RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher M - O » [Sonstiges] Nitsch, Cornelia / Beil, Brigitte / von Schelling, Cornelia - Pubertät: Kein Grund zur Panik! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tuppi Tuppi ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 11409
Heimatort: Ba-Wü, Kreis Karlsruhe
Hobbies: lesen, sticken, Freunde treffen
Beruf: Tupperware-Beraterin
Bücher gelesen in 2017: 41
Seiten gelesen in 2017: 13.369
Mein SUB: 221
Lese gerade: Maibock

Nitsch, Cornelia – Beil, Brigitte – von Schelling, Cornelia: Pubertät – Kein Grund zur Panik! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Cornelia Nitsch, Brigitte Beil, Cornelia von Schelling
Titel: Pubertät – kein Grund zur Panik!
Verlag: Mosaik
Erschienen: 2001
ISBN-10: 3576115447
ISBN-13: 978-3576115446
Seiten: 255
Einband: Taschenbuch
Preis: nicht mehr erhältlich
Serie: -


Autorenportrait:
Zitat:
Dr. Brigitte Beil, Cornelia Nitsch und Dr. Cornelia von Schelling sind Journalistinnen und erfolgreiche Buchautorinnen im Bereich der Elternratgeber. Mit dem Thema Pubertät haben sie sich nicht nur beruflich auseinandergesetzt, sondern sie haben - als Mütter mehrerer Kinder – sowohl ihre eigenen Erfahrungen als auch die vieler anderer Jugendlicher und Eltern zusammengetragen.
Buchinnenseite

Inhaltsangabe:
Zitat:
Die Pubertät hat einen verheerenden Ruf: Horrorgeschichten kursieren, dass sich die sanften Kleinen in rotzfreche, ausgeflippte Typen verwandeln und dass der normale Alltag von wüsten Krächen beherrscht wird. – Probleme ohne Ende?
Dieses Buch will Jugendlichen und Eltern helfen, die konfliktträchtige Zeit zu entschärfen, bei „ganz normalen“ Verrücktheiten die Nerven zu bewahren und ernst zu nehmende Gefahren rechtzeitig zu erkennen: ein lebensnaher, warmherziger Nothelfer für viele entscheidende Fragen:
- Wie verändern sich Körper und Geist?
- Wie finden die Jugendlichen zu ihrer eigenen Identität?
- Wie gehen sie um mit ihrer ersten Liebe und dem Liebeskummer?
- Warum verlieren Mädchen plötzlich ihr Selbstbewusstsein?
- Was hilft, wenn in der Familie die Fetzen fliegen?
- Wieso geht es in der Schule bergab?
- Erste sexuelle Erfahrungen – wie erleben sie Mädchen und Jungen?
- Wie sehen die Sonnenseiten der Pubertät aus?
Klappentext

Meine Meinung:
Das Buch ist in verschiedene Bereiche unterteilt und spricht sowohl die Eltern, als auch die Jugendlichen an. Die ersten beiden Kapitel sind sowohl für Eltern, als auch für Jugendliche beschrieben. Ab dem dritten Kapitel wird es dann unterteilt: die linken Seiten sind für Jugendliche und die rechten Seiten für Eltern. Es ist zwar das gleiche Thema, aber es wird unterschiedlich beschrieben. Z.B. wenn es um den Stimmbruch geht: für Jugendliche wird hier erklärt was jetzt mit dem Körper passiert und warum, für Eltern wird beschrieben, wie sich die Jugendlichen dabei fühlen und wie sich die Eltern dabei verhalten sollten. So werden die einzelnen Punkte sehr gut beschrieben.

Es ist interessant zu lesen, wie die Jugendlichen die jeweiligen Situationen erleben und welche Hintergründe dahinter stehen. Allerdings bezweifle ich, daß ein Jugendlicher in der akuten Pubertätsphase auf die Anregungen in diesem Buch eingehen kann oder will. Ich werde das Buch auf jeden Fall meinem Sohn zum lesen vorschlagen – ob er es annimmt, ist ein anderes Thema...

Am Ende des Buches sind Möglichkeiten aufgeführt (ebenfalls unterteilt in links für Jugendliche und rechts für Eltern), wie man mit Problemen umgehen kann. Somit ist das Buch eigentlich in zwei Teile aufgeteilt: 1. was in der Pubertät passiert und warum sich dadurch das Verhalten ändert und 2. mögliche Lösungswege wenn Probleme auftreten.

Fazit:
ein hilfreicher Ratgeber für die schwierige Zeit!
4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen3 Grüße Nicole

Lesen1 2008: 53 Bücher Lesen1 2009: 62 Bücher Lesen1 2010: 43 Bücher Lesen1 2011: 75 Bücher Lesen1 2012: 64 Bücher
Lesen1 2013: 73 Bücher Lesen1 2014: 60 Bücher Lesen1 2015: 45 Bücher Lesen1 2016: 37 Bücher

30 Mar, 2011 10:46 07 Tuppi ist offline Email an Tuppi senden Beiträge von Tuppi suchen Nehmen Sie Tuppi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » SACHBÜCHER » Sachbücher M - O » [Sonstiges] Nitsch, Cornelia / Beil, Brigitte / von Schelling, Cornelia - Pubertät: Kein Grund zur Panik! 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7067 | Spy-/Malware: 9331
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH