RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanZum PortalZum KalenderZur Startseite

Zum Ende der Seite springen

Autorenregister

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M Mac Mc N  O  P  Q  R  S Sch  St  T  U  V  W  X  Y  Z Ä,Ö,Ü Å,Æ,Ø

Anthologien


Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Langer, Siegfried - Vater, Mutter, Tod 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
goat goat ist weiblich
Schmöker Legende




Dabei seit: 21 Sep, 2008
Beiträge: 2173
Heimatort: Niedersachsen
Hobbies: lesen, mein Hund, Freunde treffen, Internet und meine Arbeit
Beruf: Bürokauffrau

Langer Siegfried - Vater, Mutter, Tod Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Autor: Langer Siegfried
Titel: Vater, Mutter, Tod
Originaltitel: -
Verlag: List Taschenbuch
Erschienen: 13. Mai 2011
ISBN-10: 354861051X
ISBN-13: 978-3548610511
Seiten: 336
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: 8,99 €

Autorenportrait:

Zitat:
Siegfried Langer, geboren 1966, stand als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera. Vater, Mutter, Tod ist sein erster Thriller. Er lebt in Berlin.

Quelle: Klappentext

Inhaltsangabe:

Zitat:
Wenn dir das Liebste genommen wird – was würdest du tun?

Ein Vater, der große Schuld auf sich lädt.

Eine Mutter, die alles tun würde, um ihren Sohn zurückzubekommen.

Ein Junge, der tot in einer Berliner Wohnung liegt.

Eine Frau, deren Erinnerungen sie betrügen.


Kommissar Manthey sucht nach den Zusammenhängen. Er will ein Kind retten – um jeden Preis. Und stößt auf einen Abgrund aus Verzweiflung und Wahn.

Quelle: Klappentext

Meine Meinung

Das Coverbild mit dem zerbrochenen Teller und dem daneben liegenden blutbefleckten Messer auf dem Tisch weisen schon gleich auf einen Thriller hin. Ein Cover, das seine Wirkung nicht verfehlt und dazu verleitet, sich die Inhaltsangabe auf der Rückseite des Buches durchzulesen. Dieser jedoch verrät so gut wie gar nichts und warum das so ist, erfährt der Leser erst nach Beenden des Buches.

Ein paar Brocken mehr als Appetitanreger möchte ich dem geneigten potentiellen Leser allerdings schon hinwerfen, denn Siegfried Langers (Psycho-) Thriller ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden.

Eine Frau, die unter ihrem gewalttätigen Ehemann zu leiden hat, der Sohn, der zwischen die Fronten gerät und dabei sein Leben verliert …

Eine weitere Frau, die eine erfolgreiche Architektin ist und die mit ihrer Mutter shoppen geht, die bereits vor zwei Jahren verstorben ist …

Eine fremde rothaarige Frau, die anscheinend niemand kennt …

Ein verschwundenes Kind …

… und mittendrin Kommissar Manthey, der versucht, Zusammenhänge herzustellen und dieses Kind um jeden Preis der Welt zu retten.

Und tatsächlich gibt es nichts mehr, was ich noch über den Inhalt schreiben könnte, ohne zuviel zu verraten, denn Siegried Langer hat seine Geschichte so geschickt zerlegt, dass ich das Gefühl hatte, je mehr ich lese, umso weniger verstehe ich. Mit den vielen Handlungssträngen kam ich mir vor, wie mitten in einem großen Puzzle, dass erst ganz zum Schluss zu einem Ganzen zusammengesetzt wird.

Der Autor verwendet viel wörtliche Rede in seinem Buch, was der ganzen Geschichte vom sprachlichen Stil her, erst den nötigen Schwung verleiht. Die Sätze sind kurz und prägnant und auch die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Zeitsprünge und Perspektivwechsel in den Kapiteln sorgen dafür, dass die Verwirrung perfekt ist und so zusätzliche Spannung entsteht.

Nicht ganz so gut gefallen hat mir der Kommissar mit seinem familiären Hintergrund. In Verbindung mit seinen zu lösenden Fällen, war mir das etwas zu viel an Problemen, die auf den Leser einstürmen. Ein ganz normaler Kommissar mit weniger oder gar keinen anhaftenden Problemen wäre mir in dem Fall lieber gewesen. Jedoch ist das kein Grund einen Stern abzuziehen. Auch die recht große Schrift hat dafür gesorgt, dass das Lesevergnügen sehr schnell wieder vorbei war. Wenn ich die kurzen Sätze und die große Schrift von den ca. 330 Seiten abziehen würde, blieben vielleicht noch 250 Seiten übrig. Aber das ändert nichts an der grandiosen Story und dem spannenden Schreibstil.

Natürlich ist es etwas unglücklich, dass ich dieses Mal nur so wenig über das Buch schreiben kann – aber macht euch einfach selber ein Bild davon und ihr werdet wissen, warum jedes weitere Wort, ein Wort zuviel sein kann. Herr Langer bekommt von mir alle fünf Sterne und ich hoffe, dass es recht bald Nachschub im Thrillerbereich geben wird. Und vereinzelt tauchen auch schon Vergleiche mit dem Schreibstil von Sebastian Fitzek auf. Es wäre doch schön, wenn sich die deutschen Autoren in der Thriller-Szene endlich mal durchsetzen könnten ...

5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.
(Eduard Engel)

22 May, 2011 15:36 31 goat ist offline Email an goat senden Beiträge von goat suchen Nehmen Sie goat in Ihre Freundesliste auf
manu1983 manu1983 ist weiblich
Schmöker Zeus




Dabei seit: 15 Jul, 2009
Beiträge: 4459
Heimatort: Südbaden
Hobbies: lesen, stricken
Beruf: Erzieherin und Heilpädagogin
Lese gerade: Noah - Sebastian Fitzek

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung

Auf dieses Buch bin ich durch eine Leseprobe aufmerksam geworden, die mich schon von der ersten Seite an fesselte. Daraufhin beschloss ich, es auf alle Fälle zu lesen.
Schon das Cover machte mich neugierig auf mehr. Darauf zu sehen ist ein zerbrochener Teller, blutbefleckt und ein großes Messer, ebenfalls voll Blut.
Der Titel in Gelb stach mir richtig ins Auge.

Die Handlung dreht sich um eine Frau, die von ihrem Mann misshandelt wird und von einer weiteren, welche Karriere in einem Anwaltsbüro macht. Zuerst ist es nicht ganz klar, was beide Frauen miteinander zu tun haben, mit der Zeit jedoch führen die Handlungsstränge zusammen.

In der auktorialen Perspektive wurde die Geschichte erzählt und der Schreibstil war spannend und flüssig. Es fiel mir schwer, das Buch zur Seite zu legen. Das Kopfkino hatte sich bei mir immer wieder eingeschalten. Ich fühlte mich mitten im Geschehen dabei.
Auch die kurzen Kapitel machten das Lesen angenehm.
Mit einem Ende in dieser Art habe ich lange nicht gerechnet und war überrascht. Lange war ich im ungewissen und habe mir überlegt, wie das Buch endet, jedoch kam es dann anders als gedacht.


Fazit:

Ein spannendes und kurzweiliges Leseerlebnis, welches ich gerne weiterempfehle.

Von mir gibt es
5 sterne

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" (Cicero)

Ganz viele liebe Grüße
ManuCompi1

15 Jun, 2011 19:36 46 manu1983 ist offline Email an manu1983 senden Beiträge von manu1983 suchen Nehmen Sie manu1983 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Nethas Schmökerkiste » Buchgenre » KRIMI & THRILLER Deutsche Autoren » Deutsche Krimi & Thriller J - L » [Krimi] Langer, Siegfried - Vater, Mutter, Tod 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

nach oben

Zum Portal

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2923 | prof. Blocks: 7061 | Spy-/Malware: 7303
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum

Besucherstatistik

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH