RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Beckett, Simon » [Thriller] Beckett, Simon - Leichenblässe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schutzengel
Gast


Simon Beckett , Leichenblässe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Beckett, Simon
Titel: Leichenblässe
Originaltitel: Whispers of the Dead
Verlag: rororo
Erschienen: 2009
ISBN-13:9783499248597
Seiten: 414
Einband:TB
Serie: David Hunter
Preis:9.95

Autorenportrait:

Zitat:
Simon Beckett arbeitete als Hausmeister, Lehrer und Schlagzeuger, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Als Journalist hatte er Einblick in die Polizeiarbeit. Dieses Wissen verarbeitet er in seinen Romanen. Seine ersten beiden Thriller um den forensischen Antrhropologen Dr. David Hunter, Die Chemie des Todes und Kalte Asche, standen monatelang auf Platz 1 der Taschenbuch-Bestsellerliste. Für diese Bücher hat er auf der Body Farm in Tennessee recherchiert. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.


Quelle: vorne aus dem Buch

Inhaltsangabe:

Zitat:
Dr. Hunter ist zurück......

Bei seinem letzten Einsatz ist David Hunter nur knapp dem Tode entronnen. Nicht vollständig genesen, quält ihn die Frage, ob er seinem Beruf noch gewachsen ist. Bis ein alter Freund den Forensiker um Hilfe bittet: In einer Jagdhütte in den Smoky Mountains wurde ein Toter gefunden. Die Leiche ist bis zur Unkenntlichkeit zersetzt. Die Spuren sind widersprüchlich. Und David Hunter ist im Begriff, einen folgenschweren Fehler zu begehen...

Quelle: Hinten vom Buchrücken


Meine Meinung

Mir hat das Buch super gut gefallen. Anfangs fühlt sich David Hunter unerwünscht. Sein Freund Tom hat ihn zu einem Fall hinzu gezogen. David wollte eigendlich mit sich und seinem Leben ins Reine kommen. Er wollte sich über einiges klar werden und die Folgen seines letzten Falles , wo er niedergestochen wurde, verarbeiten. Doch so weit kommt er nicht. Tom zieht ihn zu einem kniffligen Fall hinzu . Dochdas Team des TBI und der hiesige Pathologe akzeptieren Hunter nicht wirklich. Im laufe des Falles erliegt sein Mentor und Freund Tom einem Herzinfarkt und stirbt einige Tage später . Nun wird Hunter doch zum Fall hinzu gezogen . Doch plötzlich passiert unerwartetes und der Fall läuft aus dem Ruder.

Dieser Fall ist wieder einmal richtig spannend und das Ende irgendwie ekelig, aber super geschrieben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und nun warte ich mal wieder auf die nächste TB Ausgabe.
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 möglichen Punkten.

LG Schutzengel

27 Feb, 2011 10:54 40
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4266
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Dr. David Hunter will sich eine Auszeit nehmen und flieht aus dem verregneten London in die USA nach Tennessee, um dort an einem Forschungsprojekt auf der sog. "Body Farm" teilzunehmen. Und um seinen Freund Tom Lieberman, Direktor des Instituts für Forensische Anthropologie zu helfen. Allerdings anders, als er gedacht hat. Denn kurz nach seiner Ankunft in Tennessee wird eine Leiche gefunden, stark verwest. Und schon ist David wieder mittendrin in einem Fall, der viele Überraschungen bereit hält.

Der dritte Teil der David-Hunter-Reihe hat mich überzeugt. Simon Beckett hat das, was ich im zweiten Teil vermisst habe, locker wieder wett gemacht.

Die Story ist spannend und flüssig erzählt. Manche Szenen konnte ich mir (zu) gut bildlich vorstellen. Der Erzählstil ist detailreich und stellenweise etwas eklig.

Trotzdem konnte ich teilweise nicht aufhören, hab das Buch in jeder freien Minute zur Hand genommen, um mit David Hunter an dem Fall zu arbeiten.

Sehr deutlich wird David's Zerrissenheit bezüglich seiner Zukunft. Soll er weiter machen oder sich lieber einen "harmloseren" Job suchen?

Die Wendung, die die Geschichte dann noch vollzieht, hat mich sehr überrascht. Bis zuletzt wird man auf die Folter gespannt.

Fazit:
Ein genialer dritter Teil, der unheimliche Lust auf den vierten macht.

Reihenfolge:
1. Die Chemie des Todes
2. Kalte Asche
3. Leichenblässe

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

09 Mar, 2011 08:20 50 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
charlie charlie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 6322
Heimatort: Schweiz
Hobbies: Lesen, Musik hören, gute Filme schauen, Dekorieren
Beruf: Bürokauffrau
Bücher gelesen in 2017: 56
Seiten gelesen in 2017: 22856
Mein SUB: zuviele
Lese gerade: Sylvia Lott - Die Fliederinsel

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:

Das Cover ist weiss und im Hintergrund ist ein Kreuz abgebildet. Der Titel in Rot und Schwarz geschrieben. Die Geschichte spielt in Endland und Hautsächlich in Amerika, in der heutigen Zeit.

David Hunter hat nach seinem Angriff, der fast tödlich ausgegangen ist eine schlimme Lebenskrise. Paul Liebermann, sein Mentor bittet ihn nach Amerika zu kommen. Dort wird Hunter in eine mysteriöse Mordserie verwickelt. David kann einem nur Leid tun. Er hat keine Ziele vor Augen und die Angst wieder angegriffen zu werden bleibt. In Amerika angekommen, geht es Schlag auf Schlag. Er werden verschiedene Leichen gefunden und der Mörder ist einfach nicht zu fassen. Für Hunter beginnt ein Spiel gegen die Zeit.

Bei diesem Triller habe ich das Kopfkino ausgeschaltet. Es gab doch einige gruselige Szenen die ich mir lieber nicht vorgestellt habe. Die Figuren sind sehr gut beschrieben. Es ist aus der Sicht von David Hunter geschrieben. Der Autor liebt es, mit dem Leser Katz und Maus zu spielen. Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur. Das Buch konnte ich fast nicht mehr weglegen und in jeder freien Minute habe ich weiter gelesen. Auf den Mörder hätte ich nie getippt. Herr Beckett hat mich richtig hinters Licht geführt. Es war sicher nicht mein letztes Werk von diesem Autor und werde sicher auch wieder seinen neuen Roman lesen.

Das sind für mich ganz klar fünf von fünf Sternen!

Ich gebe: 5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüsse Sonne1 Charlie Welli1

10 Mar, 2011 19:03 40 charlie ist offline Email an charlie senden Beiträge von charlie suchen Nehmen Sie charlie in Ihre Freundesliste auf
haTikva haTikva ist weiblich
Foren Inventar




Dabei seit: 01 Oct, 2008
Beiträge: 8411
Heimatort: Eislingen - Ba-Wü
Hobbies: Lesen, Puzzlen, Darten, Musik hören, DVD schaun, Autos
Beruf: ehem. Bürokauffrau - jetzt Rentnerin
Bücher gelesen in 2017: 5
Seiten gelesen in 2017: kein plan ^^
Mein SUB: Überblick verloren
Lese gerade: Lawless

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung:
Nachdem der Gerichtsmediziner David Hunter am Ende des letzten Bandes fast das Zeitliche gesegnet hatte, machte er nun, da es ihm körperlich wieder einigermaßen besser geht, einen "Urlaub" in Tennessee, bei einem alten Freund. Dieser ist ebenfalls Forensiker und für das TBI, Tennessee Bureau of Investigation, als Berater tätig.
Hunters Freund bittet ihn, an einem aktuellen Fall mitzuarbeiten. David stimmt mit gemischten Gefühlen zu und ist kurz darauf mitten im Geschehen. Näher, als er eigentlich wollte und sein Status in einem anderen Land es womöglich sogar zulässt ...

Ich merkte schnell, dass der Protagonist in diesem Band eigentlich nur Zuschauer ist. Der eigentliche Hauptdarsteller in der Geschichte war der Serienmörder und die Pathologie mit ihren Mitarbeitern, die mit der Polizei zusammen arbeiteten. Aber so brachte der Autor mir super zu verstehen, dass Hunter in einem anderen Land ist und ihm dadurch die Hände gebunden waren.
Das machte sich auch am Schreibstil bemerkbar, denn die Handlung kam anfangs nur sehr schwer in Gang. Hunter untersuchte die Leichen auf der berühmten Body Farm, machte Assistenzarbeit für seinen Freund und war ansonsten überall außen vor. Und das merkte ich gerade in der ersten Hälfte des Buches extrem.
Dadurch fehlte mir allerdings ziemlich lange die Spannung und der Zug zum weiterlesen kam erst, als etwas Folgeschweres geschah, dass das gesamte Forensikerteam der Pathologie aus der Bahn warf.
Ab diesem Zeitpunkt setzte der Autor die „Daumenschrauben“ an und die Spannung erhöhte sich bald bei jeder gelesenen Seite.
Je näher die Polizei dem Täter kam, desto dramatischer wurden auch die Szenen und umso schwieriger war es für mich, Pausen einzulegen und mich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Den folgeschweren Fehler, der im Klappentext angegeben wurde, fand ich allerdings nicht. Dass Hunter nach seinem "Unfall" nicht mehr das nötige Selbstbewusstsein und den dazugehörigen Instinkt hatte, wenn man monatelang nicht arbeitet, konnte ich gut nachvollziehen, sehe ich persönlich aber nicht als Fehler.

Die Geschichte des Killers wurde in kursiv gehalten und fast zum Ende jeden Kapitels bekam ich einen Einblick in sein Leben und Handeln.
Die Kapitel selbst waren in Abschnitte aufgeteilt, sodass ich, zumindest anfangs, zwischendrin gut eine Pause einlegen konnte.
Das wichtigste wurde geschildert, sodass es einem Quereinsteiger leicht fällt, der Handlung zu folgen. Da dies aber der dritte Roman der Serie um Gerichtsmediziner Dr. David Hunter ist und der Protagonist sich weiterentwickelt, empfehle ich, mit dem ersten Band "Die Chemie des Todes" zu beginnen.

Fazit:
Nach einem schwachen Anfang konnte mich Simon Beckett wieder einmal überzeugen. Ich vergebe vier von fünf Sternen.

Gerichtsmediziner Dr. David Hunter-Reihe:
1. Die Chemie des Todes
2. Kalte Asche
3. Leichenblässe
4. Verwesung

© 6.4.2011 Tikvas Schmökertruhe

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
gesegnetete + tikva (hoffnungsvolle) grüße, Dine zwilling
Mein Bücher-Blog

06 Apr, 2011 17:00 33 haTikva ist offline Email an haTikva senden Homepage von haTikva Beiträge von haTikva suchen Nehmen Sie haTikva in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER » Krimi & Thriller A - C » Beckett, Simon » [Thriller] Beckett, Simon - Leichenblässe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7334
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH