RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane J - L » [Historischer Roman] Lloréns, Chufo - Das Vermächtnis des Marti Barbany 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Henriette Henriette ist weiblich
Herrin/Herr der Zeilen




Dabei seit: 29 Oct, 2008
Beiträge: 1823
Heimatort: Tostedt / Nordheide
Hobbies: lesen, Motorrad fahren
Beruf: Hausfrau und Mutter
Bücher gelesen in 2017: 33
Seiten gelesen in 2017: 13065
Mein SUB: irgendwo bei 450
Lese gerade: Das stumme Kind - Michael Thode

Lloréns, Chufo - Das Vermächtnis des Marti Barbany Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Lloréns, Chufo
Titel: Das Vermächtnis des Marti Barbany
Originaltitel: Te daré la tierra
Verlag: Bertelsmann
Erschienen: September 2009
ISBN-10: 3570010678
ISBN-13: 9783570010679
Seiten: 704
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: € 22,95


Autorenportrait

Zitat:
Original von Amazon.de
Chufo Lloréns, geboren 1931 in Barcelona, ist promovierter Jurist, hatte jedoch schon immer den Wunsch zu schreiben. Sein erster Roman wurde sofort für den renommierten Premio Planeta nominiert. Weitere historische Romane folgten. Für seinen Roman »Das Vermächtnis des Martí Barbany« recherchierte er mehrere Jahre, um den Alltag im mittelalterlichen Barcelona detailgetreu und authentisch wiederzugeben. Der Roman wurde 2008 zu einem der meistverkauften Bücher in Spanien.



Inhaltsangabe:
Zitat:
Original von Amazon.de
Spanien war fasziniert von einem Helden, der nur eines wollte: Ein Andenken bewahren. Werden Sie Teil seiner Geschichte!

Barcelona, 1052: Der 18-jährige Martí steht vor den Toren der mittelalterlichen Stadt, um dort das Erbe seines verstorbenen Vaters anzutreten und in der verheißungsvollen Metropole ein neues Leben zu beginnen. Schon bald hat er sich zu einem respektierten Handelspartner hochgearbeitet. Nur Bernard Montcusí, Finanzberater des Grafen, bekämpft den Neuankömmling hinterhältig. Doch Martí ist von seiner Gunst abhängig, denn er hat sich unsterblich in dessen Stieftochter Laia verliebt.

Opulent und spannend zeichnet Chufo Lloréns ein farbenprächtiges Panorama der mittelalterlichen Gesellschaft und beschreibt den rasanten Aufstieg Barcelonas zu einem der bedeutendsten Handelszentren am Mittelmeer.


Meine Meinung

Der junge Marti verliert sehr früh seinen Vater. Er ist sehr enttäuscht, da sein Vater ständig im Krieg war und er ihn eigentlich nicht wirklich kannte. Doch zu seinem 18. Geburtstag wird Marti das Erbe von seinem Vater überreicht. Dazu muss er nach Barcelona zu dem ehemaligen Kriegsgefährten seines Vaters. Marti kann sich durch sein Erbe seine Zukunft aufbauen. Er lernt die Stieftochter von Bernard Montcusí kennen und lieben. Doch es läuft einiges nicht rund. Seine Geschäfte laufen rund, aber Montcusí legt ihm immer wieder Steine in den Weg, ob Geschäftlich oder in der Liebe zu Laia. Marti hat aber gute Freunde, die ihm immer helfend zur Seite stehen. Immer wieder geschehen schreckliche Dinge auf seinem Weg, wie der Tod Laias, aber er verliert nicht den Mut.

Ein sehr eingehender Roman über das Leben Martis in Barcelona. Eingearbeitet wurden hier die geschichtlichen Missgünste gegenüber den Juden. Der geschichtliche Hintergrund wurde gut eingearbeitet, ohne das es zu sehr die Geschichte von Marti überdeckte.
Der Schreibstil war nicht zu schwer, gut zu lesen. Begriffe aus dieser Zeit oder auch aus dem Judentum wurden im Glossar beschrieben. Das war für mich hilfreich.
Natürlich wurden Personen und Geschehen im Roman zum teil künstlerisch gestaltet. Das ist für mich völlig in Ordnung, da der Schriftsteller dieses im Nachwort aufgeklärt hat.
Ich konnte einiges durch das Personenregister oder die Landkarte nochmals besser nachvollziehen.


Fazit: Alles in allem war das Buch sehr unterhaltsam, hatte nach meiner Ansicht aber einen zu großen Umfang, zu viele Seiten. Die Geschichte hätte auch weniger Seiten vertragen. Der Umfang hängt natürlich auch mit dem Anhang zusammen. Leider kann ich so ein dickes Buch nicht immer mitnehmen. Das Buch erhält für die gute Unterhaltung vier von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gruß von Hein...riette Flickan W2

17 Dec, 2010 15:56 34 Henriette ist offline Email an Henriette senden Beiträge von Henriette suchen Nehmen Sie Henriette in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » HISTORISCHE ROMANE » Historische Romane J - L » [Historischer Roman] Lloréns, Chufo - Das Vermächtnis des Marti Barbany 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7307
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH