RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Böcker, Bärbel - Mit 50 hat man noch Träume 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Netha Netha ist weiblich
Admin




Dabei seit: 13 Sep, 2008
Beiträge: 13506
Heimatort: Hamburg
Hobbies: Lesen, Kochen & Backen, Schweden
Beruf: Küchenwiesel
Bücher gelesen in 2017: 27
Seiten gelesen in 2017: 10003
Mein SUB: Regale weise ;)
Lese gerade: Gelebte Geschichte - Hillary Rodham Clinton

Böcker, Bärbel - Mit 50 hat man noch Träume Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Böcker, Bärbel
Titel: Mit 50 hat man noch Träume
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: Februar 2011
ISBN-13: 978-3839211496
Seiten: 333
Einband:: PB
Serie: -
Preis: 11,90 €

Autorenporträt:

Zitat:
Bärbel Böcker, geboren 1961 in Wolfsburg, ist Sinologin, Germanistin und Publizistin. Sie arbeitete über mehrere Jahre in Berlin, Köln und Bonn als Journalistin und PR-Spezialistin. Seit Mitte der 90er Jahre ist sie Mitinhaberin einer Film-, Fernseh- und Videoproduktionsfirma in Köln. Mit dem erfolgreichen Kölnkrimi „Henkersmahl“ gab sie im Frühjahr 2010 ihr Debüt als Romanautorin.
Quelle: Gmeiner Verlag

Inhaltsangabe:

Zitat:
DIE ZWEITE HALBZEIT Bea, Ulrike, Bruni und Caro aus Köln, alle um die 50, stellen sich die Frage aller Fragen: Soll das jetzt etwa alles gewesen sein? Im lieblichen Ahrtal starten sie noch einmal durch. Sie erfüllen sich einen lang gehegten Traum, pachten ein Restaurant und freunden sich darüber hinaus mit einer chinesischen Großfamilie an, doch die Idylle trügt. Die eingeschworene Dorfgemeinschaft macht ihnen und den Chinesen das Leben schwer, und sie sind drauf und dran, in die Großstadt zurückzukehren. Ausgerechnet Fußball hilft bei der Lösung ihrer Probleme …
Quelle: Gmeiner Verlag

Meine Meinung:

Bei diesem Buch sprach mich das Cover sehr an: Vor einem sommerlichen, strahlenden Himmel sieht man zwei Frauenbeine, die mit den Füßen kleine Blümchen festhalten.
Der Klappentext versprach mir eine heitere Geschichte um vier Freundinnen, die alle fast 50 Jahre alt sind oder es bald werden. Alle haben sie ihre Erfahrungen mit den Männern gemacht, mehr oder weniger glückliche.
Bea, die treibende Kraft des Gespanns, ist in diesem Roman auch die Wortführerin, wenn es um Entscheidungen geht.
Jede der vier hat ihre eigene kleine Geschichte zu erzählen, und auch eine eigene Ansicht ihrer Situation.
Diese lernte ich beim Lesen Stück für Stück kennen.

In diesem Werk geht es meines Erachtens um das Fazit eines Lebens nach 50 Jahren, um Erfüllung oder Scheitern der eigenen Träume und Wünsche.
Jede hatte ihr eigenes Schicksal und nun wollen diese vier Freundinnen Bilanz ziehen aus dem, was ihnen widerfahren ist.
Ebenfalls geht es hier um Freundschaft, Vertrauen und die Einstellung zum Leben.
Aber nach dem Ausbruch aus dem bisherigen Leben und dem Neubeginn in ihrem angemieteten Restaurant „Ahrstübchen“ sollten die Sorgen nicht alle verschwunden sein, denn sonst hätten sie die Rechnung ohne die eingeschworene Dorfgemeinschaft gemacht.
Auch hier gab es Probleme zu bewältigen.
Die Autorin ließ sehr oft etwas Humor mitschwingen, der aber in meinen Augen teils nicht angebracht war.
Bei anderen Situationen hätte ich mir gerade diesen Humor etwas mehr gewünscht.
Der flüssige Schreibstil ließ mich dieses Buch recht schnell lesen.
Die Umsetzung des Themas konnte mich jedoch nicht wirklich mitreißen.

Ich vergebe zwei von fünf Sternen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Liebe Grüße von Netha
Lesen3
2014 = 59 Bücher 24365 Seiten - 2015 = 57 Bücher 19660 Seiten
2013 = 67 Bücher 23852 Seiten - 2016 = 32 Bücher 11712 Seiten
2012 = 57 Bücher 22240 Seiten
2011 = 59 Bücher 22786 Seiten
2010 = 71 Bücher 26698 Seiten
2009 = 57 Bücher 21723 Seiten

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere, das Menschen nicht denken. (Autor Unbekannt)

19 May, 2011 16:35 53 Netha ist offline Email an Netha senden Beiträge von Netha suchen Nehmen Sie Netha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » Belletristik - Deutsche Autoren » Belletristik Deutsch A - C » Böcker, Bärbel - Mit 50 hat man noch Träume 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 2.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7062 | Spy-/Malware: 7679
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH