RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch D - F » Domian, Jürgen - Der Tag an dem die Sonne verschwand 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
etfrauantje
Gast


Domian, Jürgen "Der Tag an dem die Sonne verschwand" Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Jürgen Domian
Titel: Der Tag an dem die Sonne verschwand
Originaltitel:
Verlag: Heyne
Erschienen: Februar 2008
ISBN-10: 3453405366
ISBN-13: 978-3453405363
Seiten: 288
Einband: TB
Serie: -

Autorenportrait:
Zitat:
Jürgen Domian ist Deutschlands bekanntester Nachttalker, der seit zwölf Jahren auf Radio Eins Live und im WDR Fernsehen seine Kultsendung „Domian“ moderiert.

Quelle: Amazon de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Allein im Universum
»Wenn ich jetzt nicht zu schreiben beginne, werde ich irrsinnig. Heute ist bereits der neunundzwanzigste Tag … Seit knapp einem Monat gibt es keine Sonne mehr, keine Lebewesen, keine Geräusche.«

Ein Mann sitzt Mitte Juli in seiner Altbauwohnung am Fenster und genießt den Jahrhundertsommer. Plötzlich verdunkelt sich der Himmel, es beginnt sintflutartig zu regnen und die Temperatur fällt. Tagelang schneit es. Als der Mann seine Wohnung verlässt, stellt er fest, dass niemand mehr da ist. Er ist der letzte Mensch auf Erden.

Quelle: Amazon de

Meine Meinung:

Allein der Titel: „Der Tag an dem die Sonne verschwand“ hat mich zum Kauf des Romans überredet. Der heißeste Sommer aller Zeiten drückt auf die Stadt. Lorenz wird Zeuge wie ein rapider Wetterumschwung statt findet. Es regnet und tagtäglich fällt die Temperatur bis es im Juli mit schneien beginnt. Die Welt ist stockdunkel, keine Sonne, kein Stern, kein Mond nur Schnee und endlose Leere. Lorenz beschließt der Sache auf den Grund zu gehen und muss feststellen dass kein Lebewesen mehr existiert, d. h. nicht dass überall Tote rum liegen – nein – sie sind alle verschwunden. Um die Angst, die Hoffnungslosigkeit und die Einsamkeit zu verarbeiten, beginnt er Tagebuch zu schreiben. Der Schreibstil erinnert also auch an ein Tagebuch.

Das Buch hat mich gefesselt, man darf aber keine Action und zu starke Spannung erwarten. Die Gefühlswelt eines Menschen steht hier im Vordergrund. Diese Dunkelheit ist eine Situation ohne Ausweg und Lorenz ist machtlos dem ausgeliefert. Er befindet sich jetzt in einer Situation in der er über sein Leben reflektieren kann um unverarbeitete Erlebnisse aus seiner Vergangenheit loszulassen.
Das Ende ist ein wenig offen, d. h. es gibt wenig Antworten, aber ich finde das nicht schlimm weil die Frage warum es dunkel war musste nicht geklärt werden. Vielleicht spiegelte auch die Dunkelheit und Einsamkeit einfach nur die Psyche von Lorenz wieder die am Verlust der Freundin nagte.

Alles in allem ist das ein Roman wie ich ihn nie zuvor gelesen habe und das fand ich schon sehr ansprechend. Eine gute Idee wurde umgesetzt. [/B]


Fazit:
ungewöhnlich und lesenwert
4 sterne

01 Dec, 2010 13:17 24
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8343
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für Deine Meinung, Antje. Ich schleiche schon länger um dieses Buch rum, war mir bisher aber nicht schlüssig, ob ich Jürgen Domian als Autor mögen würde. Aber jetzt werde ich einen Versuch starten.

Er hat auch mittlerweile ein zweites Buch geschrieben:

[ISBN]345326651X[/ISBN]

Das gibt es bisher aber nur als HC.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

01 Dec, 2010 14:44 39 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
Dido
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin ja auch neugierig. Aber habe bisher nur schlechte Meinungen gehört. Dabei ist mir der Mann total sympathisch. Vielleicht werde ich es doch mal versuchen. Deine Rezi macht mich jedenfalls neugierig, Antje

01 Dec, 2010 19:02 59
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8343
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Stimmt, mir ist Jürgen Domian auch sehr sympathisch. Leider kommt seine Sendung immer mitten in der Nacht. weinen

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

01 Dec, 2010 19:14 58 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
etfrauantje
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bin gespannt was ihr zu der Story und zum Buch zu erzählen habt. Freue mich das ich euch mit meiner rezi ein wenig helfen konnte. Viele grüße, Antje

01 Dec, 2010 22:46 22
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch D - F » Domian, Jürgen - Der Tag an dem die Sonne verschwand 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7068 | Spy-/Malware: 9503
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH