RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » [Mystik] Dahme, Joanne - Creepers: Der Fluch der Hexe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Dahme, Joanne - Creepers: Der Fluch der Hexe Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Dahme, Joanne
Titel: Creepers - Der Fluch der Hexe
Originaltitel: Creepers
Verlag: Baumhaus
Erschienen: 13. April 2011
ISBN 13: 978-3833938641
Seiten: 268 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Empfohlenes Alter: 12-13 Jahre
Preis: 12,99 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Joanne Dahme lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Philadelphia, Pennsylvania. Sie arbeitet für das Philadelphia Water Department und studierte zunächst Ingenieurwesen und anschließend Journalismus. "Creepers" ist ihr erster von bisher vier erfolgreichen Jugendromanen.

Quelle: Schutzumschlag-Innenseite

Inhaltsangabe:

Zitat:
Courtney ist umgezogen. In ein von Efeu überwuchertes altes Haus. Als sie Margaret und deren Vater kennenlernt, die auf dem benachbarten Friedhof Führungen anbieten, erfährt sie Ungeheuerliches: Auf ihrem Haus lastet ein Fluch!

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Erstmal möchte ich die tolle Aufmachung des Buches lobend erwähnen, denn es ist wirklich schön gestaltet. Besonders die Farbe grün kommt häufig vor, was auch mit dem Efeu zusammenhängt, der in der Geschichte eine große Rolle spielt und ab und zu ranken sich dann auch auf den Seiten einige Efeustränge. Auch klasse sind die Zeitungsartikel, Bilder, Tagebucheinträge, Notizen usw., die sich durch ihre Individualität von den anderen Seiten unterscheiden.

Die Geschichte selbst ist ziemlich spannend, denn der Efeu, der überall wächst, die Hexe, die manchmal auftaucht und Courtneys neue Freunde Margaret und ihr Vater Christian sind schon sehr geheimnisvoll. Courtney sieht Margaret und Christian Geyer eines Tages auf dem Friedhof, der direkt neben dem Haus liegt, in das sie erst vor wenigen Tage gezogen ist und fragt sich wer die beiden wohl sind. Später trifft sie sie dann im Supermarkt, wo Mr. Geyer sie und ihre Mutter zu einer Friedhofsführung für den nächsten Tag einlädt. Da Courtneys Mutter verhindet ist, geht sie alleine dorthin und dabei hört sie eine sehr interessante Geschichte über Prudence Geyer, die vor über über 200 Jahren verstorben ist und deren Vater Christian Geyer, der Steinmetz war.

Courtney und ihre Eltern waren mir sofort sympathisch, aber auch Margaret und ihren Vater mochte ich sofort, sie sind alle sehr freundlich und versuchen gleich einander zu helfen, wo sie nur können, denn nicht nur das es ein Geheimnis gibt, das über dem Haus, Prudence, Christian, der Hexe und dem Efeu liegt, nein, eine Baufirma möchte einige Hektar des Friedhofes erwerben, um dort Häuser zu bauen, dabei sollen die Gebeine derjenigen, die dort seit Jahren liegen, umgebettet werden und genau das wollen die Freunde nebenbei auch noch verhindern.

Die Autorin hat wirklich einen klasse Schreibstil und man ist richtig gefangen in der Geschichte, außerdem möchte man auch immer wissen, was es denn nun genau mit all den geheimnisvollen Dingen auf sich hat und wie die einzelnen Personen damit verknüpft sind. Einige Sachen kann man sich zwar gut selbst schon zusammenreimen, aber manches ist bis zum Ende ein gut gehütetes Geheimnis. Sehr interessant waren übrigens die Tagebucheinträge von Prudence Vater, denn sie haben ein wenig mehr Einblick in das Leben der Hexe verschafft.

Das Ende war für mich übrigens einerseits sehr schön und tröstlich, aber andrerseits fand ich es auch etwas traurig und ich hätte gerne noch die ein oder andere Frage beantwortet gehabt, besonders was den Friedhof angeht.

Von mir gibt es4 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

21 Apr, 2011 09:46 22 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KINDER & JUGENDBÜCHER » Kinder & Jugendbücher D - F » [Mystik] Dahme, Joanne - Creepers: Der Fluch der Hexe 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 4.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2929 | prof. Blocks: 7068 | Spy-/Malware: 9503
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH