RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » Bührig, Dieter » [Krimi] Bührig, Dieter - Schattengold (Teil 1 Inspektor-Kroll-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cookie1511 cookie1511 ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 May, 2010
Beiträge: 1478
Heimatort: Niederrhein
Hobbies: Familie/Lesen
Beruf: Spark.Angestellte
Bücher gelesen in 2017: 85
Seiten gelesen in 2017: 38399
Mein SUB: 133
Lese gerade: Tea Bag von Henning Mankell/ Gejagd von

Bührig, Dieter - Schattengold (Teil 1 Inspektor-Kroll-Reihe) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Bührig, Dieter
Titel: Schattengold
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 12. Juli 2010
ISBN-10: 3839210887
ISBN-13: 978-3839210888
Seiten: 276
Einband: Broschiert
Serie: Inspektor-Kroll-Reihe 01
Preis: 9,90

Autorenpotrait
Quelle: Gmeiner

Zitat:
Dieter Bührig Dieter Bührig lebt seit über 30 Jahren in Lübeck und hatte als Musiklehrer, Chorleiter, Segler und Kunstliebhaber stets unmittelbaren Anteil am kulturellen Geschehen. So hat er sich im Laufe der Zeit einen festen Schatz an Lieblingsplätzen erobert, in denen sich die Weltgeschichte widerspiegelt und an denen man seine Seele baumeln lassen kann.



Inhaltsangabe
Quelle: Gmeiner

Zitat:
IM SCHATTEN DER ZEIT In Lübeck scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Aina, ein Adoptivkind, das seine Herkunft nicht kennt, lernt bei ihrer Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule die Klavierpädagogin Rana Ampoinimera kennen. Diese ist von dem Ausnahmetalent der jungen Frau überzeugt und lädt sie in ihr Haus ein. Aina trifft auf Ranas Ehemann Adrian, einen Goldschmiede- und Uhrmachermeister, und seinen Gesellen Raik. Doch dann erschüttert eine Serie von mysteriösen Todesfällen die Idylle. Was bedeuten die fremden Worte auf den Zetteln, die man bei den Toten findet? Kriminalinspektor Kroll ist ratlos …


Meine Meinung:

Aina, eine junge Frau, bewirbt sich an der Musikhochschule in Lübeck. Dort lernt sie das interessante Ehepaar Ampoinimera, dessen Sohn und den Gesellen Raik kennen. Herr Ampoinimera führt eine Goldschmiede und scheint ein Geheimnis zu haben. Kurze Zeit später geschehen rätselhafte Morde in Lübeck. Bei jedem Opfer wird ein Zettel mit einem Wort darauf geschrieben gefunden. Die Sprache dieser Wörter sind ein Rätsel, welches Kriminalinspektor Kroll lösen muss.
Auf dem Cover ist eine Gasse abgebildet, links und rechts stehen Häuserreihen. Wahrscheinlich stellt dieser Ausschnitt eine Wohngegend in Lübeck dar.

Der Autor beginnt das Buch mit einer historischen Führung durch Lübeck. Das fand ich interessant und informativ. Auch im Hinblick auf die kommende Story.
Der Roman ist in verschiedene Stränge aufgeteilt: einmal aus dem Leben von Aina, dann wieder aus den letzten Minuten der Mordopfer. Und dazwischen spielt auch die Familie Ampoinimera eine große Rolle.
Von den Protagonisten konnte mich eigentlich nur Aina überzeugen. In ihre Figur konnte ich mich hineinversetzen. Sie wurde von dem Autor gut beschrieben und erklärt. Ganz anders erging es mir bei den anderen Charakteren. Zu denen habe ich leider keinen Zugang gefunden. Den Inspektor Kroll empfand ich als naiv und unqualifiziert.

Mit der Story an sich hatte ich auch so meine Probleme. Mir fiel es schwer, in die Handlungen einzutauchen. Vieles wirkte sehr surrealistisch und die Handlungssprünge passten nicht zueinander.
In dem letzten Drittel gibt es zum Beispiel einen Abschnitt, wo die Handlung plötzlich in der Vergangenheit spielt, mir aber die Erklärung dafür nicht ganz eindeutig war.
Der Schreibstil ist aber flüssig gehalten. Dazu beigetragen haben auch die kurzen und übersichtlichen Kapitel. Spannung kommt immer wieder auf und ebbt dann für einige Zeit ab.

Fazit:
Ich fand das Buch spannend, allerdings hatte ich Probleme, mich in die Story einzufinden. Ich denke aber, dass es das perfekte Buch für Leser ist, die in Lübeck und Umgebung wohnen.

3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
LG Iris
Komm her

14 Dec, 2010 20:54 31 cookie1511 ist offline Email an cookie1511 senden Beiträge von cookie1511 suchen Nehmen Sie cookie1511 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller A - C » Bührig, Dieter » [Krimi] Bührig, Dieter - Schattengold (Teil 1 Inspektor-Kroll-Reihe) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7678
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH