RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SPEISEN & GETRÄNKE » Lewis, Sara - Brot (75 Rezepte zum Backen und Genießen) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Azrael
Gast


Pfeil Lewis, Sara - Brot (75 Rezepte zum Backen und Genießen) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Titel: Brot - 75 Rezepte zum Backen und Genießen
Autor: Sara Lewis

Verlag: Lardon Media
Reihe: Die Süßigkeiten des Lebens
ISBN-10: 389769722X
ISBN-13: 978-3897697225
Seiten: 144 (broschiert)
Originalt.: The bread book

Inhalt (Quelle: Lardon Media):
Zitat:
75 leckere Brotrezepte zum Backen von Hand und für den Brotbackautomaten. Hier finden Sie Brote für jede Gelegenheit und jeden Geschmack. Ob rustikales Bauernbrot, Müsli-, Kürbis- oder Honigbrot: Die Auswahl reicht von klassischen Broten über Baguettes und Focaccia bis hin zu köstlichen Brötchen, Croissants und Bagels. Es gibt ein Kapitel mit glutenfreien Rezepten.



Bewertung [3 von 5 Sterne]: Einsteigerbuch mit Fehlern

Dieses Buch war mein allererstes Brotbackbuch, dementsprechend unerfahren bin ich an die ersten Rezepte herangegangen. Es sind leichte Rezepte, doch leider haben sie einige Tücken. So stimmen teilweise die benutzten Zutaten in der Beschreibung nicht mit der Zutatenliste überein, es wird auf einmal statt Milch dann doch Wasser benutzt oder ein Brot wird partou nichts, weil die Menge an Backmalz und Wasser, die im Rezept (passiert beim Mischbrot) angegeben wurde, viel zu viel ist. Das Brot ist deshalb klebrig feucht im Inneren. Dafür schmeckt das Gebackene aber wenigsten immer wirklich gut und es macht Spaß in dem Buch zu blättern. Zu jedem Rezept gibt es eine kurze, leicht verständliche Erklärung und bei fast allen ein herrliches Farbfoto. Das ganze wurde außerdem in übersichtliche Kategorien eingeteilt.

So gibt es nach der Einleitung eine kurze Einführung zu den Grundzutaten, dem Backen im Brotbackautomaten, dem Backen im Ofen (also von Hand), dazu einige bebilderte Anleitungen zu Form- und Arbeitstechniken, Infos zum letzten Schliff (Dekorationen, Glasuren, etc.) und einem Know-How des Backens. Nachdem man sich nun so eingelesen hat, geht es mit recht einfachen Broten für jeden Tag los, die wirklich super leicht zu machen sind und lecker locker werden. Weiter geht es mit rustikalen Broten, aromatisierten Broten, süßen Broten, Fladenbrote und Festtagsbrote. Danach folgen noch die Spezialkapitel für hefefreie und glutenfreie Brote. Es ist also für jeden etwas dabei. Nur der Titel Brote ist etwas irreführend, da richtige Brote, wie wir sie gewohnt sind eher wenige in diesem Buch zu finden sind, dafür wird das Buch von zahlreichen Spezialitäten aus anderen Ländern und süßen Teilchen ergänzt.
Im großen und ganzen gibt dieses Buch also einen recht guten Überblick über das meiste was auch eine gutbestückte Bäckerei zu bieten hat.
Praktisch ist vorallem auch, dass die meisten Brote in drei Gewichtsklassen vertreten sind: 500g, 750g und 1kg! Es ist also sowohl an Singles, als auch an Familien bei der Zusammenstellung der Rezepte gedacht worden.

Leider kommen die Angaben für das Backen im Backofen etwas zu kurz. Zwischen Umluft, Heißluft etc. wird nicht unterschieden, man kann auch nicht genau sagen, für welche Ofenart die Temperaturangaben nun genau gedacht sind. Ich habe die Rezepte mit Heißluft gebacken, damit bin ich dann auch recht gut gefahren, nur bei einigen Rezepten wie den Paprikazungen mit Rosmarin wäre eine etwas niedrigere Temperatur und dafür eine längere Backzeit sinnvoller, sonst ist der Belag schon dunkel, wenn der Teig noch längst nicht fertig gebacken ist. Außerdem werden bei fast allen Rezepten Brotbackformen etc. benutzt. Will man das ganze aber ohne Form backen, sollte man sich unbedigt ein Gärkörbchen für die Brote anschaffen, da sie sonst beim backen zu sehr in die Breite gehen und zu flach werden. Gärkörbchen sind jedoch leicht zu handhaben und kein bisschen teuer, während der Gärzeit ruht der Teig in der bemehlten Form, ist der Backofen heiß genug und das Brot lange genug gegangen, stürzt man den Teig vorsichtig aus dem Gärkörbchen auf das Backblech und schiebt es umgehen in den Ofen. Fertig! Es macht wirklich etwas aus und der Teig geht darin auch besser auf. Viele der süßen Brötchen kann man hingegen einfach mit der Hand zu kleinen Kugeln formen und wie einen Weck backen, die Form hält sich hier gut.

Positiv zur Ausstattung ist zu sagen, dass das broschierte Buch gebundene Seiten hat mit einem stabileren Pappeinband als ein Taschenbuch.Die Seiten lösen sich also selbst nach häufigem darin Lesen nicht. Abgerundet wird das ganze noch durch zahlreiche Tipps zum Backen und ein Stichwortverzeichnis.

Nichts sagen kann ich leider zu den Anleitungen für den Brotbackautomaten, außer das die Anleitungen auch hier teilweise fehlerhaft sind bzw. unvollständig wirken. Manche der Rezepte in diesem Buch lassen sich auch nicht im Brotbackautomaten backen, man kann die Maschine dann lediglich den Teig kneten und ihn darin gehen lassen. Die restlichen Arbeitsschritte verlaufen dann wieder ganz altmodisch per Hand.

Fazit: Ein Brotbackbuch - aber nicht nur - dass einen guten Überblick verschaft und abgesehen von einigen fehlerhaften Rezepten auch ein gutes Einsteigerbuch ist. Aber eben mit Vorsicht zu genießen! Nicht geeignet ist es jedoch für Backbegeisterte, die sofort Profiergebnisse erwarten, denn dazu haben sich doch etwas zu viele Fehlerchen eingeschlichen, die man mit etwas Rumprobieren und Erfahrung aber leicht in den Griff bekommt.

Dieser Beitrag wurde schon 5 mal editiert, zum letzten mal von Netha am 17 Mar, 2009 09:52 20.

12 Oct, 2008 19:52 02
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SPEISEN & GETRÄNKE » Lewis, Sara - Brot (75 Rezepte zum Backen und Genießen) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9453
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH