RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » [Mystik] Harrison, Kim - Madison Avery: Der Tod trägt Turnschuhe (Band 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Harrison, Kim: Madison Avery - Der Tod trägt Turnschuhe (Band 02) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Harrison, Kim
Titel: Der Tod trägt Turnschuhe
Originaltitel: Early to Death, Early to Rise
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen: 10. Januar 2011
ISBN 10: 3785571976
ISBN 13: 978-3785571972
Seiten: 292 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Madison Avery-Reihe Band 02
Empfohlenes Alter: 13-15 Jahre
Preis: 12,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Kim Harrison, geboren im Mittleren Westen der USA, wurde schon des Öfteren als Hexe bezeichnet, ist aber - soweit sie sich erinnern kann - noch nie einem Vampir begegnet. Sie hegt eine Vorliebe für Friedhöfe, Midnight Jazz und schwarze Kleidung und ist bei Neumond nicht auffindbar. Mit ihrer Rachel-Morgan-Serie schreibt Kim Harrison Mystery-Thriller der neuen Generation!

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Eigentlich findet Madison ihren neuen Job viel spannender als Schule. Immerhin muss sie verhindern, dass ein Schüler einen Computervirus verbreitet, der die halbe Stadt lahmlegt. Das Problem ist nur: Sie soll das Übel quasi mit der Wurzel beseitigen – sprich, den Jungen aus dem Weg räumen, damit er nichts Böses anstellt. So lauten die himmlischen Regeln, schon seit Jahrtausenden. Doch Madison will beweisen, dass es auch anders geht – und steckt schon bald im tiefsten Chaos: Leider hat sie nämlich keinen Schimmer, wer der Typ ist und wie sie ihm verdammt noch mal erklären soll, wer sie ist. Und obendrein sitzt ihr auch noch ein mordgieriger Todesengel im Nacken, der nur eins will: nämlich die Sense schwingen!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Nachdem der erste Teil einer meiner absoluten Highlights letztes Jahr war, war ich sehr gespannt auf den zweiten Band, aber so ganz kam der Nachfolger dann doch nicht an den Charme und Witz vom ersten Band ran.

Madison ist nun der schwarze Zeitwächter und muß sich mit ihrer ersten Aufgabe rumschlagen und das obwohl sie ihr Amulett immer noch nicht richtig bedienen kann und auch hatte sie noch keinen Zeitsprung. Aber die Seraphim geben ihr einen Tip, denn sie sind ja auch sehr interessiert daran, wie Madison es vor hat, das es auch ohne Todesengel geht und die Person um die es geht sich ändert und nicht gesenst werden muß. Aber so einfach wie Madison sich das vorgestellt hat ist es dann doch nicht. Nicht nur das Ron alles versucht um sie an ihrem Vorhaben zu hinden, nein, selbst Madison kommen manchmal Zweifel und dann überlegt sie, ob sie nicht doch einfach alles so lassen sollte wie bisher.

Zum Glück stehen ihr Barnabas, Nakita, Grace und Josh immer bei, wobei ich es echt schade fand, das Josh dieses Mal nur so kurz vorkam, den ich finde, er gehört einfach zu dem Team dazu und sollte auch mehr mit einbezogen werden. Er selbst war ja auch nicht besonders glücklich darüber, das er diesmal nicht so sehr involviert war wie letztes Mal.

Madison ist mir immer noch sehr sympathisch und auch ihre Freunde mag ich alle sehr gerne, besonders Nakita ist einfach eine Wucht. Da Madison ja nicht mehr am leben ist und nur durch das Amulett einen Körper hat, will sie natürlich versuchen ihren richtigen Körper wiederzufinden, aber das wurde dieses Mal leider auch nur sehr kurz angeschnitten, da sich diesmal alles mehr auf Madisons erste Aufgabe konzentriert hat, aber ich hoffe, das die Suche danach in einem der nächsten Teile eine größere Rolle spielt.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt wie es weitergeht mit Madison und hoffe der dritte Teil läßt nicht allzu lange auf sich warten.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

26 Jan, 2011 08:42 56 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher G - I » [Mystik] Harrison, Kim - Madison Avery: Der Tod trägt Turnschuhe (Band 02) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7892
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH