RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch J - L » Liebsch, Sonja/Mestrovic, Nives - Muttertier @n Rabenmutter 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cookie1511 cookie1511 ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 01 May, 2010
Beiträge: 1478
Heimatort: Niederrhein
Hobbies: Familie/Lesen
Beruf: Spark.Angestellte
Bücher gelesen in 2017: 85
Seiten gelesen in 2017: 38399
Mein SUB: 133
Lese gerade: Tea Bag von Henning Mankell/ Gejagd von

Liebsch, Sonja/Mestrovic, Nives - Muttertier @n Rabenmutter Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Liebsch, Sonja/ Mestrovic, Nives
Titel: Muttertier @n Rabenmutter
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: 7. Februar 2011
ISBN-13: 978-3839211502
Seiten: 280
Einband: Broschiert
Serie: -
Preis: 9,90 Euro

Autorenpotrait:
Quelle: Gmeiner

Sonja Liebsch

Zitat:
Sonja Liebsch, geboren 1972 in Mönchengladbach, hat in Heilbronn Tourismusbetriebswirtschaft studiert. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe des Bodensees. Sie hat bislang zwei Spiele veröffentlicht und gibt mit diesem Buch ihr Debüt als Romanautorin.


Nives Mestrovic

Zitat:
Nives Mestrovic, Jahrgang 1971, stammt aus Mönchengladbach. Sie hat in Münster BWL studiert und lebt heute mit ihrer Tochter wieder in ihrer Heimatstadt. Sie veröffentlicht Blog-Artikel auf ihrer Firmenwebsite www.JobsForMums.de.



Inhaltsangabe:
Quelle: Gmeiner

Zitat:
MUTTERGLüCK IN RHEINKULTUR Zehn Jahre haben Maxi und Hanna nichts mehr voneinander gehört. Dabei waren die beiden Rheinländerinnen bis zu Maxis Hochzeit beste Freundinnen. Damals hatte ein Tsunami in weiß für die anhaltende Funkstille gesorgt. Ausgerechnet beim Surfen im Internet treffen sie sich wieder. Ein paar E-Mails später stellen Maxi und Hanna fest, dass sie inzwischen wieder einiges gemeinsam haben: Einen ganzen Stall voller Blagen, Dauerstress im Alltag und keine Aussicht auf ein geregeltes Einkommen. Endlich sind sich die zwei wieder einig: Für ihr Mutterglück brauchen sie ganz schnell einen Job …



Meine Meinung

Auf dem Cover kann man einen Ausschnitt eines klassischen Wohnzimmers sehen: eine weiße Couchgarnitur mit passendem Tisch. Auf diesem steht ein Laptop und ein Stück weiter eine gelbe Quietscheente. Diese beiden Dinge stehen symbolisch für die Themen des Romans: den E-Mail-Kontakt zwischen zwei Frauen und ihr Leben als Mutter.

Als Mutter einer zweieinhalbjährigen Tochter hat mich die Inhaltsangabe natürlich neugierig gemacht. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Nacheinander habe ich Einblick in das Leben von Maxi und Hannah bekommen: Wie die beiden, obwohl unterschiedlich wie es nur sein kann, in der Schulzeit durch dick und dünn gegangen sind und sich nach dem Abschluss immer mehr aus den Augen verloren, da sie an unterschiedlichen Orten studiert haben. Auf Maxis Hochzeit sollte eigentlich ein großes Wiedersehen zwischen den beiden stattfinden, welches aber leider in einem großen Krach endete. Und dann ist jahrelang Funkstille zwischen den ehemals besten Freundinnen, bis sie sich durch einen Zufall im World Wide Web wiederfinden …

Durch den flüssigen Schreibstil hat mich das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen. Dazu beigetragen hat auch die Tatsache, dass ich mich in vielen Begebenheiten und Erlebnissen der beiden sympathischen jungen Frauen wiederfinden konnte. Es war mir möglich, vieles sehr gut nachzuvollziehen, zum Beispiel, was es bedeutet, Job und Kinder unter einen Hut zu bringen. Oder dass es schwierig ist, in Ruhe zu telefonieren, wenn die Tochter oder der Sohn sich in der Nähe aufhalten. Ganz alltägliche Probleme, mit denen eine Mutter sich herumschlägt, sie aber eigentlich kaum noch als solche wahrnimmt. So manches Mal musste ich beim Lesen schmunzeln und insgeheim bestätigend nicken, oder mir sogar verstohlen Tränen aus den Augen wischen. So gut habe ich mich in die beiden Protagonisten hineinversetzten können. Unterteilt ist dieser Roman in kurze Kapitel, die wiederum auf den E-Mail-Kontakt der beiden aufgebaut sind. Das Ende empfand ich auch als sehr zufriedenstellend.

Fazit:
Dieses großartige Buch möchte ich nicht nur den Müttern ans Herz legen. Mit viel Humor und Erzählungen aus dem Leben haben die beiden Autorinnen es geschafft, ein geniales Werk zu schreiben.


5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
LG Iris
Komm her

31 Mar, 2011 21:01 40 cookie1511 ist offline Email an cookie1511 senden Beiträge von cookie1511 suchen Nehmen Sie cookie1511 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch J - L » Liebsch, Sonja/Mestrovic, Nives - Muttertier @n Rabenmutter 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7691
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH