RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher V - Z » Waidmann, Angela » [Mystik] Waidmann, Angela - Spuk in Abercombie House (Liebesspuk & Gruselkuss Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Waidmann, Angela - Spuk in Abercombie House (Liebesspuk & Gruselkuss Band 03) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Waidmann, Angela
Titel: Spuk in Abercombie House
Originaltitel: -
Verlag: rororo
Erschienen: 1. Oktober 2008
ISBN 10: 3499214733
ISBN 13: 978-3499214738
Seiten: 189 Seiten
Einband: Taschenbuch
Serie: Liebesspuk und Gruselkuss-Reihe Band 03
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 6,95 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Angela Waidmann schrieb schon in ihrer Grundschulzeit die ersten Gruselgeschichten und führte diese ehrenwerte Tradition auch auf dem Gymnasium weiter. Klar, dass eines der Themen in ihrer Prüfung zum Magister der Geschichte mit den Nebenfächern Vor- und Frühgeschichte und Volkskunde "Der Umgang des Menschen mit dem Tod" lautete. Heute lebt Angela Waidmann mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem Dorf in Unterfranken. Sie arbeitet unter anderem als Jugendbuch-Autorin - und schreibt immer noch am liebsten Gruselgeschichten.

Quelle: Amazon.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Die Ferien in Abercombie sind weniger erholsam, als Eva und ihre Freunde es sich vorgestellt hatten. Statt langer Winterspaziergänge und gemütlicher Stunden am Kamin erwartet sie jede Menge Arbeit. Denn in Abercombie Village wird ein Museum eröffnet, und alle müssten mit anpacken. Doch ständig scheint etwas schiefzugehen: Das uralte Herrenhaus, in dem das Museum eingerichtet wird, wartet mit Stromausfällen und dunklen Kammern auf, und sogar Mitarbeiter verschwinden! Und was ist das für eine unheimliche "Kopfreliquie", die Onkel Magnus für so besonders wertvoll hält?

Quelle: Klappentext

Meine Meinung:

Eva und Veronica sind zurück auf Schloß Abercombie, diesmal sind Weihnachtsferien und die beiden haben sich riesig darauf gefreut wieder nach Schottland zu fliegen, denn Veronica hat ihren Freund Kevin sehr vermißt und Eva ist einfach froh wieder in Jonathans Nähe zu sein, auch wenn er ihre Gefühle wohl nicht erwiedert.

In diesem Teil wird nun das Museum eröffnet, von dem im ersten Band die Rede war und es soll in Abercombie House entstehen. Dort passieren allerdings immer wieder seltsame Zwischenfälle, die sich keiner so recht erklären kann, und auch die vier Freunde stehen erst einmal vor einem Rätsel.

Eva ist mir weiterhin sehr sympathisch, sie ist ein wirklich toller Charakter, genauso wie Jonathan. Veronica finde ich dafür immer noch nicht so gut und auch Kevin fand ich in den ersten beiden Teilen besser.

Sehr gefreut habe ich mich, das diesmal Evas Onkel Magnus wieder etwas öfter mit von der Partie war, aber das lag zum größten Teil auch daran, weil er ja für das Museum verantwortlich ist und somit alles dort beaufsichtigt und mithilft, damit auch alles rechtzeitig zum Eröffnungstag fertig ist. Durch ihn erfährt man dann auch zwischendurch immer mal ein wenig geschichtliches, was ich sehr interessant fand.

Die Geschichte selbst war wieder ziemlich spannend, allerdings im Mittelteil auch ein wenig traurig und ich hab immer gehofft, das alles doch noch irgendwie gut ausgeht.

Als nächstes werde ich mir nun denn vierten Teil der Reihe zum lesen nehmen, denn ich bin gespannt, ob Eva, Veronica, Kevin und Jonathan nochmal zurück zu dem Steinkreis gehen, um dem dortigen Geist zu helfen oder ob sie das für zu gefährlich halten und ob Mona schon Gegenstände bewegen kann.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

08 Mar, 2011 11:37 42 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher V - Z » Waidmann, Angela » [Mystik] Waidmann, Angela - Spuk in Abercombie House (Liebesspuk & Gruselkuss Band 03) 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7064 | Spy-/Malware: 7877
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH