RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » ZEITREISEN » Crichton, Michael - Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Crichton, Michael - Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Crichton, Michael
Titel: Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit
Originaltitel: Timeline
Verlag: Club-Ausgabe
Erschienen: 2000
ISBN-10 der TB-Ausgabe von Goldmann: 3442451221
ISBN-13 der TB-Ausgabe von Goldmann: 978-3442451227
Seiten: 571
Einband: HC
Serie: -
Preis: keine Angabe gefunden (TB kostet 11,00 Euro)

Autorenportrait:
Zitat:
Michael Crichton wurde 1942 in Chicago geboren und studierte in Harvard Medizin. Alle seine Romane, wie z. B. 'Jurassic Park', 'Die Wiege der Sonne', 'Enthüllung' etc., wurden auch als Filme weltweit ein Erfolg. Außerdem war er Autor der Fernsehserie 'Emergency Room'.


Quelle: Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Eine Gruppe amerikanischer Wissenschaftler reist mit Hilfe der Quantentechnologie ins französische Mittelalter und muss in den Wirren des Hundertjährigen Krieges ums Überleben kämpfen. Doch nicht alle werden zurückkehren...


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Chris, Kate und Andrè arbeiten an einem Forschungsprojekt der besonderen Art – die Burgen La Roque und Castlegard sollen wieder aufgebaut werden. Aber erst muss rekonstruiert werden, wie sie ausgehen haben könnten. Zusammen mit Professor Edward Johnston machen sie sich an die Aufgabe – gesponsert von der Firma ITC, die ein eigenes Interesse an dem Projekt hat. Und dann verschwindet plötzlich Professor Johnston. Christ, Kate und Andrè werden zur Hilfe gerufen, ausgerechnet von der Fa. ITC selbst, die mit dem Verschwinden des Professors zu tun hat. Ihre Aufgabe: Ins Mittelalter zu reisen und den Professor zu retten

Das Cover ist eine Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit. In braun gehalten zeigt es auf derm unteren Teil einen Pferdekopf in Kampfausrüstung und eine Hand, die ein Schwert trägt. Der Titel des Buches ist in einer alten Schrift gehalten. Der obere Teil zeigt einen fallenden Körper, in Raster eingeteilt. So hat man den Eindruck, der Körper reist durch die Zeit.

Und darum geht es ja in dem Buch.
Auch wenn man wahrscheinlich durch den Klappentext etwas abgeschreckt wird, der einem langweilige Quantenmechanik verspricht, sollte man sich ein Herz fassen und sich durch die ersten Seiten „quälen“. Mir persönlich hat der Ausflug in diesen Teil der Wissenschaft gefallen, wurde er doch sehr anschaulich und vor allem verständlich beschrieben.

Die Geschichte wird aus Sicht mehrerer Charaktere geschildert, jeder Absatz ist einer anderen Figur gewidmet. Jedoch kommt man nicht durcheinander und weiß genau, bei wem man sich gerade befindet.

Auch befindet man sich mal im Mittelalter, mal in der Gegenwart. Dies ist jedoch durch Kapitel voneinander getrennt.

In einem sehr verständlichen und vor allem rasanten Schreibstil erzählt Michael Crichton die Geschichte. Für mich hat er des Mittelalter sehr lebendig und farbenfroh beschrieben. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.

Am Anfang des Buches erwartet einem eine Karte, in dem die beiden Burgen La Roque und Castlegard sowie die wichtigsten Schauplätze aus dem Mittelalter eingezeichnet sind. So konnte man den Weg sehr gut mitverfolgen.

Das Ende an sich hat mir nicht so gut gefallen, deswegen gibt es auch Punkteabzug von meiner Seite aus. Ich denke, man hätte es anders lösen können.

Fazit:
Interessante Herangehensweise an die Thematik „Zeitreise“.

4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

16 Feb, 2011 16:13 19 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » ZEITREISEN » Crichton, Michael - Timeline: Eine Reise in die Mitte der Zeit 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7063 | Spy-/Malware: 7840
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH