RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Brom - Der Kinderdieb 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meggie Meggie ist weiblich
Chefassistenz




Dabei seit: 24 Nov, 2009
Beiträge: 4267
Heimatort: Rheinland-Pfalz
Hobbies: Lesen, Fotografieren
Beruf: Qualitätsprüfung
Mein SUB: wird langsam weniger ;-)

Brom - Der Kinderdieb Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Brom
Titel: Der Kinderdieb
Originaltitel: The Child Thief
Verlag: PAN
Erschienen: 2011
ISBN-13: 978-3426283295
Seiten: 655
Einband: HC
Serie: --
Preis: 16,95 Euro

Autorenportrait:
Zitat:
Brom, Jahrgang 1968, wurde in Albany im Bundesstaat Georgia geboren. Da sein Vater Pilot bei der U.S. Army war, verbrachte Brom einen Teil seiner Jugend im Ausland, unter anderem in Japan und Deutschland. Aus dieser Zeit rührt auch seine Angewohnheit her, nicht mehr seinen Vornamen zu benutzen. Bereits mit 21 arbeitete Brom als Illustrator für Firmen wie Coca-Cola und IBM. Später begann er sich auf die visuelle Umsetzung von Spielen wie Dungeons & Dragons, Magic: The Gathering und World of Warcraft zu spezialisiseren und arbeitete für zahlreiche Verlag und Computerspielhersteller. Brom lebt heute mit seiner Familie in Seattle.


Quelle: Schutzumschlag

Inhaltsangabe:
Zitat:
Leise wie ein Schatten streift ein merkwürdiger Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie – und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie wartet, sondern auch größte Gefahr.


Quelle: Buchrücken

Meine Meinung:
Peter hat spitze Ohren, kann krähen wie ein Hahn und ist ständig auf der Suche nach Kindern, die seine Hilfe brauchen. Verlorene Kinder, die in der normalen Welt keinen Platz haben oder in ständiger Angst leben müssen. Ein Kind wie z. B. Nick, der sich von seiner Mutter betrogen fühlt und von zu Hause weggelaufen ist. Während seiner Flucht stößt er auf Peter, der ihm von einem Land erzählt. Einem Land, in welchem Kinder nie erwachsen werden müssen und Abenteuer bestehen können. Nick folgt Peter in das geheimnisvolle Land Avalon, nicht wissend, dass dort Gefahren lauern, die sein Leben bedrohen.

Das Cover des Buches hat mich sehr beeindruckt. Schwarzer Hintergrund, gespenstische Schemen, die sich um das Buch herumziehen und vorne ganz groß ein rothaariger, spitzohriger Junge, der grimmig schaut und das Gefühl von etwas Magischem verbreitet.

Genauso beeindruckend war auch die Geschichte selbst. In einem sehr bildhaften Schreibstil erzählt der Autor von Peter und dem geheimnisvollen Land Avalon, in welchem er wohnt. Und welches er versucht zu retten. Den Avalon liegt im Sterben.

Peter ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die ihm helfen sollen, das Land von den bösen Fleischfressern zu befreien, Erwachsene, die das Land verrotten und verfaulen lassen.
Das Buch ist definitiv nicht als Kinderbuch einzustufen, da die Kampfszenen sehr detailliert beschrieben werden. Teilweise ist die Story sehr brutal, der Sprachstil der Kinder sehr ausgeprägt und manche Szenen würde ich schon eher „horrormäßig“ bezeichnen.

Trotzdem hat mich das Buch sehr in den Bann gezogen. Die Idee, die Märchenwelt von Peter Pan mit der mythischen Welt von Avalon und der realen Welt von heute zu vermischen, fand ich persönlich fantastisch umgesetzt.

Fazit:
Als ich die letzte Seite gelesen habe, war ich enttäuscht. Enttäuscht, dass die Geschichte zu Ende war, dass ich nicht weiter mit Peter und seinen Teufeln reisen durfte.

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
lG Sina Höst Flickan


mein blog

15 Apr, 2011 22:58 13 Meggie ist offline Email an Meggie senden Homepage von Meggie Beiträge von Meggie suchen Nehmen Sie Meggie in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » FANTASY & SF » Fantasy & SF: A - C » [Fantasy] Brom - Der Kinderdieb 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7679
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH