RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik V - Z » Willett, Marcia - Ein Hauch von Frühling 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mandy Mandy ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 23 Jan, 2009
Beiträge: 2228
Heimatort: NRW
Hobbies: mit meiner Familie was unternehmen, lesen, Briefe schreiben
Beruf: -
Bücher gelesen in 2017: 121
Seiten gelesen in 2017: 36377
Mein SUB: einige...

Willett, Marcia - Ein Hauch von Frühling Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Willett, Marcia
Titel: Ein Hauch von Frühling
Originaltitel: Echoes of the dance
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 16. September 2008
ISBN 13: 978-3431037579
Seiten: 365 Seiten
Einband: Hardcover
Serie: -
Preis: 18,00 Euro

Autorenportrait:

Zitat:
Marcia Willett, in Somerset geboren, studierte und unterrichtete klassischen Tanz, bevor sie ihr Talent für das Schreiben entdeckte. Ihre Bücher erscheinen in 18 Ländern. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Devon, dem Schauplatz vieler ihre Romane.

Quelle: Luebbe.de

Inhaltsangabe:

Zitat:
Tanzen bedeutet Daisy mehr als alles andere. Als sie sich verletzt, droht der jungen Ballerina das berufliche Aus. Doch ihr Nachbar Paul lässt sie ihre Ängste vergessen. Daisy verliebt sich in den geheimnisvollen Lehrer, ohne zu ahnen, dass er ein doppeltes Spiel treibt. Nur Daisys Vorbild Mim, die nach einem tragischen Unfall selbst das Tanzen aufgeben musste, weiß: Daisy stehen Enttäuschungen bevor. Entschlossen lockt sie die Tänzerin nach Cornwall. Am Rand des Bodmin Moor, in Mims entzückendem Cottage, kann Daisy Zukunftspläne schmieden und schöne Freundschaften schließen. Sie lernt bewundernswerte Menschen kennen, die alle einen Neuanfang wagen müssen und auch im Winter den belebenden Hauch des Frühlings spüren.

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung:

Auf Grund des Klappentextes bin ich davon ausgegangen, das es in diesem Buch hauptsächlich um Daisy geht, aber dem ist nicht so, denn sie kommt eigentlich am wenigsten vor. Am meisten erfährt man von Roly, Kate und Nat, die alle so ihre großen und kleinen Geheimnisse mit sich rumtragen, die man dann, während des lesens, nach und nach erfährt.

Roly und sein Sohn Nat waren mir von allen übrigens am sympathischsten, denn sie sind sehr nette und hilfsbereite Menschen, aber auch sie haben ihr Päckchen zu tragen, besonders Nat und ich muß gestehen, das sein Geheimnis für mich eine ziemliche Überraschung war, da ich damit gar nicht gerechnet habe.

Monica, die Mutter von Nat, mochte ich dafür überhaupt nicht, sie ist ein sehr egoistischer Mensch und findet, das alle nur für sie da sein sollten, außerdem gibt sie allen in ihrer näheren Umgebung öfters das Gefühl, das es ihr nicht gut geht, obwohl eigentlich gar nichts ist, aber so erreicht sie meistens, das sich alle nur auf sie konzentrieren. Allerdings hätte ich am Ende doch gerne noch erfahren, ob sie sich mit Nats Geheimnis ausgesöhnt hat oder ob sie ihn immer noch deswegen meidet.

Alle Charaktere sind übrigens irgendwie miteinander verbunden, entweder familiär oder durch Liebe und Freundschaft. Außerdem findet fast jeder am Ende zu sich selbst und stellt sich seinen Ängsten und Problemen, die einige sogar schon etliche Jahre mit sich herumtragen.

Es gibt in diesem Buch wirklich schöne und weise Sätze, die mir teilweise richtig gut gefallen haben, aber leider driftet die Geschichte manchmal auch zu sehr ins oberflächliche ab und macht die Stimmung, die vorher so sensibel aufgebaut wurde wieder zunichte. Auch gibt es Momente, da hält sich die Autorin meiner Meinung nach zu viel mit Nebensächlichkeiten auf, dabei geben die Charaktere und die Story an sich wirklich mehr her.

Von mir gibt es deswegen3 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Lesen1: "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella

10 May, 2011 13:27 16 Mandy ist offline Email an Mandy senden Homepage von Mandy Beiträge von Mandy suchen Nehmen Sie Mandy in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » BELLETRISTIK » Belletristik V - Z » Willett, Marcia - Ein Hauch von Frühling 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7637
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH