RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » Noel, Alyson » [Mystik] Noël, Alyson: Riley - Das Mädchen im Licht (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Noël, Alyson: Riley - Das Mädchen im Licht (Band 01) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Noël, Alyson
Titel: Riley - Das Mädchen im Licht
Originaltitel: Radiance
Verlag: Page & Turner
Erschienen: 8. Februar 2011
ISBN 10: 344220383X
ISBN 13: 978-3442203833
Seiten: 190 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Riley-Reihe Band 01
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 12,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Alyson Noël (geboren am 3. Dezember) ist eine US-amerikanische Autorin, die in Kalifornien lebt und arbeitet. Sie wurde dazu inspiriert Autorin zu werden, nachdem sie "Are You There God? It's Me, Maragret" von Judy Blume in der sechsten Klasse gelesen hatte. Ihr erstes Werk war das Jugendbuch "Faking 19", das die Lebensstile heutiger Teenager näher untersucht.

Quelle: Wikipedia

Inhaltsangabe:

Zitat:
Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod. Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Auf das Buch bin ich durch das schöne Cover aufmerksam geworden, die Blumen, die Vögel und die Ornamente darauf sind ein richtiger Hingucker und auch der Klappentext hat sich ganz interessant gelesen.

Man ist sofort mittendrin in der Geschichte und begleitet Riley zu ihrem ersten Schultag im "Hier und Jetzt", dort ist alles natürlich noch recht neu für sie und als sie vor den Rat gestellt wird, fühlt sie sich erstmal verraten. Aber die Rats-Mitglieder haben eine besondere Aufgabe für sie, sie soll die Seelen von Geistern, die noch nicht über die Brücke gegangen sind, dazu bewegen endlich die irdische Welt loszulassen.

Ihr erster Fall führt sie nach England, wo auch ihr Mentor Bodhi mit von der Partie ist und ihr zu verstehen gibt, das sie keine Chance hat den Radiant Boy davon zu überzeugen, das er sich ihr anschließt. Bodhi wirkt am Anfang sehr zurückhaltend und oft auch etwas übellaunig, aber er hat seine Gründe, die man dann auch später erfährt.

Riley war mir sofort sympathisch, sie ist nicht auf den Mund gefallen und hat (fast) immer einen passenden Spruch auf den Lippen. Leider hat mich die Story selbst nicht so sehr gefesselt, es fehlte einfach an Spannung und Rileys erster Versuch als Seelenfängerin wird ziemlich schnell abgehandelt, was ich sehr schade fand, etwas mehr Seiten hätten der Geschichte sicher gut getan, besonders weil die Schrift auch relativ groß ist und man die 190 Seiten somit sowieso recht schnell durch hat.

Was ich vorher nicht wußte und erst erfahren habe, als ich die Autoren-Info am Ende des Buches gelesen habe ist, das es sich bei Riley um die kleine Schwester von Ever handelt, die der Hauptcharakter in den "Evermore"-Büchern der Autorin ist, aber da nicht allzu viel von ihr erwähnt wird, kann man "Das Mädchen im Licht" ruhig als eigenständiges Werk betrachten ohne das man Gefahr läuft etwas aus der "Evermore"-Reihe zu erfahren.

Im hinteren Teil des Buches gibt es übrigens noch ein Interview mit Alyson Noël, indem sie sehr sympathisch rüberkommt.

Von mir gibt es3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

15 Feb, 2011 00:29 38 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » Noel, Alyson » [Mystik] Noël, Alyson: Riley - Das Mädchen im Licht (Band 01) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2917 | prof. Blocks: 7060 | Spy-/Malware: 7106
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH