RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Mystik] Michaelis, Antonia - Wolfsgarten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Michaelis, Antonia - Wolfsgarten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Michaelis, Antonia
Titel: Wolfsgarten
Originaltitel: -
Verlag: Kerle in Herder
Erschienen: 11. Januar 2011
ISBN 10: 3451707772
ISBN 13: 978-3451707773
Seiten: 319 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 10-13 Jahre
Preis: 14,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren. Sie gehört zu den großen Talenten in der deutschen Kinderliteratur. Sie hat Medizin studiert, widmet sich heute allerdings nur dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie an der Ostseeküste in Pommern.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Achim und Karl besuchen ihr ehemaliges Kinderheim und entdecken einen verborgenen Garten, dessen Existenz ihnen bis zu diesem Augenblick unbekannt war. Mit Beklemmung stellen sie fest, dass sie zwar mühelos durch das schmiedeeiserne Tor eintreten, aber nicht wieder hinausgehen können. Ratlos erkunden die beiden die verschlungenen Pfade, den Wald und das verlassene Herrenhaus. Dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wer sind die Kinder, die täglich in den Garten kommen, um zu arbeiten? Sind es tatsächlich Wölfe, die des Nachts dort ihr Unwesen treiben? Die Lösung dieser Rätsel erfordert von Achim und Karl mehr als nur ihren ganzen Mut. Denn plötzlich kämpfen sie um ihr Leben...

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Das in grün gehaltene Cover mit dem Wolf und dem goldenen Gartentor hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und da der Klappentext auch sehr interessant und geheimnisvoll klang, hab ich es mir dann geholt.

Die Geschichte handelt von Achim und Karl, die früher in einem Kinderheim waren, aber nun seit einiger Zeit neue Eltern gefunden haben, die sie sehr gerne haben. Als Maria, eine Freundin aus dem Kinderheim, auf einmal an einer seltsamen Krankheit leidet kommen beide zurück um für sie da zu sein. Dabei finden sie eine rote Hagebutte mit weißen Tupfen und einen Brief, den Maria geschrieben hat. Und damit nimmt die Story dann auch ihren Lauf, denn Achim und Karl wollen für Maria das tun, was sie sich eigentlich selbst vorgenommen hatte und finden sich dann kurze Zeit später in einer anderen Welt wieder, die der alten zwar ein wenig gleicht, aber die Jungs doch vor ein Rätsel stellt.

Achim und Karl wird bei ihren Erkundungen dann auch bewußt, das sie sich beide weiterentwickelt haben, denn früher hatten beide ihre Spezialgebiete und nun scheint es, als würden Achim und Karl auch ohne die Hilfe des jeweils anderen zurecktkommen, was sie manchmal doch recht verunsichert.

Die beiden Jungs waren mir eigentlich recht sympathisch, allerdings ist mir Karl manchmal einfach zu grob gewesen, gerade was Achim betrifft und das er das meiste erstmal als Humbug abtut, obwohl sie selbst vor kurzem noch was mystisches erlebt haben fand ich auch etwas seltsam.

Die Geschichte um die Wölfe, die Grabplatte, dem leeren Herrenhaus, der schwarzen und weißen Gestalt, den Hohen Herren usw. ist wirklich spannend und man fragt sich dauernd, wie das wohl alles miteinander zusammenhängt. Auf die Lösung bin ich dann auch erst kurz vor Schluß gekommen, denn die Autorin versteht es wirklich gut immer wieder neue geheimnisvolle Wendungen einzuflechten, so daß man sich manchmal fragt, ob es nicht vielleicht doch ganz anders war.

An jedem Kapitelanfang befindet sich übrigens ein kleines Bild, was gut zur Geschichte paßt und die die Autorin selbst gezeichnet hat. Außerdem wird immer in kurzen Sätzen erwähnt, was in dem jeweiligen Kapitel auf einen zukommt.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

05 Mar, 2011 14:50 17 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher M - O » [Mystik] Michaelis, Antonia - Wolfsgarten 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2935 | prof. Blocks: 7072 | Spy-/Malware: 9939
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH