RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co J - L » Krouk, Olga A. » [Gestaltenwandler] Krouk, Olga A. - Hexenseelen - Nachzehrer 3 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zabou1964 Zabou1964 ist weiblich
Admin




Dabei seit: 17 Sep, 2008
Beiträge: 8343
Heimatort: Krefeld
Hobbies: Lesen, Lachen, Faulenzen
Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Korrektorin
Lese gerade: Heidi Rehn - Spiel der Hoffnung

Krouk, Olga A. - Hexenseelen - Nachzehrer 3 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Krouk, Olga A.
Titel: Hexenseelen
Originaltitel: ---
Verlag: Heyne
Erschienen: Dezember 2010
ISBN-10: 3453526783
ISBN-13: 978-3453526785
Seiten: 528
Einband: Paperback
Serie: Nachzehrer-Trilogie
Preis: EUR 14,--

Autorenportrait:

Zitat:
Olga A. Krouk, 1981 in Moskau geboren, zog als Kind in die Ukraine und später nach St. Petersburg, wo sie als Jugendliche erste Geschichten schrieb. 2001 ging sie – den Kopf voller Romanideen – nach Berlin. Heute lebt die Autorin in Schleswig-Holstein und erzählt dunkle Geschichten über Hamburg.

Quelle:Heyne

Inhaltsangabe:

Zitat:
Nur die Liebe siegt über Dämonen
Die Welt stürzt in den Abgrund. Allein Ylva, eine junge Frau mit einem dunklen Geheimnis, und Conrad, einer der gefährlichsten Nachzehrer Hamburgs, versuchen, die Ordnung wiederherzustellen. Dabei muss Ylva nicht nur mit ihrem inneren Dämon kämpfen, sondern auch für die Liebe eines Mannes, der ihr nur den Tod bringen kann...

Nach "Schattenseelen" und "Nachtseelen" legt die russische Autorin Olga A. Krouk den grandiosen Abschluss ihrer dunkel-romantischen Trilogie um geheimnisvolle Nachtwesen in Hamburg vor.

Quelle: Heyne

Meine Meinung:

Ungeduldig habe ich diesen dritten Teil der Nachzehrer-Trilogie erwartet. Nach „Schattenseelen“ und „Nachtseelen“ findet die Serie mit „Hexenseelen“ ihren krönenden Abschluss.
Alle Fäden laufen zusammen, alle Rätsel werden gelöst. Und das Ganze hat die Autorin in eine spannende Geschichte um Ylva und Conrad verpackt.

Ylva ist eine junge Metamorphin, die aus einem verwirrten Zustand erwacht, ohne zu wissen, wer oder was sie ist. Einzig Linnea, die Königin der Metamorphen, scheint ihr Geheimnis zu kennen, will es aber nicht preisgeben. Als Conrad, das Oberhaupt der Nachzehrer, sie unter seinen Schutz nimmt, entwickelt sich zwischen ihm und Ylva eine ganz besondere Beziehung, die beide zunächst nicht zulassen wollen. Doch im Hintergrund braut sich Böses zusammen. Mit Hilfe eines geheimnisvollen Messias will die Mächtige Oya die alte Ordnung der Welt stürzen.
Schon bald erkennen die rivalisierenden Gruppen der Nachzehrer und Metamorphen, dass sie nur gemeinsam Oya das Handwerk legen, und damit die Welt retten, können.

In diesem Band konnte ich Ylva und Conrad, die bisher nur als Nebenfiguren aufgetreten sind, näher kennen lernen. Aber auch alte Bekannte aus den vorherigen Bänden sind mir wiederbegegnet. Der Autorin ist es erneut gelungen, mich mit ihrer Geschichte in den Bann zu schlagen. Neben extrem spannenden Szenen kommen sowohl das Gefühl als auch der Humor nicht zu kurz. Wobei die Beziehung zwischen Ylva und Conrad für mich etwas Besonderes war: Sie sind sich nur langsam näher gekommen und nicht gleich übereinander hergefallen. Das hat der Liebe eine besondere Tiefe verliehen.

Die Aufmachung des Buches ist sehr hochwertig, was den Preis in meinen Augen rechtfertigt. Das Cover ist in warmen Rottönen gestaltet und zeigt den Kopf einer langhaarigen Schönen. Auf den Innenklappen findet man eine detaillierte Inhaltsangabe und das Porträt der Autorin. Zudem befindet sich auf den ersten Seiten der Grundriss des Bunkers an der Helgoländer Allee in Hamburg, wo die Handlung teilweise angesiedelt ist.

Auch in „Hexenseelen“ ist nicht gleich offensichtlich, wer zu den Bösen und wer zu den Guten gehört. Die Handlung hielt auch einige überraschende Wendungen für mich bereit, was mich voller Spannung die Seiten umblättern ließ.

Am Ende war ich traurig, dass ich mich von den lieb gewonnenen Figuren verabschieden musste.
Ich hoffe sehr, dass es bald Nachschub aus der Feder dieser Autorin geben wird.

Fazit:

Das Ende der Trilogie lässt mich vollkommen befriedigt zurück. Mit Spannung, Liebe und Humor hat die Autorin mich bestens unterhalten.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Aktuelles Leseprojekt: Rehn, Heidi - Spiel der Hoffnung

28 Dec, 2010 00:03 30 Zabou1964 ist offline Email an Zabou1964 senden Beiträge von Zabou1964 suchen Nehmen Sie Zabou1964 in Ihre Freundesliste auf
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Mit Spannung habe ich ihn erwartet und war zugleich traurig, dass dies der letzte Band der Trilogie um die Nachzehrer ist. Ein dickes Lob geht an den Verlag, der bei der Gestaltung des Buches hervorragende Arbeit geleistet hat. Ein ansprechendes Cover, welches wieder sehr gut zu den Vorgängerbänden passt, und eine gezeichnete Karte des Bunkers an der Helgoländer Allee werten das Buch alleine schon optisch auf. Und für den Rest hat die Autorin sowieso gesorgt.

Die Geschichte um die Nachzehrer erreicht in diesem Band ihren Höhepunkt. Der Leser begegnet wieder guten und weniger guten Bekannten. Eine davon ist Ylva, das junge Metamophen-Mädchen, mit ihrer Ratte als Seelentier. Ohne jegliche Erinnerung an ihr früheres Leben ist Linnea, Königin der Metamorphe, ihre einzige Bezugsperson. Doch recht schnell muss sie erkennen, dass diese es nicht so gut mit ihr meint, wie sie ihr weiszumachen versucht. Ausgerechnet in Conrad, dem gefährlichsten Nachzehrer und ehemaligen Geliebten Linneas, findet sie einen Verbündeten. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebe, die jedoch bald auf eine harte Probe gestellt wird. Leser der Vorgängerbände wissen, dass Ylva einen Dämon in sich trägt, für den die mächtige Hexe Oya verantwortlich ist. Dieser Dämon wird immer mächtiger und versucht, sowohl Ylvas Körper als auch ihren Geist zu beherrschen, um seiner Herrscherin zu dienen. Mit Hilfe von Oya ist der Messias seinem Plan, zu regieren und zu zerstören, ein ganzes Stück näher gekommen. Aber wer ist dieser geheimnisvolle Messias?

Lange haben die Leser warten müssen, um zu erfahren, wie die Trilogie um die Nachzehrer endet und wer nun tatsächlich zu den Guten oder den Bösen gehört. Das ist bei der Autorin niemals offensichtlich und so ist der Überraschungseffekt in diesem Band dieses Mal besonders groß, als es zum großen finalen Kampf kommt, der natürlich viele Opfer fordert. Einige Verluste waren gut zu verschmerzen, andere wiederum nicht so gut und doch hat Olga A. Krouk einen würdigen Abschluss gefunden, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Besonders angetan bin ich von den vielen kleinen Puzzlestückchen, die die Autorin in allen drei Bänden meisterhaft gestreut hat und die zusammenzusetzen ich nicht in der Lage war. Und ich puzzle wirklich gerne. Sie hat ein komplexes Werk mit vielen Wendungen geschaffen, welches ich sicherlich noch einmal in einem Rutsch lesen werde, um die Feinheiten aufzusammeln, die mir unterwegs durch die Wartezeiten auf den nächsten Band entgangen sind. Mit der Nachzehrer-Trilogie wird ein breites Spektrum an Genres abgedeckt und es kommt jeder Leser auf seine Kosten. Von mir gibt es ganz klar fünf Sterne und eine Empfehlung!

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

07 Mar, 2011 10:24 02 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » VAMPIRE; WERWÖLFE & GESTALTSWANDLER » Vampire & Co J - L » Krouk, Olga A. » [Gestaltenwandler] Krouk, Olga A. - Hexenseelen - Nachzehrer 3 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9939
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH