RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher G - I » [Problembewältigung] Hof-Glatz, Maria - Wie küsse ich einen Haifisch wenn er bellt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
etfrauantje
Gast


Hof-Glatz, Maria "Wie küsse ich einen Haifisch wenn er bellt?" Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Hof-Glatz, Maria
Titel: Wie küsse ich einen Haifisch wenn er bellt?
Originaltitel: -
Verlag: orell füssli
Erschienen: 2002
ISBN-10: 3280050065
ISBN-13: 978-3280050064
Seiten: 204
Einband: TB
Serie: -
Preis: ?

Autorenportrait:
Zitat:
Maria Hof-Glatz hat Pädagogik und Psychologie studiert. Sie war in der Öffentlichkeitsarbeit und als freie Mitarbeiterin bei verschiedenen Presseorganen und Rundfunkanstalten tätig. Seit zehn Jahren ist sie selbständig beratend mit den Themen Zeit- und Energiemanagement, Kommunikation, Erfolgsstrategien und Karrierestrategien. Ausserdem coacht sie Frauen und Männer in Führungspositionen.

Quelle: amazon de

Inhaltsangabe:
Zitat:
Frauen wollen im Geschäftsleben Erfolg haben. Doch vor die Erringung dieses Ziels haben die Götter ein Hindernis gesetzt: das männliche Stammesverhalten, die Initiationsriten und die Ellbogen, mit denen Manager um die nächste Stufe auf der Karriereleiter kämpfen. Allzu oft kommen Frauen dabei unter die Räder, weil sie die ungeschriebenen Regeln, nach denen das Karrierespiel gespielt wird, zu wenig kennen und beherrschen.
Sogenannt weibliche Stärken verbessern das Klima am Arbeitsplatz enorm, aber bevor frau diese ausleben kann, lernt sie besser die Spiele der Männer kennen - und spielt mit, egal wie unsympathisch und unsozial sie diese findet.
Maria Hof-Glatz legt die kleinen Tricks und grossen Kriegsregeln offen, die die Teams in Unternehmen regieren. Sie wirft einen illusionslosen Blick auf männliches Machtgebaren und gibt äusserst pragmatische Tipps, wie frau damit umzugehen hat, um zu Rang, Geld und beruflichem Ansehen zu kommen.

Quelle: amazon de


Meine Meinung:
Das Buchcover zeigt eine Frau. Sie hat die Hände unter den Kopf als Stütze gelegt und blickt nachdenkend Richtung Himmel. Das Cover ist Programm des Buches. Es geht um Frauen in der Berufswelt. Ein dreiseitiges Inhaltsverzeichnis zeigt alle Themen im Überblick und ist am Buchanfang zu finden. Zu Beginn erhält der Leser eine Sicht auf die Situation der Frauen in der Geschäftswelt von heute. In der Geschäftswelt gibt es sogenannte Spielregeln, sie sind ungeschrieben, aber jeder hat sich daran zu halten. Dem Mann sind diese Regeln klar. Schon im Jugendalter bilden sie Gruppen (Cliquen) in der es eine Rangordnung gibt in der sich jeder einzufügen hat. Frauen hingegen suchen sich eine bis zwei Freundinnen mit denen sie auf Augenhöhe stehen. Folglich heißt das Männer wissen das der Boss immer Recht hat und man in die nächsthöhere Ebene keine Widerworte gibt und sich unterordnet. Frauen hingegen sehen im Boss nicht nur den Boss sonder auch den Menschen. Hierarchien sind das Ordnungssystem der Männer. In allen Unternehmen und Betrieben laufen Spiele ab. Frauen müssen sich dies bewusst machen, um leichter mit Niederlagen umgehen zu können. Zum spielen gehört verlieren und wieder ein neues Spiel beginnen. Ein verlorenes Spiel hat nichts mit der Person zu tun sondern mit der Sache. Es ist nichts persönliches! Allerdings arbeitet man in der Geschäftswelt noch mit Tricks. Clevere Spieler lassen sich nicht in die Karten gucken. Das nächste Thema ist dass Frauen sich unter Wert verkaufen. Männern liegt das im Blut sich besser darzustellen aber Frauen halten sich klein. Männern steckt auch im Blut dass sie stark sein müssen. Also zeigen sie Stärke, wobei Frauen eher Schwäche zeigen. In der Geschäftswelt ist das nicht ratsam. Tue gutes und rede darüber! Einige Tipps sind wirklich wertvoll. Der Boss ist der Boss - egal wie dumm eine Entscheidungen in deinen Augen sind. Den Boss in der Öffentlichkeit nicht bloß stellen, lieber unter vier Augen dumm stellen. Nie beim Vorgesetzten über den Boss beschweren, er wird nichts unternehmen sondern die Info an deinen Boss zur Ahndung weitergeben. Der Boss ist für die Leistung seiner Mitarbeiter verantwortlich und sie als seine Leistung ausgeben. Dem Boss keine Konkurrenz machen sonst fühlt er sich bedroht und das heißt das Aus für die eigene Kariere.
Männer gehen zielorientiert an ihre Kariere ran, da Frauen bisher gelernt haben immer erst nach andere zu sehen bevor sie an sich selbst denken. Das Ko-ko-sch(a)nell--Prinzip (ko)nfrontieren (ko)nsequent (sch)nell hat Coco Chanel groß gemacht. Wichtig ist die Machtspiele erkennen und sich von Ihnen nicht lähmen lassen.
Fazit:
Ich habe viele wertvolle Tipps aus dem Buch mitnehmen können. Einiges habe ich aus Desinteresse überblättert und andere Themen regelrecht in mich aufgesogen und mit Hilfsnotizen gemacht, die mich selbst auch weiterbringen sollen. Das Buch ist lesenswert, interessant und aufschlussreich und gut gegliedert.

4 sterne

28 Jan, 2011 22:12 57
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

deine rezi läßt sich sehr schwer lesen antje, kannste da nicht ein paar augenfreundliche absätze reintun breit grins

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

28 Jan, 2011 22:37 57 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher G - I » [Problembewältigung] Hof-Glatz, Maria - Wie küsse ich einen Haifisch wenn er bellt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7691
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH