Die restlichen fünf Termine, sind Tage, an denen was Schreckliches auf Jimmy zukommen soll. In der Minute, als Jimmy auf die Welt kommt, stirbt sein Opa. Und nun heißt es abwarten, was in den nächsten Jahren alles passiert…

Da ich gerne die Werke von Dean Koontz lese, war ich schon ganz gespannt, wie dieses Buch mir gefallen wird.
Das Cover hat einen grünen Hintergrund. Zwischen dem Namen des Autors und dem Titel des Buches ist ein Insekt abgebildet, ein Käfer. Dieser und die Schriftzüge sind in schwarz gehalten.

Nachdem der Anfang, wo von Jimmys Geburt, dem Tod des Opas und den Vorhersagen berichtet wurde, ganz interessant und spannend war, ging es danach leider eher schleppend voran. Es wurde viel von Jimmys Familie berichtet, die zwar sehr sympathisch, aber auch ein wenig naiv rüberkam. Der Zusammenhalt der Familienmitglieder fand ich andererseits wieder richtig gut.
Dann stand der erste der fünf angekündigten schrecklichen Tage vor der Tür, und nun wurde es wieder interessanter. Nachdem Jimmy den Tag zwar mit Folgen, im Guten sowie Schlechten, überstanden hat, hat mich das Buch nicht mehr losgelassen.
Immer wieder finden sich Verwicklungen mit seiner Vergangenheit wieder, alles gehört mehr oder weniger zusammen. Im letzten Drittel kommen dann einige Überraschungen ans Tageslicht, mit welchen ich nicht gerechnet hätte.

Geschrieben hat der Autor aus Sicht von Jimmy, dieser erzählt sein Leben. Der Schreibstil ist sehr flüssig, teilweise fast einfach, so dass ich das Buch nach den anfänglichen zähen Einstieg regelrecht verschlungen habe.
Die Figuren in dem Roman waren mir sympathisch, schon fast ein wenig niedlich, da sie stellenweise naiv und unschuldig wirkten.

Zum Ende gibt es noch mal einen Showdown, aber auch rührende Dinge. Alles im allem hat mir das Ende gut gefallen, trotz ein wenig Kitsch.


4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
LG Iris
Komm her

12 Oct, 2010 09:29 59 cookie1511 ist offline Email an cookie1511 senden Beiträge von cookie1511 suchen Nehmen Sie cookie1511 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HORROR » Koontz, Dean - Trauma 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9222
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH